• Pressemitteilung BoxID 394833

Always-on-Festival Berlin 2011 - The Future of Mobile Life

24.02.2011 - Meistersaal Berlin

(PresseBox) (Berlin, ) Ankündigung und Aufruf zur Mitwirkung

Der Trend zum mobilen Internet ist ungebrochen. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass irgendeine Firma X eine neue Smartphone App auf den Markt bringt oder ein Marketingexperte Y den Siegeszug mobiler Business-Anwendungen verkündet. Die Veränderungen für das tägliche Leben sind radikal und dennoch auf einen Punkt zu bringen: In Zukunft sind wir “always on”. Wir sind permanent vernetzt mit unseren Freunden und Bekannten, haben von unterwegs Zugriff auf E-Mail, Unternehmensdaten und intelligenten Wissensdatenbanken oder lesen digitale Bücher und Zeitschriften, egal ob auf dem Handy, einem Tablet-Computer, am Bildschirm oder mit einem E-Book-Reader.

Das Always-on-Festival Berlin nimmt diese Entwicklung begeistert auf. Es fragt, wie das mobile Internet das Leben von heute und morgen bestimmt und beleuchtet die technologische Entwicklung in wirtschaftlicher, kultureller und politischer Sicht. Ganz im Sinne eines Festivals sollen herausragende Akteure gefeiert und innovative Anwendungen auf unterhaltsame Art und Weise gezeigt werden. Aber auch kritische Stimmen zur digitalen Gesellschaft sollen auf dem Festival Gehör finden.

Programmstruktur

Intro: Das Festival ist als Bühnenshow konzipiert und wird begleitet von einer durchgehenden Moderation. Es soll eröffnet werden mit einer ersten Keynote, die als eine Art Intro die Festival-Teilnehmer auf das Thema einstimmt. Gesucht wird ein Redebeitrag, der wissenschaftlich fundiert die technologische Entwicklung in Bezug auf die vernetzte Welt von morgen analysiert und eigene Prognosen wagt.

Always on - Daten werfen und fangen mit Hoccer.Vorbands: Nach dem Intro steht die Bühne den Vorbands zur Verfügung. Vorbands sind Unternehmen, App-Entwickler, Künstler etc., die auf dem Festival ihre mobilen Anwendungen/Lösungen/Artefakte im Anschluss an den eigenen Vortrag auch live präsentieren können. Die Vortragenden präsentieren ihre Ideen in Form eines Kurzvortrags, während im Hintergrund die PowerPoint-Präsentation als 3-minütiges Video läuft.

Gesucht werden Beiträge zu unterschiedlichsten kommerziellen Anwendungsfeldern wie MONEY-TRANSFER, CONNECTED LIVING, SECURITY, FACILITY MANAGEMENT, MOBILE GAMING, SOCIAL MEDIA, MOBILE MARKETING, DIGITAL SIGNAGE, OUT-OF-HOME MEDIA etc. Ebenso willkommen sind aber auch Anwendungsbeispiele aus dem kulturellen und sozialen Bereich.

Topact: Topacts sind Persönlichkeiten in gesellschaftlichen Schlüsselpositionen, die das Thema mobile Vernetzung im Kontext der Entwicklung einer digitalen Gesellschaft live auf der Bühne diskutieren. In den Dialog treten jeweils ein Vertreter eines Technologieanbieters mit einem Vertreter aus Kultur, Wissenschaft oder Politik. Das Gespräch wird von einem fachkundigen Journalisten unter Einbeziehung von Publikumsfragen moderiert.

Publikum

Das Veranstaltungskonzept ist auf eine Besucherzahl von 150 bis 250 Festivalteilnehmern ausgelegt. Es richtet sich an Professionals aller Branchen, die aus wirtschaftlicher oder kultureller Sicht die Möglichkeiten des mobilen Internets nutzen wollen und sich im Rahmen ihrer beruflichen Aufgaben mit dem Thema "Mobile Life" auseinandersetzen. Zum Festival eingeladen sind Führungskräfte aus allen Wirtschaftszweigen wie Automotive, Games, Gesundheitswesen, Handel, Marketing, Medien, öffentliche Verwaltung, Kunst, Tourismus etc., aber auch App-Entwickler, Designer, freie Kulturschaffende und Studierende aller Fachrichtungen.

Hintergrund

Das Festival ist der Auftakt zu einer Reihe von Events unter dem Label Always-on-Festival, die sich dem Thema "The future of mobile life" widmen. Veranstalter ist der Xinnovations e. V., der das Festival im Rahmen seines Netzwerkprojekts Vikora - virtuelle Kommunikation und Arbeitsräume organisiert. Mit dem Festival wollen die Veranstalter eine Kommunikationsplattform etablieren, die das Image Berlins als innovativen Standort für mobile Internettechnologien stärkt.

Zielgruppe

Unternehmen, App-Entwickler, Künstler etc., die sich am Festival aktiv mit ihren mobilen Anwendungen beteiligen wollen, wenden sich an:

Kontakt:
Xinnovations e. V. / Vikora
Stefan Grill
E-Mail: stefan.grill@xinnovations.org
Tel.: 030/21001-407
Diese Pressemitteilung posten:

Über Xinnovations e. V.

Über den Xinnovations e. V.

Der Xinnovations e. V. ist ein Zusammenschluss von Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft, staatlichen und halbstaatlichen Einrichtungen, die im Bereich internetbasierter Wirtschafts- und Kommunikationsprozesse tätig sind. Entstanden ist der Verein im Zusammenhang mit einer Forschungsförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Ziel des Vereins ist die nachhaltige, überregionale Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik, um neue Allianzen für technologische Innovationen zu schaffen und Verbundprojekte zu initiieren.
http://www.xinnovations.org
Im Zentrum der Aktivitäten des Vereins steht die Ausrichtung der Konferenz "Xinnovations - better by networking" als permanentes Innovationsforum, das an der Humboldt-Universität zu Berlin jährlich einmal stattfindet und in realen und virtuellen Foren fortgesetzt wird. Das Konferenzprogramm setzt sich zusammen aus Wirtschaftsforen, Workshops aus der Wissenschaft und dem W3C-Tag vom Deutsch-Österreichischen Büro des World Wide Web Consortiums. 2009 wurde erstmals im Rahmen der Xinnovations der X-Award verliehen. Mit dem X-Award werden von nun an jährlich Personen ausgezeichnet, die mit Ihren Ideen und Lösungen Impulse für technologische und soziale Innovationen anstoßen.

Weitere Informationen http://www.xinnovations.de

Vikora - virtuelle Kommunikations- und Arbeitsräume ist ein Netzwerkprojekt des Xinnovations e. V., das im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) aus Bundes- und Landesmitteln gefördert wird. Das Always-on-Festival Berlin ist Teil der von Vikora im November 2010 gestarteten Kampagne “Mobile Business-Kommunikation mittels Smartphones”. Im Zentrum der Kampagne steht die mobile Lösung des neuen Netzwerkmitglieds Hoccer GmbH. Hoccer entwickelt und vertreibt die gleichnamige Smartphone-App für den einfachen Datenaustausch mittels intuitiver Gesten.

Weitere http://www.vikora.de und http://www.hoccer.com

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer