Messerückblick und Messeausblick 2006 profIT

Mehr als 1.000 Fachbesucher auf der ersten ProfIT / Viele „Entscheider“ auf der Fachmesse / ProfIT brachte IT-Anbieter und -Anwender aus der Region zusammen / Besucher und Aussteller bestätigen das Konzept

(PresseBox) (Dortmund, ) Der Grundstein für eine IT-Fachmesse in Dortmund ist gelegt. Zur Premiere der ProfIT kamen am 16. und 17. November 2005 insgesamt 1.052 Fachbesucher in die Messe Westfalenhallen Dortmund.

Für die Aussteller besonders wichtig: „Die Qualität der Fachbesucher hat gestimmt“, so Stefan Baumann, Geschäftsführer der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH. Acht von zehn Besuchern sind – nach dem Ergebnis einer Befragung durch ein unabhängiges Messe-Marktforschungsinstitut – beratend, mitentscheidend oder Ausschlag gebend an Einkaufsentscheidungen in ihrem Unternehmen beteiligt. Unter den Fachbesuchern auf der ProfIT waren zum Beispiel zahlreiche selbständige Unternehmer, Abteilungsleiter, Geschäftsführer und Vorstände.

100 ausstellende Unternehmen zeigten bei der ersten ProfIT ihre Produkte und Dienstleistungen. „Eine beachtliche Zahl für eine Erstveranstaltung“, staunt Thomas Faber, Leiter von „secure-it.nrw“. Die Landesinitiative machte auf der ProfIT mit einem eigenen Stand auf ihre Informationsangebote rund um mehr Sicherheit bei elektronischen Geschäftsprozessen aufmerksam.

Offensichtlich fällt die Premiere der ProfIT in eine günstige Phase der Branchenentwicklung. IHK-Ehrenpräsident Winfried Materna erläuterte auf der Messe Ergebnisse einer Befragung der rund 1.300 heimischen Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnik. Danach erwachse in der Branche gerade wieder neuer Optimismus für die wirtschaftliche Zukunft.

„Dortmund ein guter Standort für die ProfIT“

Angetreten war die ProfIT mit dem Anspruch, mittelständische IT-Anbieter aus der Region mit Anwendern aus der Region zusammenzubringen. Dass es sinnvoll ist, dieses so genannte Local Sourcing, also das Ausschöpfen regionaler Marktpotenziale, zu fördern, bestätigt einer der Branchengrößen, das IT-Unternehmen MATERNA. Prokurist und Bereichsleiter Martin Köpke: „Wir haben an unserem Heim-Standort Dortmund nicht signifikant mehr Kunden als in anderen Städten Deutschlands.“ Um dies zu ändern, habe ihm „eine IT-Messe mit Fachbesuchern aus der Region gefehlt“. Rund 60 Kontakte zu Unternehmen und Bewerbern lassen Köpke ein zufriedenes Fazit der ProfIT-Premiere ziehen.

Auch die Besucher- und Ausstellerbefragungen bestätigen das Konzept der neuen Fachmesse. Neun von zehn Fachbesuchern und ein ebenso hoher Anteil der Aussteller gaben an, sie hielten den Ansatz, regionale IT-Anbieter und -Anwender an einem neutralen Messestandort zusammenzuführen, ausdrücklich für sinnvoll. 92,1 Prozent gaben übrigens Dortmund als Standort für eine Messe wie die ProfIT gute Noten (1 bis 3).

Acht von zehn Besuchern urteilten, ein regionaler IT-Dienstleister sei besser für ihr Unternehmen als ein überregionaler. Vorteile sehen die Anwender vor allem in niedrigen Kosten und einem besseren Vor-Ort-Service. Solche Qualitäten entsprechen offensichtlich den Bedürfnissen der zumeist mittelständischen ProfIT-Fachbesucher. Fast 70 Prozent arbeiten in Betrieben mit bis zu 200 Beschäftigten, in denen IT auch unter Kosten-/Nutzen-Aspekten gesehen wird.

Unter Kosten-/Nutzen-Gesichtspunkten schneidet auch die ProfIT gut ab. Für 10 Euro Eintritt gab es hochkarätige Vorträge sozusagen kostenlos dazu. 80,3 Prozent der Fachbesucher unterstrichen bei der Besucher-Befragung die Bedeutung des Foren-Programms. Dies sei ihnen wichtig oder sogar sehr wichtig.

„Mit dem Foren-Konzept, aber auch bei den thematischen Schwerpunkten im Messe-Angebot haben wir richtig gelegen“, freut sich Stefan Baumann. Die Fachbesucher interessierten sich nach eigenen Angaben hauptsächlich für IT-Sicherheit, Software, IT-Infrastruktur sowie Netzwerk- und mobile IT-Lösungen. Zu all diesen Themen bot die ProfIT im Angebot der Aussteller und im Foren-Programm etwas.

Den Mittelstand erfolgreich angesprochen

„Messen wie die ProfIT, nicht Groß-Events wie die CebIT sind die Veranstaltungen, auf denen sich der Mittelstand informiert“, sagt Rainer Rathgeber, Geschäftsführer bei Cubis Solutions aus Essen. Er hat sich an der Dortmunder Messepremiere beteiligt, um gezielt mittelständische Kunden anzusprechen – und dieses Ziel auch erreicht. „Wir hatten mehrere Dutzend Kontakte, darunter auch hochwertige, und sind sehr zufrieden“, so Rathgeber. Im Nachgang der Messebeteiligung werden die Kontakte nun weiter intensiviert.

Auch ansonsten gibt jeder zweite Aussteller an, nach der ProfIT noch gute bis sehr gute Chancen auf Geschäftsabschlüsse mit ernsthaften Interessenten zu sehen. Hubert Martens, Geschäftsführer des IT-Dachverbandes networker NRW, fachlicher Träger der ProfIT und größter IT-Verband in NRW, bestätigt: „Es hat hier für die Branche gute Gespräche gegeben.“

„Wir kommen zur nächsten ProfIT wieder“, kündigt denn auch Cubis-Geschäftsführer Rathgeber an. Im November 2006 wird er dazu Gelegenheit haben. Stefan Baumann: „Die ProfIT wird ab jetzt jährlich stattfinden.“

Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, dürfte das freuen. Er hat sich die Förderung der Zukunftstechnologien Logistik, Mikrosystemtechnik und Informationstechnik auf die Fahnen geschrieben. „Mit warehouse logistics und der MST-Regionalkonferenz NRW gibt es zu den ersten beiden Themen bereits erfolgreiche Veranstaltungen in den Westfalenhallen“, so Mager. „Nur eine IT-Messe, die hatte uns bisher noch gefehlt.“

Westfalenhallen Dortmund GmbH

Die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH veranstaltet im Jahr 48 Messen und Ausstellungen von nationalem und internationalem Charakter. Mehr als zwei Miliionen Besucher strömen jährlich in die Westfalenhallen Dortmund.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.