+++ 812.024 Pressemeldungen +++ 33.735 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Wuppertaler Oberbürgermeister Peter Jung und Ulrich Jaeger (Geschäftsführer WSW) besuchen die Düsseldorfer Produktionsstätte der neuen Schwebebahnen

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Am 22. März besuchte der Wuppertaler OB Peter Jung gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Wuppertaler Stadtwerke, Ulrich Jaeger, das Düsseldorfer Unternehmen Vossloh Kiepe. Die Traktionsspezialisten erhielten im November letzten Jahres den Zuschlag, 31 neue Schwebebahnfahrzeuge für die Wuppertaler Schwebebahn zu liefern.

OB Peter Jung wollte sich in Begleitung von Ulrich Jaeger selbst ein Bild von dem Unternehmen machen, dass das Wahrzeichen der Stadt Wuppertal grundlegend erneuert. Bei einem ausführlichen Betriebsrundgang und der Besichtigung der Produktionsstätten bei Vossloh Kiepe wurden die Produktionsabläufe am Beispiel aktueller Projekte veranschaulicht. Jung und Jaeger konnten live miterleben, unter welchen modernen Produktionsbedingungen die umweltfreundliche Traktionstechnik von Vossloh Kiepe hergestellt wird.

Trotz routinierter Abläufe der ÖPNV-Spezialisten ist der Auftrag der Wuppertaler Stadtwerke auch für Vossloh Kiepe eine Besonderheit, denn nicht jeden Tag werden neue Fahrzeuge speziell für eine Schwebebahn entwickelt. Zur Zeit befinden sich die Düsseldorfer in der Konzeptphase. Besonders der Innenausbau der Fahrzeuge wird dabei akribisch geplant: dazu wurde bei den Wuppertaler Stadtwerken ein Volumenmodell des neuen Schwebebahnfahrzeugs erstellt. Die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken läuft dabei Hand in Hand. Das Modell aus Holz und Pappe ist eine Nachbildung, das den Fahrerstand und einen Teil des Fahrgastraums in Originalgröße darstellt. Anhand dieses Modells können Details genau bestimmt werden, wie z.B. die Ergonomie des Fahrerstands, die Durchgangsbreiten, die Fensterhöhe im Zusammenspiel mit den Sitzhöhen, Bewegungsräume für Kinderwagen und mobilitätseingeschränkte Personen.

Bis Ende 2015 ist die Abwicklung des Projektes geplant.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.