Land fördert „M. Jürgensen GmbH & Co KG“ aus Sörup mit 300.000 Euro

(PresseBox) (Kiel, ) Das Land unterstützt das weltweit tätige Spezial-Unternehmen „M. Jürgensen GmbH & Co KG“ aus Sörup bei Flensburg bei der Umsetzung von zwei Großprojekten mit rund 300.000 Euro aus Mitteln des Zukunftsprogramms für Wirtschaft. Durch die beiden Vorhaben sollen die bestehenden 270 Arbeitsplätze nachhaltig gesichert und mittelfristig rund 20 weitere Stellen geschaffen werden.

Das vor 75 Jahren gegründete Familienunternehmen ist in der Metallverarbeitung speziell im Bereich der Gussprodukte tätig. Als Spezialist für Schleuderguss – einem Verfahren, bei dem flüssiges Metall in eine rotierende Dauerform gegossen wird– liefert M. Jürgensen Zylinderlaufbuchsen für Großdieselmotoren, die beispielsweise in Containerschiffen oder Kraftwerken in der ganzen Welt laufen.

Im ersten Projekt plant M. Jürgensen die Entwicklung einer neuen Generation von Zylinderlaufbuchsen für Großmotoren auf Basis neuartiger Werkstoffe und Laufflächen. Hiermit können später Umweltemissionen reduziert und der Kraftstoffverbrauch gesenkt werden. Permanent steigende Druck- und Temperaturbelastungen im Brennraum emissionsoptimierter Dieselmotoren lassen mit gängigen Werkstoffen hergestellte Zylinderlaufbuchsen extrem schnell verschleißen und bringen sie in den Grenzbereich ihrer Festigkeit. Wesentlicher Anlass für die geplante Entwicklung neuer Buchsen sind die ab 2015 geltenden strengen Emissionsnormen, die zu Veränderungen bei den Motoren führen werden und damit auch Verbesserungen bei den Zylinderlaufbuchsen erfordern.

Das Unternehmen M. Jürgensen arbeitet auf hohem technologischem Niveau bei maximalem qualitativen Anspruch. Die internen Arbeitsabläufe müssen diesen Anforderungen standhalten. Deshalb plant M. Jürgensen zeitgleich die umfassende Erneuerung der Datenverarbeitungsprozesse. Die Einführung eines „Enterprise Resource Planning Systems“ beinhaltet Kauf und Einführung einer maßgeschneiderten Software, um die Prozesse über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg abzubilden und umzusetzen.

„Durch unsere Vorhaben können wir die Geschäftsprozesse optimieren, unseren Umsatz entscheidend steigern und unsere Stellung als technologischer Marktführer ausbauen. Die gewährte Förderung ist hierbei eine außerordentlich wertvolle Unterstützung“, sagt Andreas Willim, Geschäftsführer von M. Jürgensen.
In das Zukunftsprogramm Wirtschaft fließen im Zeitraum 2007 – 2013 rund 752 Millionen Euro für die wirtschafts- und regionalpolitische Förderung in Schleswig-Holstein, davon rund 374 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), rund 173 Mio. Euro aus der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) zuzüglich eines Sonder-programms in Höhe von rund 30 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket I sowie ergänzenden Landesmit-teln in Höhe von rund 175 Mio. Euro."

In der Förderperiode 2007-2013 bildet das Zukunftsprogramm Schleswig-Holstein das Dach für die Zukunftsprogramme Wirtschaft, Arbeit, ländlicher Raum und Fischerei. Mit seinem Fördervolumen von 1,4 Milliarden Euro steht es für mehr Wirtschaft und Beschäftigung, für mehr Innovationen und Lebensqualität in Schleswig-Holstein.
Mehr Informationen unter www.zukunftsprogramm.schleswig-holstein.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.