Startschuss für FamUnDo

Auftaktveranstaltung des Projekts "Familienbewusste Unternehmen in Dortmund"

(PresseBox) (Dortmund, ) Personal halten und gewinnen - das steht bei zukunftsorientierten Unternehmen ganz oben auf der Prioritätenliste. Und dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihr Familien- und ihr Berufsleben gut miteinander vereinbaren können, meist motivierter sind und sich das auch für die Unternehmen bezahlt macht, liegt auf der Hand. Deshalb hat das Dienstleistungszentrum Wirtschaft (DLZW) das Projekt "Familienbewusste Unternehmen in Dortmund" (FamUnDo) ins Leben gerufen. Es startete heute mit einer offiziellen Auftaktveranstaltung im Hotel Esplanade.

Unter dem Motto "Familie ist Chefsache" zeigt FamUnDo Unternehmen konkrete Möglichkeiten auf, wie sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei unterstützen, Beruf und Familie optimal in Einklang zu bringen. Insgesamt haben sich sechs Unternehmen aus Dortmund für das Projekt angemeldet: die Bäckermeister Grobe GmbH & Co. KG, die B.u.K. Familienbewusstes Personalmanagement GmbH, die GfG Gesellschaft für Gerätebau mbH, das Hotel Esplanade, der Malerbetrieb Uwe Walter und die Weckbacher Sicherheitssysteme GmbH.

Themen der Auftaktveranstaltung waren unter anderem die Rolle berufstätiger Eltern in Deutschland, die betriebswirtschaftlichen Aspekte einer familienfreundlichen Personalpolitik sowie Familienfreundlichkeit als Teil der Unternehmensphilosophie. Anschließend werden die Teilnehmer in fünf Workshops die Elemente kennenlernen, die ein familienfreundliches Unternehmen generell auszeichnen. Daneben ist eine dreitägige Beratung in den Betrieben selbst Bestandteil des auf insgesamt sieben Monate angelegten Projekts. Im Rahmen einer Situationsanalyse zeigen Berater den teilnehmenden Unternehmen Verbesserungsmöglichkeiten hinsichtlich der bestehenden Arbeitszeitregelung, des Kinderbetreuungsangebots, der Personalpolitik oder des Informationsangebots für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf.

"Erfahrene Experten der B.A.U.M. Consult unterstützen die Firmen individuell bei der Auswahl und Umsetzung der passenden Maßnahme", unterstreicht Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, den professionellen Ansatz des Projekts. "Die Maßnahmen sollen die Information und Motivation des Personals verbessern." Auch die Betriebe profitieren unmittelbar von der Teilnahme an FamUnDo. "Durch eine optimierte Personalentwicklungsstrategie lassen sich zum Beispiel die Kosten deutlich senken", so Mager. "Außerdem steigt die Attraktivität der teilnehmenden Betriebe. Das verschafft ihnen einen erheblichen Vorteil im Wettbewerb um qualifiziertes Personal."

Finanziert wird FamUnDo von der Stadt Dortmund und den teilnehmenden Unternehmen. Deren Eigenleistung richtet sich nach der Anzahl ihrer Beschäftigten. Nach erfolgreichem Abschluss dürfen sich die Teilnehmer offiziell "Familienbewusstes Unternehmen in Dortmund" nennen - eine Auszeichnung, die vor allem bei potentiellen Bewerbern, aber auch bei Kunden und Dienstleistern einen positiven Eindruck hinterlassen dürfte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.