Cisco und VMware schließen strategisches OEM-Abkommen

OEM-Vereinbarung zielt auf Virtualisierung mit "Unified Computing" für Unternehmen, damit sie Betriebskosten senken, geschäftlich beweglich sein und die Verwaltung der Systeme vereinfachen können

(PresseBox) (München, ) Cisco und VMware haben ein umfassendes, strategisches Original Equipment Manufacturer (OEM)-Abkommen geschlossen, das die Entwicklung von Produkten sowie integrierte Vertriebs- und Support-Strategien für die Virtualisierung von Rechenzentren und Vereinheitlichung der Computing-Umgebungen beinhaltet. Die daraus resultierende Kombination aus dem "Unified Computing System" von Cisco und der Virtualisierungsplattform von VMware eröffnet Kunden mittels einer intelligenten, einheitlichen Netzwerkstruktur den Zugang zu einem neuartigen, leistungsfähigen System aus virtualisierten und physischen Computer-Ressourcen.

Highlights und Eckpunkte:

Vorzüge der Vereinbarung

- Das Unified Computing System von Cisco ist eine Rechenzentrumsplattform der nächsten Generation, die Rechnernutzung, Netzwerk, Speicherzugriff und Virtualisierung in einem zusammenhängenden System bündelt. Durch die Verknüpfung mit der Virtualisierungsplattform von VMware entsteht eine effiziente, zuverlässige, skalierbare und flexible Umgebung für die Einrichtung von IT als Service.
- Die Verbindung des Unified Computing System mit VMware-Virtualisierung bietet gemeinsamen Kunden das Potenzial, mit Virtualisierung ein weit größeres Spektrum geschäftskritischer Applikationen zu erfassen als bisher. Zugleich wird die Kombination eine deutliche Senkung der TCO fördern, die geschäftliche Flexibilität verstärken, das Systemmanagement vereinfachen und die Energieeffizienz erhöhen.
- Darüber hinaus schafft die Zusammenarbeit von Cisco und VMware die Grundlage für Cloud-basierte Services der nächsten Generation. Diese bieten Kunden die Wahl, Applikationen innerhalb interner oder externer Clouds in Betrieb zu nehmen und zu managen, oder sie in föderativen "privaten" Clouds zu betreiben, wodurch die Skalierbarkeit nochmals steigt.

Technische Eigenschaften

- Jedes Cisco Unified Computing System wird tausende virtueller Maschinen unterstützen und setzt damit einen Meilenstein für die Computerkonsolidierung.
- Besondere Felder der Entwicklung und technischen Integration für die Unified Computing-Architektur sind unter anderem:

- Unterstützung der einheitlichen Struktur durch die Zertifizierung konsolidierter Ein-/Ausgabeoperationen via 10 Gigabit verlustfreier Leistungsgeschwindigkeit über Ethernet sowie Fibre Channel over Ethernet (FCoE).
- Eingebautes VN-Link, eine neue Technologie, die dem IEEE-Komitee professioneller Entwickler und Interessenverband für den technologischen Fortschritt gemeinsam vorgeschlagen wird. Es ist einer der Ansätze auf Basis von Industriestandards für die Möglichkeit einer granularen Übersicht über das Netzwerk auf der Ebene virtueller Maschinen.
- Integration mit den Produkten der Management-Suite VMware vCenter für die Verwaltung der Sicherheitsrichtlinien und Ressourcen des virtuellen Netzwerks
- Beratungsdienstleistungen von Cisco im Bereich Virtualisierung, um Kunden bei der Entwicklung und Inbetriebnahme von Servern, Netzwerk- und Speichervirtualisierungslösungen in ihrem gesamten Rechenzentrum zu helfen. Diese Lösungen sollen die Kosten durch schnelle und sichere Bereitstellung neuer Applikationen senken und zugleich ein hohes Leistungsniveau der Applikationen beibehalten.

