Abwehren statt sortieren: Spamfilter nospamproxy ab sofort exklusiv bei entrada

Anti-Spam-Lösung der Net at Work Netzwerksysteme GmbH blockiert unerwünschte Inhalte schon vor dem Mailserver

(PresseBox) (Paderborn, ) Die entrada Kommunikations GmbH vermarktet ab sofort die Lösung nospamproxy der Net at Work Netzwerksysteme GmbH, Paderborn, exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz. nospamproxy ist eine Anti-Spam-Software, die auf einem Proxy vor dem SMTP-Server installiert wird. "Dieser Filter greift schon bevor die Spam-Nachricht den Mailserver des Unternehmens erreicht, denn die E-Mails werden gar nicht erst heruntergeladen", erklärt entrada-Geschäftsführer Ingolf Hahn. "Mit diesem innovativen Ansatz werden die Ressourcen nachhaltig geschont."

Anders als gängige Spam- und Content-Filter wird nospamproxy vor dem ersten SMTP-Server eines Unternehmens installiert. Der Proxy-Server nimmt alle eingehenden SMTP-Verbindungen an. Schon beim Download der E-Mails werden die Nachrichten über eine Reihe von Spam-Filtern geleitet. nospamproxy puffert hierbei jeweils nur so viel einer Mail, wie für die Bearbeitung nötig ist. Stellt sich eine Nachricht als Spam heraus, beendet nospamproxy die SMTP-Verbindung. Der interne Mailserver verwirft die eingehende Nachricht, der externe Server sendet dem Absender eine Unzustellbarkeitsquittung (NDR). Das Verfahren bietet zwei große Vorteile: "Zum einen werden die Ressourcen des Unternehmens geschont. Das Transfervolumen sinkt, die rechenintensive Spam-Verarbeitung entfällt und das Verwalten von Quarantäne-Ordnern gehört ebenfalls der Vergangenheit an", erklärt Frank Carius, Senior Consultant bei Net at Work. Hinzu kommt, dass die neue Filtertechnologie ein hohes Maß an Rechtssicherheit bietet. Dies zeigt sich besonders beim Umgang mit False Positives. Zwar kann es auch mit nospamproxy geschehen, dass eine wichtige Nachricht zu Unrecht als Spam klassifiziert wird. Doch erhält der Absender dann zeitnah eine Benachrichtigung über die fehlgeschlagene Zustellung. "In der Regel wird er dann anrufen und sich auf eine Whitelist setzen lassen", erklärt Ingolf Hahn. Anders als mit herkömmlichen Filtern können geschäftskritische Nachrichten auf diese Weise aber nicht spurlos verschwinden.

Kombinierter Spam-Filter

Um die Erkennungsgenauigkeit zu erhöhen, kombiniert nospamproxy mehrere Filtertechnologien. Hierzu gehört unter anderem ein "Level-of-Trust"-Filter, mit dem jeder Absenderadresse ein Vertrauenswert zugewiesen wird. "Ist eine Adresse oder Domäne als besonders vertrauenswürdig klassifiziert, werden alle Nachrichten automatisch durchgestellt. Mails von wichtigen Geschäftspartnern kommen also stets an", erklärt Frank Carius. nospamproxy unterstützt darüber hinaus viele bewährte Filter-Technologien: Nachrichten werden anhand von Prüfsummen bewertet und auf Schlüsselwörter im Header, in der Betreffszeile und im Body-Text der Mails gescannt. Ein Attachement-Filter blockiert irrelevante und potenziell gefährliche Datei-Anhänge - ein Feature, das einerseits grundlegenden Virenschutz gewährleistet und andererseits verhindert, dass illegale Inhalte ins Intranet gelangen. Um höhere Trefferquoten zu erreichen, unterstützt nospamproxy eine optionale Schnittstelle, über die sich die Punktwerte der "Spam-Assassin"-Datenbank in die Wertung einbeziehen lassen.

nospamproxy wird ausschließlich über indirekte Vertriebskanäle vermarktet. entrada zeichnet als exklusiver Distributionspartner für den Channelvertieb in D-A-CH verantwortlich.

Westcon

Die entrada Kommunikations GmbH wurde 1996 von Ingolf Hahn, Robert Jung und Matthias Nixdorf mit Sitz in Paderborn gegründet. Als Partner von Herstellern weltweit bietet entrada ein umfassendes Produktportfolio auf dem Gebiet der IT-Security an. entrada versteht sich als Allround-Dienstleister, der seinen Kunden einen qualifizierten Mehrwert in den Bereichen Produkteinführung, Vertrieb und Support anbieten kann. In Zusammenarbeit mit einem bundesweiten Netz von IT-Security-Partnern konfiguriert und implementiert entrada individuelle Sicherheitskonzepte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Damit fungiert das Unternehmen als Bindeglied zwischen Produzent und Systemhaus. Hinzu kommt ein vielfältiges Serviceangebot vom technischen Support bis hin zum umfangreichen Schulungsprogramm im hauseigenen Trainingzentrum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.