webMethods wird von Forrester Research im Bereich Enterprise Service Bus als führend eingestuft

Nach Angaben von Forrester reduziert die auf Service-orientierter Architektur basierende Plattform die Entwicklungszeit um 40-60 Prozent

(PresseBox) (Frankfurt, ) webMethods, Inc. (Nasdaq: WEBM), führender Anbieter von Software für Business-Integration und Prozessoptimierung, hat mitgeteilt, dass das Unternehmen in der jüngst veröffentlichten Marktstudie „The Forrester WAVE™: Enterprise Service Bus, Q4, 2005, Evolution of Top Enterprise Service Bus Vendors Across 100 Criteria“ (15. November 2005) als führend eingestuft wurde. Für diese Studie hat Forrester zehn Hersteller auf der Grundlage ihres aktuellen Angebots, ihrer Unternehmensstrategie sowie ihrer Marktpräsenz untersucht. webMethods erhielt im Segment „Enterprise Service Bus (ESB) Suites“ das Gütesiegel „Leader“. Diese Produktkategorie kombiniert traditionelle Vorteile einer „Business Integration Suite“ mit zusätzlichen Funktionalitäten eines Enterprise Service Bus. Dadurch können diese Produkte zusätzliche Anforderungen wie beispielsweise integriertes Business Process Management oder Service Lifecycle Management adressieren. Gleichzeitig ermöglichen sie den Aufbau einer Service-orientierten Architektur (SOA).

Bei der Vermittlung zwischen den unterschiedlichen Diensten, die in einem Unternehmen implementiert oder verwaltet werden, stellt ein ESB eine wichtige Komponente eines SOA-Frameworks dar. Der Forrester-Bericht erkennt die starken ESB-Fähigkeiten von webMethods Fabric™ an, das in einer einzigen Produktsuite alle Funktionalitäten eines ESB, eine traditionelle Integrationsplattform sowie die erforderlichen technischen Voraussetzungen für die Implementierung einer unternehmensweiten SOA kombiniert. Darin enthalten sind ebenfalls die Funktionen Geschäftsprozess-Orchestrierung, Echtzeit-Prozessüberwachung und -analyse, Einrichtung von Anwenderschnittstellen sowie die Verwaltung von Web Services.

„In Verbindung mit anderen Technologien kann ein ESB eine wichtige Rolle bei der unternehmensweiten SOA-Strategie spielen“, sagt Marc Breissinger, Vice President und Chief Architect bei webMethods. „Mit dem Bekenntnis zur Service-Orientierung von Beginn an sowie mit der nativen Unterstützung von Web Services, die seit langem eine eingebettete Funktionalität sind, waren wir immer davon überzeugt, dass wir eines der umfassendsten ESB-Angebote am Markt anbieten und wir sind sehr erfreut, dass Forrester derselben Ansicht ist. Durch das Angebot eines ESB als einer Kernkomponente der webMethods Fabric Integration Suite, die von einer anderen jüngst veröffentlichten Forrester WAVE-Studie ebenfalls als führend anerkannt wurde, sind wir in der Lage, Unternehmen die umfassendste Lösung für eine vollständige Integration ihres Business anzubieten.“

Im „Comprehensive ESB Suites Segment“, erhielt webMethods die höchste bzw. mit die höchste Bewertung in sechs von insgesamt elf Kategorien, darunter:

• Unternehmensstrategie: „Dieser Hersteller hat sich sehr gut in den Bereichen Executive Vision und Promotion von SOA behauptet.“
• Produktstrategie und Vision: „webMethods ist einer der ersten Innovatoren auf diesem Gebiet und hat in allen Unterpunkten dieser Kategorie gut abgeschnitten“
• Strategische Allianzen: „webMethods verfügt über starke strategische Allianzen mit SIs, Softwareanbieteren und Wiederverkäufern.“
• Control and Change: „Die Unterstützung von Life Cycle-, Security- und Monitoring-Funktionalitäten ist exzellent.“
• Kosten der Lösung: „webMethods schnitt bei dieser Evaluation besser als die meisten Hersteller ab“
• Installierte Basis: „webMethods kann auch sehr gute Kundenreferenzen vorweisen“

Für seine allgemeine Strategie belegte webMethods gemeinsam mit einem anderen Hersteller den ersten Platz im „Forrester Wave: Enterprise Service Bus, Comprehensive ESB Suites, Q4 05“.

In der Zusammenfassung der Enterprise Service Bus-Auswertung schreibt Forrester: „webMethods Fabric ist eine bewährte Plattform zur Unterstützung der Entwicklung von Composite Applications. Forrester hat mit mehreren webMethods-Kunden gesprochen, die diese Plattform nutzen, um die Fähigkeit ihrer Entwicklungsabteilungen, schneller auf neue Business-Anforderungen zu antworten, signifikant zu verbessern. In der Regel wurde eine Reduzierung der Entwicklungszeit von 40 bis 60 Prozent angegeben auf die gesamte Projektdauer. Die meisten Einsparungen kommen dadurch zustande, dass Code wieder verwendet bzw. neu konfiguriert wird, anstatt dass neuer geschrieben wird.“ [webMethods – Key Findings from „The Forrester Wave™: Enterprise Service Bus, Comprehensive ESB Suites, Q4 2005“, (Nov. 15, 2005) report].

webMethods Germany GmbH

webMethods (Nasdaq: WEBM) ist Anbieter von Business Integration-Software zur Steigerung der Business Process Productivity von Unternehmen. webMethods liefert die Software zur Integration und Optimierung aller verfügbaren IT-Assets und erhöht deren Mehrwert durch das Wiederverwenden modularer Prozessbausteine und der entsprechenden Elemente der darunterliegenden IT-Infrastruktur. Die innovative Enterprise-Class Business-Integrationsplattform von webMethods, in der bewährte Integrationstechnologie mit zukunftsweisenden Funktionalitäten zu einem vollständig kompatiblen Toolset verschmilzt, verschafft Kunden eine einzigartige Kombination aus Effizienz, Agilität und Kontrolle für ihr Unternehmen. webMethods vereint seine Führungsrolle in der IT-Industrie mit einem unablässigen Engagement für seine fast 1.400 Kunden weltweit, um diesen zu einem spürbaren Business-Mehrwert zu verhelfen. webMethods ist in Fairfax, Va. ansässig mit weiteren Niederlassungen in den USA, Europa, im asiatisch-pazifischen Raum und in Japan. Weitere Informationen zum Unternehmen sind erhältlich unter http://www.webMethods.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.