Integrierter Vertrieb und Support

- Die Consulting Services von Cisco für Virtualisierung sollen Kunden zudem helfen, die Implementierung von Unified Computing-Systemen in ihrem gesamten Rechenzentrum zu beschleunigen. Die Kosten lassen sich durch schnelle Bereitstellung neuer Applikationen auf einer hohen Sicherheitsstufe deutlich senken, während das hohe Maß an Applikations-Performance erhalten bleibt.
- Cisco erweitert seine Beziehung zu VMware und wird VMware Authorized Consultant (VAC)-Partner. Als solcher unterstützt Cisco die Entwicklung und Implementierung von Virtualisierungsservices als Teil eines umfassenden Angebots für Rechenzentren. Mit der Erweiterung der Dienstleistungen zu VMware versetzt das Programm Cisco in eine bessere Position, seinen Kunden vollständige Lösungen für ihr Rechenzentrum anzubieten.
- Der Cisco- und VMware-Service zur Bewertung der Virtualisierung und die Planungs- und Entwicklungsservices der beiden OEM-Partner helfen Kunden, die Lücken in ihrer Infrastruktur bei Servern, Speichersystemen und Netzwerk zu schließen, so dass eine virtualisierte, konsolidierte End-to-End-Architektur entsteht.
- Cisco und VMware beabsichtigen, Allianzpartner und Kunden im Einsatz von Virtualisierungstechnologie zu schulen und diese Kenntnisse durch branchenführende Schulungs- und Zertifizierungsprogramme auszubauen.
- Cisco und VMware werden im Vertrieb zusammen arbeiten und kooperative Vertriebsprogramme aufsetzen und Marketingaktivitäten entfalten, um die Kunden bei einer schnelleren Realisierung ihrer Projekte zur Virtualisierung der Rechenzentren zu unterstützen und damit die Einführung von Virtualisierung im Rechenzentrum zu beschleunigen.

Kommentare

"VMware arbeitet seit mehr als drei Jahren mit Cisco zusammen, um das virtuelle Rechenzentrums-Betriebssystem von VMware mit der intelligenten Netzwerkstruktur zusammen zu bringen", erklärt Tod Nielsen, Chief Operating Officer von VMware. "Das Cisco Unified Computing System wird uns in Kombination mit unserer Virtualisierungstechnologie inklusive der VMware vSphere-Produktfamilie, die derzeit entwickelt wird, ermöglichen, diese Technologien zu einem skalierbaren Hochleistungsansatz mit Cloud-basierter Architektur auszuweiten."

"Cisco und VMware unterstützen die gemeinsamen Kunden schon längst kooperativ bei der Adressierung ihres Bedarfs an Rechenzentrum und Virtualisierung", sagt Carl Eschenbach, Executive Vice President of Worldwide Field Operations von VMware. "Als VAC-Partner kann Cisco unseren Kunden helfen, ihre Kosten weiter zu senken, die Flexibilität zu erhöhen und die Verfügbarkeit ihrer Rechenzentren weiter zu verbessern."

"Das Cisco Unified Computing System ist dafür konzipiert, den Kunden den Umstieg auf vollständig virtualisierte Rechenzentren stark zu erleichtern", erläutert Prem Jain, Senior Vice President, Server Access and Virtualization Business Unit von Cisco. "Wir arbeiten eng mit VMware zusammen, um die Übersichtlichkeit virtualisierter Infrastrukturen zu verbessern, die ebenso leicht verwaltet und gesichert werden können, wie physische Maschinen, jedoch rechenzentrumsweit in einer dynamischeren Skalierung. Wir denken, dass diese Art der Verwaltbarkeit die Einführung von Virtualisierung weiter beschleunigen und zu flexibleren und reaktionsschnelleren Rechenzentrums-Umgebungen führen wird."

Weitere Quellen:

- Video: Paul Maritz, CEO Aussagen zu Unified Computing
- VMware Networking Blog
- Pressemitteilung: Cisco Unified Computing System
- Pressemitteilung: Cisco Open Partner Ecosystem

Cisco Systems

Cisco (Nasdaq: CSCO), ist weltweit führender Anbieter von Networking-Technologie, die einen Wandel der Gewohnheiten bewirkt, nach denen Menschen in Verbindung treten, kommunizieren und zusammenarbeiten. Informationen über Cisco finden sich auf http://www.cisco.com. Stets aktuelle Nachrichten erscheinen auf http://newsroom.cisco.com.

VMware Global, Inc

VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Hersteller von Virtualisierungs-Lösungen für Desktopsysteme bis hin zum Rechenzentrum. Kunden jeden Formats reduzieren ihre Kapital- und Betriebskosten, gewährleisten Business Continuity, stärken die Sicherheit und werden "grün" mittels VMware. Mit einem Umsatz von 1,9 Milliarden US-Dollar für 2008, mehr als 130.000 Kunden und über 22.000 Partnern ist VMware eine der am rasantest wachsenden Softwarefirmen öffentlichen Rechts. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien und gehört mehrheitlich der EMC Corporation (NYSE: EMC). Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich auf www.vmware.de.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.