Einführung der ersten Beta-Version von WinRAR 3.9

win.rar GmbH und RARLAB geben Markteinführung der ersten Betaversion von WinRAR 3.90 bekannt

(PresseBox) (Berlin, ) win.rar GmbH und RARLAB gaben letzten Donnerstag die Einführung der ersten Betaversion von WinRAR 3.90 bekannt.

Hier die Highlights der neuen WinRAR-Version:
Die erfolgreiche Komprimierungssoftware läuft nun auch unter Windows 64x. Allen Nutzern der Windows-64-Bit-Version wird dringend empfohlen, die 64-Bit-Version von WinRAR zu installieren. Sie bietet mehr Geschwindigkeit und eine bessere Integration als die 32-Bit-Version. Den neuesten Hardware-Entwicklungen entsprechend wurde die Komprimierungsgeschwindigkeit von WinRAR unter Windows Vista bei Systemen mit mehreren Kernen bzw. mehreren Hauptprozessoren erheblich gesteigert.

Der Bedienkomfort der grafischen Benutzeroberfläche wurde verbessert, der Kommandozeilenmodus durch neue Befehle ergänzt. Mit dem neuen Schalter „-ai“ beispielsweise ignoriert RAR beim Entpacken die im Archiv gespeicherten Dateiattribute. Stattdessen erhalten die entpackten Dateien die Attribute, die neu erstellten Dateien standardmäßig durch das Betriebssystem zugewiesen werden. Der neue Schalter -r- deaktiviert die Rekursion vollständig. Der Befehl „rar a -r- archiv verzeichnisname“ fügt nur den leeren Ordner mit dem Namen „Verzeichnisname“ in das Archiv ein und ignoriert dessen Inhalt.

Weitere Neuerungen der 1. Betaversion von WinRAR 3.90:
- Die Option „Doppelten Verzeichnisnamen am Ende des Zielverzeichnis entfernen“ im Dialog „Einstellungen“ wird durch die allgemeinere Option „Überflüssige Verzeichnisnamen am Ende des Zielverzeichnisses entfernen“ ersetzt.
- Änderungen im Dialogfenster „Entpacken: Zielverzeichnis und Optionen“: Mit der Schaltfläche „Neues Verzeichnis“ kann ein neues Unterverzeichnis im Verzeichnisbaum erstellt werden. Mit F2 wird das ausgewählte Verzeichnis umbenannt, mit F5 der Verzeichnisbaum aktualisiert, und mit Entf kann der ausgewählte Ordner gelöscht werden.
- Der Dialog „Einstellungen – Dateiliste“ enthält nun eine Option zur Sekundenanzeige in der Dateiliste der WinRAR-Oberfläche.
- Mit den Optionen unter „Erkennung von SFX-Archiven aktiv für“ im Dialog „Einstellungen/Integration/Kontextmenüeinträge“ kann die Verarbeitung von SFX-Archiven in den Explorer-Kontextmenüs gesteuert werden.
- Bei der Sortierung von Dateien nach ihrem Namen in der Dateiliste der WinRAR-Oberfläche wird dasselbe neue logische Sortierverfahren angewendet wie im Windows Explorer, d.h. Ziffern in Dateinamen werden anhand ihres nummerischen Werts sortiert.
- Das WinRAR-Hauptfenster kann nun wie die Fenster des internen WinRAR-Betrachters mit der Tastenkombination Strg+W geschlossen werden. Das Tastaturkürzel für den Befehl „Als Windows-Text“ im Menü „Anzeigen“ des WinRAR-Betrachters wurde von Strg+W in Strg+I geändert.

Diese Fehler wurden in der 3.90-Betaversion behoben:
- Das WinRAR-Kontextmenü funktionierte in der Betaversion von Windows 7 nicht richtig, wenn die Anzeige der Icons aktiviert und eine Datei im Windows-7-Bibliothek-Ordner angeklickt wurde.
- In früheren WinRAR-Versionen war es nicht möglich, Dateien umzubenennen, die 5 oder mehr aufeinander folgende Leerstellen im Namen enthielten. Die WinRAR-Oberfläche zeigte diese Leerstellen aus Sicherheitsgründen nicht an, da so die tatsächliche Dateierweiterung verborgen werden konnte. Doch aufgrund dieser Sicherheitsmaßnahme funktionierte der Umbenennungsbefehl nicht richtig.

Dies sind nur einige der Funktionen, die hinzugefügt oder verbessert wurden. Mehr Informationen zu den 14 Neuerungen der Version 3.90 finden Sie unter http://www.win-rar.com/....

Das Upgrade auf 3.90 ist für alle registrierten Nutzer selbstverständlich KOSTENLOS. Um ein Upgrade zu erwerben, muss nur die neueste Version von WinRAR heruntergeladen und installiert werden. Eine umständliche Deinstallation der alten Version ist nicht erforderlich.

Sobald die finale Version von WinRAR 3.9 verfügbar ist, informieren wir Sie erneut. Zeitangaben hierzu sind momentan noch nicht möglich.

win.rar GmbH

WinRAR ist die 32-Bit-Windows-Version des RAR Archiver, dem leistungsstarken Komprimierungsprogramm und Archivverwalter. RAR-Dateien komprimieren Daten in der Regel bis zu 30 Prozent effektiver als ZIP-Dateien. Zu den wichtigsten Funktionen von WinRAR zählen die extrem leistungsfähige Komprimierung von Dokumenten und Multimedia-Dateien, die Verarbeitung anderer Archivformate, die Unterstützung langer Dateinamen, programmierbare selbstextrahierende Archive (SFX), die Reparatur beschädigter Archive, die Authentizitätsprüfung, eingebettete Dateikommentare und die Verschlüsselung der Archive. Die Befehlszeilenversion von RAR ist für Linux, DOS, OS/2, FreeBSD und MAC OS X verfügbar. Pocket RAR, die kostenlose WinRAR-Version für Pocket PCs, WinRAR für U3 und das neue WinRAR Unplugged vervollständigen die WinRAR-Produktpalette.

Über win.rar GmbH
Die win.rar GmbH, seit Februar 2002 offizieller Distributor der WinRAR- und RARLAB-Produkte, ist für alle Support-, Marketing- und Vertriebsfragen zuständig, die WinRAR & rarlab.com betreffen. Sie hat ihren Sitz in Deutschland und wird in mehr als 70 Ländern auf sechs Kontinenten von ihren Partnern vertreten. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, qualitativ erstklassigen Support zu bieten und seine Software den Bedürfnissen und dem Feedback seiner Kunden entsprechend zu optimieren. Weitere Informationen zu WinRAR und die win.rar GmbH erhalten Sie unter http://www.win-rar.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.