Neue IT-Messe spricht auch den Einzelhandel an

(PresseBox) (Dortmund, ) - Eigener Foren-Schwerpunkt für dieses Besuchersegment
- Themen reichen von EDI bis zu Personaleinsatz mit IT-Unterstützung
- Kooperation: Messe Westfalenhallen und Einzelhandelsverband Westfalen

Wer beim Stichwort Einzelhandel noch an mechanische Registrierkassen und handgeschriebene Quittungen denkt, irrt natürlich schon lange gewaltig. Deutschlands Einzelhändler nutzen längst moderne IT-Lösungen zur Optimierung ihrer Geschäftsprozesse. In nahezu jedem Geschäft sind heutzutage Rechner und Netzwerke im Einsatz, etwa für Kassen- und Warenwirtschaftssysteme. Allein im westfälischen Ruhrgebiet arbeitet der Großteil der 9.500 Einzelhändler mit IT-Unterstützung.

Kein Wunder also, dass die ProfIT, Dortmunds neue IT-Messe mit Vortragsforen, für diese Zielgruppe eigene Angebote schnürt. Das umfangreiche Vortragsprogramm enthält auch Schwerpunkte für den Einzelhandel. Die Themen sind zum Beispiel:

- directKASSE: Kassenlösungen für kleine Geldbeutel auf Basis des MAC-Betriebssystems;
- Elektronischer Datenaustausch (EDI): kostengünstige Lösungen für den Mittelstand;
- Kosten senken, Service verbessern, Mitarbeiter motivieren und Führungskräfte entlasten – Potenziale nutzen durch effizienten Personaleinsatz mit IT-Unterstützung.

Darüber hinaus behandeln die ProfIT-Vorträge viele branchenübergreifende IT-Themen, die natürlich auch für den Einzelhandel interessant sind, zum Beispiel Datensicherheit, Geschäftsprozess-Optimierung, SAP-Lösungen, E-Signatur oder Kundenbeziehungs-Management im Mittelstand.

Gleich mehrere Vorträge beschäftigen sich zudem mit RFID-Lösungen. Spätestens seit Inkrafttreten der EU-Verordnung 178/2002 interessiert sich der Einzelhandel zwangsläufig auch für dieses Thema, denn er muss seitdem bei Haftungsfällen nachweisen können, von wem das jeweilige Produkt hergestellt wurde. RFID-Lösungen können bei der Rückverfolgung des Warenstroms helfen.

Ausgewiesene Experten referieren
Bei der inhaltlichen Gestaltung und der Realisierung des ProfIT-Vortragsprogramms arbeitet die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH mit dem Einzelhandelsverband Westfalen-Mitte und dem IT-Dachverband networker NRW zusammen. Die so gewonnenen Referenten sind ausgewiesene Experten aus Handels- und Unternehmensberatungen. So informiert zum Beispiel die BBE Münster zu dem im Einzelhandel oft unterschätzten Thema der Personaleinsatz-Steuerung. Die BBE gilt als eines der renommiertesten Beratungsunternehmen für den Einzelhandel in Deutschland.

Der Eintritt zur ProfIT kostet 10 Euro, das kostenfreie Vortragsprogramm eingeschlossen. Der Mittelstand erhält für diesen Preis die Möglichkeit, IT-Anbieter aus seiner Region konzentriert anzutreffen. Unternehmensvertreter können sich in der Westfalenhalle 5 Zeit sparend, innerhalb weniger Stunden, einen Überblick über Techniktrends und IT-Lösungen verschaffen. Außerdem entfallen lange Anfahrtswege zur Messe für die Mittelständler aus der Region.

Öffnungszeiten der ProfIT: 16.11.2005: 9-18 Uhr, 17.11.2005: 9-17 Uhr. Informationen im Internet unter www.profit-messe.de.

Westfalenhallen Dortmund GmbH

Die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH veranstaltet im Jahr 48 Messen und Ausstellungen von nationalem und internationalem Charakter. Mehr als zwei Miliionen Besucher strömen jährlich in die Westfalenhallen Dortmund.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.