Feinschmecker-Nachwuchs steht in Hohenlohe am Herd

Familienwochenende „GenussKids“ – Sterneköche kochen mit Kindern im Alten Amtshaus in Mulfingen-Ailringen

(PresseBox) (Heilbronn, ) Heilbronn-Franken ist nicht nur die „Region der Weltmarktführer“, sondern auch die Region der Genießer. Beim „GenussKids-Familienwochenende“ im Alten Amtshaus im hohenlohischen Mulfingen-Ailringen, im Herzen der Region Heilbronn-Franken, haben am vergangenen Wochenende sieben Kinder im Alter zwischen 5 und acht Jahren spielerisch die Lust am Kochen und an heimischen Lebensmitteln bekommen. Beim Kinder-Knigge-Seminar lernten die kleinen Gourmets, wie man die Eltern mit guten Tischmanieren beeindrucken kann. Im August und September gibt es noch freie Plätze. Ein toller Urlaubstipp für ein erlebnisreiches Familienwochenende.

Wer nach Hohenlohe reist, taucht in eine Welt ein, die vielschichtig und spannend ist. Auf der einen Seite erfolgreiche und weltweit führende Unternehmen wie Berner, Bürkert, ebmpapst, Kriwan, Würth und Ziehl-Abegg – auf der anderen Seite kann der Besucher und Gast nach allen Regeln der Kunst genießen, entspannen, Neues erleben und Aufregendes entdecken. Hohenlohe, das ist eine Gegend im Herzen der Region Heilbronn-Franken, im Norden Baden-Württembergs, die der Reisende so schnell nicht vergisst. Das einstige Armenhaus Württembergs hat sich heute wirtschaftlich wie kulturell zur Vorzeigeregion Baden-Württembergs gemausert und die Heimat des berühmtem Boeuf de Hohenlohe und des Schwäbisch-Hällischen Landschweins gilt als Geheimtipp für Feinschmecker aus nah und fern. Zahlreiche Spitzenköche finden entsprechende Würdigung in den Gourmetführern.

So auch die beiden Sterneköche Olaf Pruckner und Sebastian Wiese im Alten Amtshaus in Mulfingen-Ailringen. Bereits zum zehnten Mal in Folge wurde die frische, zeitgemäße und feinfühlige Küche von Olaf Pruckner mit einem Michelin-Stern und fünfzehn Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet. Für den Gourmet-Nachwuchs hat er sich zusammen mit seinem Küchenchef Sebastian Wiese und dem gesamten Amtshaus-Team in der Urlaubszeit etwas ganz Besonderes ausgedacht: das Familienwochenende „GenussKids“.

Augen öffnen für das Gute aus der Heimat

Zielgruppe für „GenussKids“ sind Kinder im Schul- und Vorschulalter, mit denen die Sterneköche gemeinsam auf dem Markt, in der Käserei und auf dem Bauernhof einkaufen und von denen sie erklärt bekommen, wo die vielen Zutaten für das leckere Essen herkommen.

Besonders wollen Olaf Pruckner und sein Küchenchef Sebastian Wiese den Kindern aber die Augen öffnen für die vielen tollen Produkte aus der Heimat Hohenlohes. Sie wollen ihnen und ihren Eltern zeigen, dass Sterneküche nicht abgehoben sein muss. „Wir möchten die Kleinen an den guten Geschmack und gesunde Produkte heranführen. Allerdings weder mit dem erhobenen Zeigefinger, noch mit massenweise Austern und Kaviar“, so Sternekoch Olaf Pruckner. „Die Kinder sollen nicht zu verwöhnten Feinschmeckern erzogen werden, sondern spielerisch entdecken, dass Kochen Spaß macht und dass nahezu alles sehr gut schmecken kann – wenn man die Produkte kennt und sie gut zubereiten kann.“

Gentleman mit Gabel

„Wer sich souverän auf dem gesellschaftlichen Parkett bewegen will, muss das 1 x 1 des guten Tons beherrschen und lernen. Denn wer die Regeln kennt und sie beherzigt, gewinnt schon als Kind oder Jugendlicher leichter an Akzeptanz“, betont die Knigge-Trainerin Gudrun Weichselberger-Nopper zum Start des 2-tägigen Seminars „GenussKids“ im Alten Amtshaus.

Die mitgereisten Eltern sind mindestens genauso gespannt wie ihre Kinder. Was da wohl auf sie zukommt? Aber die sieben 5 bis 8-jährigen Jungen und Mädchen sind mit höchster Aufmerksamkeit dabei als erklärt wird, wo Messer und Gabel liegen, wie viele Teller man für ein gutes Essen benötigt und wie man das Besteck und sein Glas richtig hält.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist es schon, „so aufrecht“ am Tisch sitzen zu müssen und das große Sektglas nur mit drei kleinen Fingern zu halten. Aber der fünfjährige Michael ist zusammen mit seiner Zwillingsschwester Marlene ganz Ohr, was die selbständige Knigge-Trainerin Gudrun Weichselgartner-Nopper, ehemalige Mitarbeiterin im International Department und Protokoll einer Stuttgarter Bank, über die Tischmanieren, Anstand, Höflichkeit und Respekt erzählt.

