E-Commerce: semantische Empfehlungssysteme als Schlüssel für mehr Umsätze im Online-Shop

(PresseBox) (Berlin, ) "Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren". Wer kennt diesen Satz nicht, wenn er jemals etwas in einem Online-Shop gekauft hat. Und tatsächlich ist man immer wieder verblüfft, wie gut Amazon und Co die eigenen Vorlieben zu kennen scheinen. Das Problem ist nur, nicht immer machen die Empfehlungen auch Sinn. Eine Lösung bieten neuartige semantische Empfehlungssysteme, die gerade den Sprung von der Grundlagenforschung in die Anwendung geschafft haben. Deren Praxistauglichkeit konnte Neofonie gemeinsam mit dem DAI-Labor an der Technischen Universität Berlin im Forschungsprojekt SERUM eindrucksvoll belegen.

Empfehlungssysteme der nächsten Generation
Derzeit basieren die gängigen Empfehlungssysteme in Online-Shops vor allen Dingen auf statistischen Auswertungsverfahren. Berechnet werden lediglich Ähnlichkeiten zwischen Nutzerverhalten oder Produkteigenschaften. Die Folge ist, dass den Nutzern immer wieder Produkte vorgeschlagen werden, die sie entweder schon gekauft haben oder die bereits gekauften Artikeln so ähnlich sind, dass sie dem potenziellen Käufer keinen Mehrwert mehr bieten. So macht es beispielsweise keinen Sinn, die gebundene Ausgabe eines Romans vorzuschlagen, wenn man gerade die Taschenbuchausgabe davon erworben hat.

Kern des Problems ist eine prinzipielle "Unwissenheit" des Systems über Bedeutungszusammenhänge von Produkten oder Interessen in der realen Welt. Empfehlungssysteme der nächsten Generation setzen daher auf semantische Web-Technologien, die in der Lage sind, Hintergrundwissen zu bestimmten Themengebieten wie Musik, Literatur oder beispielsweise Computertechnik zu nutzen, um die errechneten Ähnlichkeiten oder Unterschiede empfohlener Artikel richtig zu interpretieren.

Anwendungsreife Forschungsergebnisse
Im Forschungsprojekt SERUM, das erst jüngst zu Ende gegangen ist, wurde der Einsatz semantischer Web-Technologien gerade für dieses Szenario erfolgreich erprobt. SERUM steht für SEmantic Recommendation and Unstructured data Management. Im Projekt ist die Grundlage für ein semantisches Empfehlungssystem geschaffen worden, das basierend auf einer semantischen Analyse von Benutzerverhalten und Nachrichtentexten hochqualitative Empfehlungen berechnet. Ziel war es, ein System zu entwickeln, das unabhängig vom spezifischen Anwendungsfall Empfehlungen aus unterschiedlichen Domänen wie z.B. Musik ermittelt.

Dazu wurde im Rahmen des Projekts ein Online-Demonstrator entwickelt, der Empfehlungen zu Künstlern aus der Musikbranche anbietet. Über die Suchbox können je nach Interesse Künstler ausgewählt werden. Anschließend werden entsprechend der getroffenen Auswahl weitere relevante Künstler in Form eines interaktiven Graphen empfohlen. Zudem werden dem Anwender aktuelle Nachrichten präsentiert, die zum ausgewählten Künstler passen. Gleichzeitig kann er sich ein Portfolio von Künstlern zusammenstellen, die ihn am meisten interessieren, wodurch sich der Nachrichtenstrom entsprechend der eigenen Vorlieben ändert.

Projektdaten SERUM
SERUM ist ein Kooperationsprojekt des DAI-Labors und der Neofonie GmbH und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Das Projekt wurde nach einer 20 Monate dauernden Projektlaufzeit am 31.10.2011 von beiden Partnern erfolgreich abgeschlossen und kann nun in die Verwertungsphase übergehen. Damit unterstreicht Neofonie den Anspruch, auch in Zukunft für seine Kunden Pionierarbeit zu leisten auf dem Gebiet der Entwicklung einer neuen Generation von Diensten und Produkten.

Interessenten, die den Online-Demonstrator gerne testen möchten, fordern ihre Zugangsdaten an per Mail: serum-demonstrator@neofonie.de

Eine umfassendere Projektbeschreibung mit entsprechenden Publikationen gibt es online unter: http://www.neofonie.de/...

Über die Neofonie GmbH
Die Neofonie GmbH und ihr Tochterunternehmen Neofonie Mobile GmbH gehören zu den führenden Anbietern innovativer Technologien und konvergenter Anwendungen, spezialisiert auf die Bereiche Suche, Social Media und mobile Applikationen. Das Leistungsspektrum des IT-Fullservice-Dienstleisters reicht von der strategischen Beratung und Konzeption über Web- und Oberflächen-Design, Softwareentwicklung und Blackbox-Testing bis hin zum hoch verfügbaren und skalierbaren Betrieb mit 24/7-Support. Das 1998 gegründete Unternehmen beschäftigt 150 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Hamburg. Zu den Kunden zählen beispielsweise Wort & Bild Verlag, Gruner & Jahr, stern.de, Kalaydo, Axel Springer Verlag, Heinrich Bauer Verlag, Volkswagen, Audi, Olympus, mobile.de und ebay Kleinanzeigen. Die Neofonie GmbH ist Gründungsmitglied des Xinnovations e.V., dem überregionalen Netzwerk für internetbasierte Informationstechnologien.

Weitere Informationen finden Sie unter. http://www.neofonie.de.

Kontakt Neofonie
Stefan Rudnitzki
Projektleitung
Neofonie GmbH
Robert-Koch-Platz 4
10115 Berlin

T +49.30 24627-505
F +49.30 24627 120

stefan.rudnitzki@neofonie.de
http://www.neofonie.de

Xinnovations e. V.

Der Xinnovations e. V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Institutionen, die im Bereich internetbasierter Wirtschafts- und Kommunikationsprozesse tätig sind. Der Verein ist 2008 aus dem xmlcity:berlin e. V. hervorgegangen.

Ziel des Vereins ist es, in Berlin ein überregionales Kompetenzzentrum für netzbasierte Informationstechnologien und Anwendungen zu etablieren. Die nachhaltige Vernetzung der Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung, soll neue Allianzen für technologische Innovationen schaffen und die Verwertung von FuE-Ergebnissen über Netzwerke hinweg befördern.

Ein aktuelles Projekt ist Vikora - das Kompetenznetzwerk für Virtuelle Kommunikations- und Arbeitsräume. Vikora wird mit Bundes- und Landesmitteln gefördert. Es soll mit dazu beitragen, die Region Berlin-Brandenburg als Kompetenzzentrum für innovative Kommunikationslösungen zu etablieren. Mitglieder des Kompetenznetzwerks sind: 3-point concepts GmbH, ART+COM AGAM-SoFT GmbH IT-Systeme, ART+COM AG, EsPresto AG, Hoccer GmbH, ncc-media it-projekte, Ontonym GmbH, schaltzeit GmbH, structura und Xinnovations e. V.

Xinnovations e. V., Kleiststraße 23-26, D-10787 Berlin
Kontakt: Rainer Thiem
Tel.: 030/21001470,
Email: rainer.thiem@xinnovations.org
Internet: http://www.xinnovations.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.