WITTENSTEIN auf der MOTEK 2010

3 x 1 = eins: Die neuen Ritzel-Zahnstangensysteme der WITTENSTEIN alpha GmbH / WITTENSTEIN AG - Halle 9, Stand 9121

(PresseBox) (Igersheim, ) Die WITTENSTEIN AG ist vom 13. bis zum 16. September mit vier ihrer Unternehmenstöchter (WITTENSTEIN alpha GmbH, WITTEN-STEIN motion control GmbH, WITTENSTEIN cyber motor GmbH, WITTENSTEIN bastian GmbH) Aussteller auf der Stuttgarter MOTEK 2010. Der Spezialist für mechatronische Antriebstechnik mit Sitz im badenwürttembergischen Igersheim-Harthausen (Deutschland) präsentiert am Messestand 9121 in Halle 9 die neue Generation einsatzgehärteter High-Performance-Zahnstangen der WITTENSTEIN alpha GmbH. Mit dem neuen "Performance System" komplettiert die größte WITTENSTEIN-Tochter ihr Portfolio an Linearsystemen. Durch Wirkungsgrade bis zu 97% ergeben sich speziell bei Anwendungen mit hohen Vorschubkräften und Einsatzdauern signifikante Energieeinsparungen.

Die WITTENSTEIN alpha GmbH hat auf Marktanforderungen nach kompakteren Lösungen bei gleicher Performance reagiert: Die Einsatzhärtung gewährleistet eine enorme Steigerung der Zahnfußfestigkeit. Die Folge ist eine erheblich höhere Linearkraft bei gleicher Geometrie. Der Kunde kann bei gleichen Performancewerten die Zahnstange eine Modulgröße kleiner wählen oder mit dem gleichen Modul höhere Kräfte übertragen. Betrachtet man die "Total Cost of Ownership" ergeben sich im Vergleich mit einem Linearmotor beispielsweise Energieeinsparpotentiale bis zu 20 € pro Betriebsstunde bei einem Fräszentrum mittlerer Größe.

Welche Kombination aus Getriebe, Ritzel und Zahnstangen für die jeweilige Kundenanwendung die effizienteste ist, das ermittelt der Ingenieur mit Hilfe der Auslegungssoftware cymex® der WITTENSTEIN alpha GmbH. Sie berechnet die optimale Auswahl der einzelnen Komponenten, abgestimmt auf den jeweiligen Motor. Mit Projektbeginn übernimmt WITTENSTEIN alpha eine Systemgarantie für Funktionalität und Leistungsmerkmale.

Die WITTENSTEIN gruppe auf der MOTEK 2010

Beispiele für ressourceneffiziente Antriebstechnik präsentieren neben der WITTENSTEIN alpha GmbH drei weitere Unternehmenstöchter am gemeinsamen Messestand:

WITTENSTEIN motion control GmbH zeigt sein Spektrum an elektromechanischen und mechatronischen Servosystemen am Beispiel eines rotativen Großaktuators TPM+ 500 aus der TPM+-Familie, sowie die "Allin-One"-Aktuatoren ternary® in rotativer und linearer Ausführung.

WITTENSTEIN cyber motor GmbH präsentiert die neue leistungsstarke und kostengünstige Servomotorenbaureihe "industrial line".

WITTENSTEIN bastian GmbH stellt einen Hypoidkegelradsatz in der Übersetzung i = 24 aus.

WITTENSTEIN SE

Eins sein mit der Zukunft

Mit weltweit rund 1.400 Mitarbeitern und einem Umsatz von 171 Mio. € (2008/2009) steht die WITTENSTEIN AG national und international für Innovation, Präzision und Exzellenz in der Welt der mechatronischen Antriebstechnik. Die Unternehmensgruppe umfasst sieben innovative Geschäftsfelder mit jeweils eigenen Tochtergesellschaften: Servogetriebe, Servoantriebssysteme, Medizintechnik, Miniatur-Servoeinheiten, innovative Verzahnungstechnologie, rotative und lineare Aktuatorsysteme sowie Elektronik- und Softwarekomponenten für die Antriebstechnik. Darüber hinaus ist die WITTENSTEIN AG (www.wittenstein.de) mit rund 60 Tochtergesellschaften und Vertretungen in etwa 40 Ländern in allen wichtigen Technologie- und Absatzmärkten der Welt vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.