7. Tag der Ausbildung bei WITTENSTEIN für 500 Schüler und ihre Eltern

Mechatronik-Spezialist informierte in der WITTENSTEIN talent arena über 25 verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge

(PresseBox) (Igersheim, ) "Unsere Auszubildenden sind eine Investition für die Zukunft", davon ist Dr. Manfred Wittenstein überzeugt. In seiner Eröffnungsrede zum "Tag der Ausbildung" im eigenen Unternehmen, der WITTENSTEIN AG, betonte der Vorstandsvorsitzende der WITTENSTEIN AG, dass auch im kommenden Jahr die 'eigene' Ausbildungsquote voraussichtlich nicht unter 10 Prozent - und damit nur ganz geringfügig - sinken werde. Und auch nahezu alle Auszubildenden und Studenten, die im September Ausbildung oder Studium beenden, werden übernommen. Gemäß des Mottos dieses siebten Tages der Ausbildung "Ausbildung trotz(t) Krise" denke man bei WITTENSTEIN gerade in der aktuellen Wirtschaftskrise ganz bewusst weiter an die Zukunft.

Neben einem vielfältigen Angebot an Betriebsrundgängen, Firmenprä-sentationen und Fachvorträgen gaben die 164 Auszubildenden der WITTENSTEIN AG an ihren Info-Ständen den rund 500 Schülern und Eltern Gästen einen Einblick in ihren jeweiligen Ausbildungs- und Studienalltag. Karin Markert, Leiterin Ausbildung und Nachwuchs-förderung, brachte den Zuhörern Tipps und Informationen rund um den Bewerbungsprozess und das Vorstellungsgespräch näher.

Noch bis zum 31. August 2009 können sich Interessenten für eine Ausbildung oder ein Studium ab 2010 bewerben. Auch Online-Bewerbungen sind bei der WITTENSTEIN AG möglich. Wie in den Jahren zuvor, ließen es sich zahlreiche Kooperationspartner der WITTENSTEIN AG nicht nehmen, sich auf dem Tag der Ausbildung zu präsentieren, darunter die Bundesagentur für Arbeit, "First Lego League", die "Kreativen Köpfen" und die DHBW Mosbach/Bad Mergentheim. Prof. Dr. Möhringer von der DHBW Mosbach referierte zum Thema: "Von der BA zur DHBW" und erklärte die Namensänderung der ehemaligen Berufsakademie am 1. März 2009 sowie die damit verbundenen Neuerungen. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg hat durch die Umbenennung den Hochschulstatus erlangt und umfasst nun acht ehemalige Berufsakademien. Die überdurchschnittlich hohe Beschäftigungsquote der DH-Studenten von 80-95% lasse auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den rund 900 Partnerunternehmen der DHBW schließen.

Stets umlagertes Highlight in der WITTENSTEIN talent arena war das "BioCar", ein Modellauto, das mit selbst produziertem Bio-Gas angetrieben wird. Entstanden ist dieses Gefährt beim Wettbewerb "Mobil mit Energien der Zukunft" der FERCHAU Engineering GmbH, Ende Juni waren elf Teams zum Finale nach Korsika eingeladen, darunter auch das Team "Flower Power", bestehend aus sieben DH-Studenten der Studiengänge Maschinenbau und Elektrotechnik. Drei von ihnen sind WITTENSTEIN-Studenten Philipp Abele, Steffen Rieger und Nicolas Söhner - sie ließen es sich nicht nehmen, am "Tag der Ausbildung" ihr Modellauto quer durch die Hallen der talent arena fahren zu lassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.