WITTENSTEIN AG auf der Hannover Messe 2009

Evolution der Getriebebaureihen SP+/TP+: Ausdruck der Perfektion / Innovatives Unternehmen: 25 Jahre WITTENSTEIN alpha GmbH / Nachhaltige Verantwortung: Systemdenken und Ressourceneffizienz

(PresseBox) (Igersheim, ) Unter dem Motto "Technik wird weiblich" tritt der Mechatronikspezialist WITTENSTEIN AG auf der diesjährigen Hannover Messe an. Im Mittelpunkt steht unter anderem die Tochtergesellschaft WITTENSTEIN alpha GmbH, die anlässlich ihres 25jährigen Jubiläums die spielarmen Getriebebaureihen SP+ und TP+ einer technischen und optischen Modellpflege unterzogen hat. Eines vorweg: Die Kunden haben die Gewissheit, dass die entscheidenden Außen- und Anschlussmaße unverändert bleiben. Die neuen Getriebemodelle gewährleisten eine 1:1 Kompatibilität.

Die Antriebsspezialisten optimierten das ausgereifte Konzept der alpha-Getriebe SP+ und TP+ ein weiteres Mal. Zugleich erscheinen die Getriebe in einem neuen zeitgemäßen und modernen Design. Schließlich soll die technische Perfektion auch nach außen sichtbar sein.

Bei der Weiterentwicklung der Baureihen SP+ und TP+ verfolgten die Ingenieure konsequent das Ziel Ressourceneffizienz, ein Leitthema, das bei der WITTENSTEIN AG nicht erst jetzt, sondern schon lange im Mittelpunkt des unternehmerischen, ganzheitlichen Handelns steht. Ablesen lässt sich das an den Details, beispielsweise daran, dass die neueste Generation der spielarmen Planetengetriebe erneut leiser geworden ist. Verbessert wurden zudem die zulässigen Querkräfte der SP+-Getriebe. Dies steigert die Robustheit der Getriebe und eröffnet den Kunden die Option, eine kostengünstigere kleinere Baugröße einzusetzen.

Um die Leistungsdichte der ohnehin schon sehr kompakten Getriebe noch weiter zu erhöhen, wurden die Drehmomente deutlich gesteigert, je nach Ausführung um bis zu 25%. Dadurch eröffnet sich den Anwendern eine weitere Möglichkeit zum "Downsizen". Das heißt, dass bei gleichbleibenden Anforderungen auch ein kleineres Getriebe eingesetzt werden kann.

Den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und Energie wird die WITTENSTEIN AG auf der Hannover Messe auch durch einen neuen Auftritt unterstreichen. Nachhaltiges Wirtschaften und damit das Bekenntnis, als Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, gehört zu den langfristigen Werten der WITTENSTEIN AG.

WITTENSTEIN AG – Halle 14, Stand J04

WITTENSTEIN SE

Mit weltweit rund 1.400 Mitarbeitern und einem Umsatz von 164 Mio. € (2007/2008) steht die WITTENSTEIN AG national und international für Innovation, Präzision und Exzellenz in der Welt der mechatronischen Antriebstechnik. Die Unternehmensgruppe umfasst sieben innovative Geschäftsfelder mit jeweils eigenen Tochtergesellschaften: Servogetriebe, Servoantriebssysteme, Medizintechnik, Miniatur-Servoeinheiten, innovative Verzahnungstechnologie, rotative und lineare Aktuatorsysteme sowie Elektronik- und Softwarekomponenten für die Antriebstechnik. Darüber hinaus ist die WITTENSTEIN AG (www.wittenstein.de) mit rund 60 Tochtergesellschaften und Vertretungen in etwa 40 Ländern in allen wichtigen Technologie- und Absatzmärkten der Welt vertreten. Aussteller auf der HMI 2009 sind am Gemeinschaftsstand in Halle 14, Stand J04, neben der WITTENSTEIN alpha GmbH auch die WITTENSTEIN motion control GmbH, die WITTENSTEIN cyber motor GmbH sowie die WITTENSTEIN electronics GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.