Streit um Verteilungsschlüssel bei Vorsteuer

(PresseBox) (Trier, ) Mit der Frage nach welchen Kriterien und Verfahren die Aufteilung der Vorsteuern aus der Errichtung eines gemischt-genutzten Gebäudes vorzunehmen ist, musste sich der Bundesfinanzhof befassen.

Bei der Beurteilung der Sachlage standen sich die nationale (deutsche) und die supranationale (europäische) Gesetzgebung gegenüber.

Von deutscher Seite wird an dem sog. "Flächenschlüssel" festgehalten, wogegen von der EU der sog. "Umsatzschlüssel" als Standard festgelegt wurde.

Dieser Gegensatz von nationalstaatlichem Recht und Unionsrecht veranlasste den Bundesfinanzhof dazu, den Fall dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) vorzulegen.

Möglicherweise wird hier europäisches Recht verletzt.

Dies gilt es nun durch den EuGH zu klären.

Nähere Informationen zu diesem und weiteren Themen aus dem EU-Binnenmarkt finden Sie unter www.wfeb.de. Möchten Sie in Zukunft direkt ausführlich über Themen rund um den EU-Binnenmarkt informiert werden, melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, die Euro-News, an unter www.wfeb.de/Kontakt.

WFEB e.V.

Der WFEB e.V. ist ein unabhängiger Verband, der über Neuigkeiten aus dem Wirtschaftsbereich Europäischer Binnenmarkt informiert. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Gruppen und Institutionen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.