Geschmackvolle Vorbereitung

Die Reise in die Welt eines echten Küchenteams beginnt nach einem kräftigen Frühstück am Freitagmorgen mit einem Besuch auf dem Bauernhof. Um der Herkunft von heimischen Produkten wie Karotten, Spargeln, Kartoffeln, Eiern, Äpfeln, Wurst und Fleisch auf den Grund zu gehen, besucht der Amtshaus-Chef Olaf Pruckner mit den kleinen Besuchern den Birkenhof der Familie Wunderlich in Dörzbach.

Besonderheit des Birkenhofes sind die seit etwa 30 Jahren hier gehaltenen Zwergzebus. Die meisten Kinder kennen diese nur vom Zoo. Die genügsamen, robusten und widerstandsfähigen, ursprünglich aus Asien stammenden Rinder, werden in Hohenlohe vermehrt in der Landschaftspflege von stark verbuschten Flächen, in Steilhängen und in Feuchtgebieten eingesetzt. Die nach „EU Bio-Verordnung für artgerechte Tierhaltung“ aufgezogenen Rinder mit dem markanten Höcker, bringen zudem eine hervorragende Fleischqualität, wie sie Olaf Pruckner für seine Sterne-Küche erwartet.

Und weil ein Gourmetmenü ganz raffiniert schmecken sollte, zeigt Olaf Pruckner vor dem Start in der Küche noch seinen Amthaus-Kräutergarten, in dem nicht nur Rosmarin, Thymian, Salbei, Bohnenkraut und Majoran wachsen. Die kleine Gartenfreunde erhalten außerdem praktische Nachhilfe in Sachen Kräuterkunde – wie sieht Basilikum aus, wie schmeckt Ananas-Salbei und was ist der Unterschied zwischen krauser und glatter Petersilie? Das alles können die Jungs und Mädels auf dem Küchendach des Alten Amtshauses entdecken, auf dem ein Kräutergarten mit bis zu 20 verschiedenen Pflanzen angelegt ist.

Nichts brennt an in der Sterne-Küche

Wenn zwei Sterneköche und sieben Kinder in einer Küche arbeiten, dann geht es hoch her. Für das Menü mit den Eltern am Abend dürfen die Kinder nun das Marktgemüse putzen und schneiden, die Poularde zerlegen und studieren, was Keule, Brust und Flügel sind. Und schließlich wird gerührt, gehackt, gebrutzelt und gebraten. Mit Kochmützen und gutem Küchenwerkzeug bewaffnet lernen die Kleinen wichtige Grundregeln und die Kniffe der Gourmet-Köche: was macht eine gute Soße aus, wie bereitet man einen leckeren Salat zu, wie rührt man Spätzleteig und wie brät man Fleisch an?

Mit größter Sorgfalt puhlen Marie und Julia die Erbsen für die Füllung in den Erbsenravioli, die Angelina dann mit Hingabe püriert. Johanna verfolgt neugierig, wie der arktische Saibling geschuppt, filetiert und trocken gelegt wird und die Zwillinge Michael und Marlene helfen ganz nach dem Motto „die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen“ mit, die Waldheidelbeeren zu verlesen, die anschließend gratiniert und zum Sauerrahmeis serviert werden sollen.

Der große Auftritt

Am Abend wird das selbst gekochte Menü gemeinsam mit den Eltern verspeist und für „sterneverdächtig exzellent“ befunden. Die Kinder können nun ihren Eltern zeigen, dass sie richtige Gourmets geworden sind. Sternekoch Olaf Pruckner freut sich, dass alle Kinder neugierig und wissbegierig mitgemacht haben.

Um auch Oma und Opa und Freunden zu zeigen, dass der Feinschmecker-Nachwuchs die Prüfung erfolgreich bestanden hat, erhält jedes der Kinder aus den Händen des Sternekochs eine Urkunde und die Schale einer Jakobsmuschel.


Weitere Termine 2010

20.8. bis 22.8., 27.8. bis 29.8., 3.9. bis 5.9..

Mindestteilnehmerzahl 8 Kinder

Preis pro Kind 186 Euro, Preis pro Erwachsener 252 Euro inkl. zwei Übernachtungen im Romantik Hotel Altes Amtshaus.
Anmeldung unter www.altes-amtshaus.de oder Telefon 07937-9700

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH

Die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH ist die gemeinsame Standortmarktinggesellschaft der IHK Heilbronn-Franken, der Stadt Heilbronn, der Landkreise Heilbronn, Hohenlohe, Main-Tauber und Schwäbisch Hall, des Regionalverband und der Handwerkskammer Heilbronn-Franken.

Unsere Zielsetzung ist es, durch Standortmarketing den Bekanntheitsgrad der Region Heilbronn-Franken zu erhöhen und dadurch Unternehmen und Fachkräfte für die Wachstumsregion Nr. 1 in Baden-Württemberg zu interessieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.