Weber Data Service erweitert seine Onlineanwendungen mit vier WEB.apps

Neue Programme ermöglichen Kunden von DISPONENTplus und DISPONENTgo weltweit den Zugriff auf noch mehr individualisierte Daten

(PresseBox) (Bielefeld, ) Weber Data Service hat in einem ersten Schritt gemeinsam mit der IGL GmbH neue Programme unter dem Sammelbegriff WEB.apps für seine Speditions- und Logistiksoftware DISPONENTplus und DISPONENTgo entwickelt. So kann der Kunde mobil und überall auf noch mehr individualisierte Daten zugreifen.

Die Weber Data Service IT GmbH erweitert ab dem 1. Mai 2010 die Speditions- und Logistiksoftware-Lösungen DISPONENTplus und DISPONENTgo. Zusätzlich zum Modul DISPONENTonline, können Nutzer jetzt mit vier weiteren Programmen Speditionsdaten direkt über das Internet abrufen. So prüfen Logistikunternehmen ihre eigenen Datenbestände weltweit an jedem beliebigen Ort und geben ihren Kunden die Möglichkeit, Lagerbestände zu überwachen oder Aufträge, Rechnungen und Statistiken zu analysieren. So gelingt es mit den technischen Helfern, bestehende Kundenbeziehungen auszubauen sowie interne Prozesse weiter zu verbessern.

Anwender können sich auf der Internetseite www.webapps4log.de die Programme herunterladen. Die anschließende Installation der WEB.apps ist sehr einfach. Die Basis bildet eine Oracle Datenbank, die jeder DISPONENTplus bzw. DISPONENTgo-Kunde schon besitzt. Darauf muss der Nutzer das Basisprogramm Base aufsetzen. Eine von Weber Data Service und der IGL GmbH entwickelte Schnittstelle sorgt für die Verbindung zu der Speditions- und Logistiksoftware. Mit Base kann dann der Administrator alle Rechte und Zuordnungen organisieren und andere Applikationen verwalten.

Mit dem Client Information System (CIS) stellt der Spediteur seinen Kunden eine Anwendung zur Verfügung. Das WEB.app CIS sorgt für maßgeschneiderte Informationen rund um den Kunden. Er kann damit seine Aufträge, Rechnungen und Statistiken abrufen. Weitere Berichte lassen sich je nach Bedarf veröffentlichen.

Zur internen Bearbeitung der Aufträge wird das WEB.app MIS angeboten. Das Management Information System (MIS) bereitet die Datenbestände des DISPONENTplus so auf, dass Anwender direkte Abfragen starten können. "Jeder Kunde kann sich seine Favoriten installieren und muss nicht gleich in ein riesengroßes Paket investieren", sagt Mathias Temmeyer, Geschäftsführer bei Weber Data Service.

Mit dem vierten WEB.app bekommen Kunden den Echtzeitblick auf ihre Lagerbestände. AWM Active Warehouse Management (AWM) liefert eine komfortable Suchfunktionen über Artikel, Lagerorte, Bestandsparameter etc. die Lagerbestände und bewegungen. "Mit dieser Form der transparenten Lagerhaltung können wir ständige Auskunfts- und Lieferfähigkeit anbieten, ein Vorteil, den unsere Kunden sehr zu schätzen wissen", so Jörg Herzog, Verantwortlicher für den Bereich Projektlogistik bei der Westfracht Spezialverkehre International GmbH. "Unsere Lagerkunden können darüber hinaus über ein Freistellungsmodul die Auslagerung ihrer Waren verfügen, alle für sie relevanten Prozesse verfolgen und notwendige Bestandsveränderungen aktiv initiieren. Gleichzeitig werden unsere Mitarbeiter über die dezentralen Änderungsanforderungen im DISPONENTplus automatisch informiert." Westfracht setzt bereits seit 2006 erfolgreich auf Web-Funktionalitäten und hat auch schon das WEB.app MIS im Einsatz.

Alle Programme sind so aufgebaut, dass sie individuell angepasst werden können. Auf Wunsch werden die WEB.apps an das Corporate Design angepasst und die Unternehmensfarben übernommen. Auch der Umfang jedes Programms kann erweitert werden. Die Kunden können ihre Wünsche von eigenen geschulten Entwicklern umsetzen lassen, aber auch auf die Dienstleistungen von Weber Data Service und IGL zurückgreifen. So bleibt der Auftritt des Unternehmens weiterhin einheitlich. Und das zu einem erschwinglichen Preis, denn die apps liegen je nach Umfang zwischen 500 und 999 Euro.

Die nächsten WEB.apps werden bereits im Sommer ausgeliefert.

IGL GmbH

IGL GmbH entwickelt individuelle Softwarelösungen mit Spezialisierung auf das Thema Datenintegration im Logistikumfeld. Neben den WEB.apps, die in Kooperation mit Weber Data Service entwickelt und vertrieben werden, befinden sich weitere Lösungen wie der Route Analyzer (zur betriebswirtschaftlichen Auswertung von Fahrzeugflotten auf Basis von Telematikdaten) und die IGL Projektsteuerung (zur Steuerung von internationalen Logistikprojekten auf Losteilebene) im Portfolio. Die IGL GmbH wurde Anfang 2009 gegründet und ist aus der Unternehmensberatung Log-CC entstanden. Die Anteile an der IGL GmbH halten zu jeweils 50% die Gesellschafter Jens Gauger, Essen und Dr. Helmut Grasberger, Mechernich.

Weber Data Service IT GmbH

Weber Data Service entwickelt seit 35 Jahren Standardsoftware für Speditionen, Verlader, Transport- und Logistikunternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und den Niederlanden. Neben dem seit vielen Jahren eingeführten Transportmanagement-System DISPONENTplus und der Kompaktlösung DISPONENTgo bietet der Softwarespezialist die SAP-Speditionssoftware LOG-X one an. Als Partner im openID-Center des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund investiert Weber Data Service gezielt in innovative Ideen und beteiligt sich aktiv an der Verbesserung logistischer Prozesse durch den Einsatz der RFID-Technologie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.