+++ 811.855 Pressemeldungen +++ 33.733 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Mehrlagige Montage

Mehr Flexibilität bei der Befestigung von Stauff ACT Schellen dank Verwendung von Sicherungsplatten und Aufbauschrauben

(PresseBox) (Werdohl, ) Bei Stauff ACT Schellen handelt es sich um eine innovativ entwickelte Lösung zur Befestigung von Rohrleitungen in Bereichen, in denen ein effizienter Schutz vor Korrosion unerlässlich ist. Das Entstehen von Spaltkorrosion an Rohrleitungen - ein seit Jahren insbesondere in der Öl- und Gasindustrie beobachtetes und dokumentiertes Problem - kann nachhaltig verhindert werden. Langfristig können mit der Lösung enorme Einsparpotenziale dank verlängerter Wartungs- und Austauschintervalle generiert werden.

Die kombinierte Nutzung von speziell bearbeiteten Sicherungsplatten SIG und Aufbauschrauben AF, die Stauff in Verbindung mit ACT Schellen auf der Fachmesse ONS in Stavanger, Norwegen vorstellt, erlaubt nun auch die Montage mehrerer Schellenkörper gleicher Baugröße übereinander. Das Unternehmen folgt damit zahlreichen Kundenanforderungen nach Vervollständigung des Produktprogramms.

Konstrukteure und Anwender profitieren durch die höhere Flexibilität bei der Planung und Auslegung von Rohrleitungssystemen, da mehrere, eng beieinander verlaufende Rohrleitungen nun nicht mehr zwingend nebeneinander verlegt werden müssen.

Wie alle zur Verwendung mit ACT Schellen empfohlenen Metallteile werden auch Sicherungsplatten und Aufbauschrauben aus den Werkstoffen 1.4401 bzw. 1.4571 gefertigt. Im Gegensatz zu regulären Edelstahl-Komponenten wird jedoch die Verunreinigung durch metallische und nicht-metallische Partikel während der Produktion, Verarbeitung und Lagerung bei Stauff, welche die Materialeigenschaften negativ beeinflussen können, praktisch ausgeschlossen.

Website Promotion

Über die Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG

Die Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG wurde in den 1950er Jahren als Lohndreherei im nordrhein-westfälischen Werdohl gegründet. Unter der Markenbezeichnung STAUFF entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen heute fluidtechnische Komponenten für den Anlagen- und Maschinenbau und gehört in den Bereichen der Rohr- und Schlauchbefestigungen, Messtechnik und Hydraulikfiltration zu den führenden Unternehmen einer wachsenden Branche.

Mittlerweile erwirtschaften weltweit mehr als 1.100 Mitarbeiter (12/2013) in 18 Nationen einen jährlichen Umsatz von über EUR 190 Mio. (12/2013). Zuletzt wurden weitere Vertriebsniederlassungen in Irland, Malaysia und Vietnam eröffnet. Neben dem Stammsitz des Unternehmens im Werdohler Ehrenfeld verfügt das Unternehmen in Deutschland noch über weitere Fertigungs- und Logistik-Standorte in Plettenberg-Ohle und Neuenrade-Küntrop.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.