vjoon integriert K4 mit neuer Adobe Standardlösung für iPad und andere Tablets

(PresseBox) (Bönningstedt, ) vjoon integriert die neue Digital Viewer Technologie von Adobe® für das Erstellen von digitalen Ausgaben mit der Crossmedia-Publishing-Plattform vjoon K4. Der langjährige K4 Kunde WIRED setzt die neue Technologie bereits bei der Produktion seiner digitalen Ausgabe für das iPad ein - und das sehr erfolgreich: WIREDs iPad-App wurde allein am ersten Tag 24.000 Mal im Apple iTunes App Store verkauft.

Adobe ermöglicht Verlagen und Corporate Publishern mit einer Reihe von Innovationen auf Basis von InDesign® CS5, innovative und kreative Konzepte auf verschiedene Tablets, Smart-Phones und andere Geräte auszuliefern - der WIRED Reader stellt dabei den ersten Schritt dar. vjoon entwickelt gleichzeitig Features, um alternative Layouts und Seitenformate, die bei hochwertigen Digitalausgaben für iPad oder anderen kommenden mobile Plattformen benötigt werden, über einen optimalen Produktionsprozess miteinander zu verbinden und auszugeben.

Die enge Abstimmung zwischen Adobe und vjoon, schon während der Software-Entwicklung, ermöglicht es Kunden, mittels Paid-Content und Werbung auf Basis von Nutzeranalysen, einen Standard zur Generierung von Umsatzerlösen zu schaffen. Publisher können damit schnell vom Übergang von Print- zum elektronischem Verkauf profitieren - die Kundenbasis bleibt dabei gleich. Auf der Basis von InDesign können Verleger ihre kreativen Teams und alle Inhalte organisiert und verwaltet in K4 in jedem Medium wiederverwenden, egal ob für gedruckte, elektronische oder andere zukünftige Formate.

"Adobes Technologie wird den neuen Standard im digitalen Publishing setzen", sagt Andreas Schrader, CEO von vjoon. "Mit PostScript®, PDF und Flash® hat Adobe bereits über Jahre hinweg leistungsfähige und plattformübergreifende Software-Lösungen etabliert. Auch an diesem, neuen Meilenstein arbeiten wir wieder sehr gern mit Adobe zusammen und bieten unseren Kunden eine tiefgreifende Integration zwischen K4 und dem zukünftigen Standard der Publishing-Technologie."

Die Vorteile von K4 für digitale Ausgaben

In Verbindung mit den Features der Adobe Creative Suite 5 und den neue Werkzeugen für digitale Ausgaben, ist vjoon K4 Version 6 die ideale Lösung für das Organisieren und Verwalten im Multimedia-Publishing. Es ermöglicht kreativen Teams alternative Layoutentwürfe anzulegen - beispielsweise für die gedruckte Magazinausgabe oder als Entwürfe für quer- und hochformatige Tablet-Seiten in einem eigenen Ausgabekanal. Somit können Nutzer ganz einfach jegliche Art und Anzahl von Layout-Entwürfen parallel erzeugen und produzieren - Änderungen in Originalartikeln, Bildern oder Fotos werden aus der Datenbank heraus in allen Layouts aktualisiert.

In K4 werden Inhalte nicht einfach eins zu eins für unterschiedliche Kanäle adaptiert. Der aufgabenbasierte Workflow in K4 ermöglicht es vielmehr, alle Inhalte und Layouts entsprechend der indiviuellen Anforderungen der einzelnen Ausgabekanäle aufzubereiten, ohne ihre jeweilige Verbindung zwischen den Workflows zu verlieren. Für digitale Ausgaben können Publisher ihre Printinhalte um interaktive Elemente wie Videos oder animierte Infografiken ergänzen. Auch die Werbung profitiert von den neuen Möglichkeiten - zum Beispiel durch das Integrieren von interaktiven Elementen und Erweiterungen wie 360-Grad-Animationen, Präsentationen oder Videos - alles erstellt in der Adobe Creative Suite und effizient verwaltet in vjoon K4.

Weitere Informationen über die Digital Publishing Platform von Adobe erhalten Sie unter: www.adobe.com/...

Weitere Informationen über die Crossmedia-Publishing-Plattform von vjoon erhalten Sie unter: www.vjoon.de

vjoon GmbH

vjoon, ehemals SoftCare, bereits seit 1990 im Publishing-Markt etabliert, ist einer der führenden Entwickler für Workflow-Lösungen auf der Basis der Adobe Creative Suite. vjoons Crossmedia-Publishing-Plattform K4 ermöglicht es Verlagen und Medienhäusern sowie Agenturen und Unternehmen, Inhalte für beliebige Medienkanäle optimal aufzubereiten und gleichzeitig Produktionskosten erheblich zu senken. K4 hat sich bei renommierten Verlagen und Corporate Publishern als das zentrale Produktionswerkzeug etabliert, mit dessen Workflow-Engine sich schlanke Prozesse auch systemübergreifend - zum Beispiel für angebundene Web CMS oder andere Drittsysteme steuern lassen. vjoon K2 richtet sich an kleinere Arbeitsgruppen und bietet ihnen die Möglichkeit, kreatives Knowhow mit schlanken Prozessen zu verbinden. Einfache und sichere Handhabung sowie Flexibilität und Stabilität bilden bei beiden Produkten entscheidende Vorteile für den Benutzer.

vjoon K4 ist in Verlagen und Medienhäusern, in Umgebungen von zehn bis über tausend Benutzern, erfolgreich im Einsatz - darunter renommierte Titel und Verlage wie ADACmotorwelt, BusinessWeek, Condé Nast, DIE ZEIT, Hubert Burda Media, Focus, Le Point, New York Magazine, Playboy , Vogue oder Wired. Immer mehr Corporate Publisher - ob Unternehmen oder Agenturen - vertrauen ebenfalls auf K4. So zum Beispiel: Akzo Nobel, Addison Corporate Marketing (Teil der WPP Group), BASF, Beiersdorf, Credit Suisse, KircherBurkhardt und Publicis. Sowohl K2 als auch K4 unterstützen Mac OS X- und Windows-Clients in gemischten Netzwerkumgebungen sowie alle gängigen Server-Plattformen. Um eine hochwertige Systemintegration und betreuung beim Kunden zu gewährleisten, arbeitet vjoon mit einem weltweiten Netz von qualifizierten Integratoren zusammen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.