Infoveranstaltung: schnelles Internet für Wittenförden

WEMACOM informiert Anwohner am 31. Januar über Anschlussmöglichkeiten

(PresseBox) (Schwerin, ) Internet über Glasfaser ist die Zukunftstechnologie des Informationszeitalters. Das Schweriner Unternehmen WEMACOM wird im Jahr 2012 den Breitbandausbau über diese Glasfasertechnologie beispielsweise in einem Teilgebiet Wittenfördens beginnen. Der Vorteil dieser Technologie besteht darin, dass über Lichtwellenleiter mehr Informationen übertragen werden können, als über die bisherigen Kupferkabel. Damit sind höhere Bandbreiten, schnelleres Internet und weitere Dienste wie Telefonie und HD-TV über ein dünnes Glasfaserkabel möglich.

Um über den Ausbau und die Anschlussmöglichkeiten zu informieren, lädt das Kommunikations-Unternehmen am 31.Januar ab 18 Uhr zu einer Infoveranstaltung in das Gemeindehaus Wittenförden (Zum Weiher 1a) ein. Mitarbeiter der WEMACOM beantworten Fragen zu Produkten, Ausbaugebieten, Terminen und Kosten.

Folgende Straßen sind bei Kundeninteresse für den Ausbau vorgesehen: Alte Dorfstraße, Hasengrund, Hof Wandrumer Straße, Neu Wandrumer Straße, Rabenhornstraße, Rogahner Straße, Triftweg, Schweriner Straße, Vogelbeerweg und Wiesenweg.

WEMAG AG

Das Telekommunikations-Unternehmen ist ein Joint-Venture der WEMAG AG und der Stadtwerke Schwerin GmbH. Die 1997 gegründete Telekommunikations-Gesellschaft WEMACOM betreibt in Westmecklenburg ein umfangreiches Telekommunikationsnetz für Geschäfts- und Privatkunden. Als Regional- und City-Carrier vermarktet die WEMACOM Übertragungskapazitäten und realisiert mit Partnern den Ausbau des eigenen Glasfasernetzes. Die WEMACOM verfügt in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Brandenburg und Berlin über die Lizenzklasse 3 für Übertragungswege.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.