Flexibel und effizient: proDERM optimiert seine Ressourcenplanung

Land fördert proDERM Institut für Angewandte Dermatologische Forschung GmbH mit rund 46.000 Euro

(PresseBox) (Kiel, ) Schenefeld – Es heißt, man wachse mit seinen Aufgaben. Das mag auf viele Menschen zutreffen. Für die Tabellenkalkulation, mit der die proDERM Institut für Angewandte Dermatologische Forschung GmbH (proDERM) derzeit ihre Ressourcen und Projekte plant, gilt diese Aussage nicht. Daher will man bei proDERM nun ein neues Projekt- und Ressourcenplanungssystem entwickeln lassen und einführen. Das Land Schleswig-Holstein fördert dieses Vorhaben mit 46.100 Euro.

proDERM ist sehr erfolgreich im Bereich der dermatologischen Auftragsforschung tätig und bietet Dienstleistungen rund um die Überprüfung der Hautverträglichkeit und Wirksamkeit von Kosmetika und Arzneimitteln, aber auch von Medizinprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln an. Hierzu zählen das Einholen behördlicher Genehmigungen oder auch die Planung, Durchführung und Auswertung von klinischen Prüfungen. Die Abläufe im Unternehmen sind angesichts dieser Aufgaben sehr komplex. Es gibt keine Standardaufträge, die Ausgestaltung der Studien ist sehr unterschiedlich. Außerdem variieren die Studien in ihrer Gesamtdauer von einem Tag bis zu einem Jahr und im Umfang von manchmal nur zehn bis zu 300 Probanden. Jährlich führt proDERM zwischen 500 und 700 solcher Studien durch. Weder mit der jetzigen Lösung auf Basis von Standard-Tabellenkalkulationsprogrammen noch mit kommerziell erhältlicher Ressourcenplanungssoftware lassen sich diese Vorgänge effizient und flexibel abbilden und managen.

Mit der Einführung eines speziell auf die Belange von proDERM zugeschnittenen Projekt- und Ressourcenplanungssystems lässt sich die Effizienz in der Planung der Studien und der Einsatz der vorhandenen Ressourcen für die verschiedenen Studien entscheidend verbessern. „Der Wettbewerbsdruck in der dermatologischen Auftragsforschung hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Mehr Effizienz in der Projekt- und Ressourcenplanung verbessert die Marktposition und sichert die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens“, so Dr. Bernd Bösche, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH bei der Überreichung des Förderbescheides. Mit Hilfe des neuen Projekt- und Ressourcenplanungssystems will das in Schenefeld bei Hamburg ansässige Unternehmen weiter wachsen und insgesamt zwölf neue Arbeitsplätze schaffen.

Hinweis für die Redaktionen:
Sie sind herzlich eingeladen, an der Förderbescheidübergabe teilzunehmen am 23.02.2009 um 10.00 Uhr bei der proDERM - Institut für Angewandte Dermatologische Forschung GmbH, Kiebitzweg 2 in 22869 Schenefeld.




Das Zukunftsprogramm Wirtschaft wird aus
dem Europäischen Fonds für regionale
Entwicklung (EFRE) kofinanziert.
In der Förderperiode 2007-2013 bildet das Zukunftsprogramm Schleswig-Holstein das Dach für die Zukunftsprogramme Wirtschaft, Arbeit, ländlicher Raum und Fischerei.
Das Zukunftsprogramm Schleswig-Holstein mit seinem Fördervolumen von 1,4 Milliarden Euro steht für mehr Wirtschaft und Beschäftigung, für mehr Innovationen und Lebensqualität in Schleswig-Holstein.

WTSH GmbH

WTSH - one stop in allen Wirtschaftsfragen

In allen Fragen der Wirtschafts- und Technologieförderung in Schleswig-Holstein steht die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Kundennah und dialogorientiert arbeitet die WTSH als "One Stop Agentur" für alle Unternehmen, die am Standort Schleswig-Holstein Geschäfts- und Innovationsaktivitäten betreiben, erweitern oder neu aufnehmen wollen.
Hervorgegangen aus dem Zusammenschluss der Wirtschaftsförderung Schleswig-Holstein GmbH und der Technologie-Transfer-Zentrale Schleswig-Holstein GmbH bündelt die WTSH als die zentrale Wirtschaftsfördereinrichtung in Schleswig-Holstein Kompetenzen und Ressourcen beider Gesellschaften und hält damit ein umfangreiches Portfolio an Leistungen bereit.

Die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH ist eine Gesellschaft des Landes Schleswig-Holstein, der Industrie- und Handelskammern und der Hochschulen des Landes.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.