Schweizer Unternehmen wechseln zu K4 Publishing System

K4 loest WoodWing Smart Connection Enterprise ab

(PresseBox) (Hamburg, ) Die Rheintaler Druckerei und Verlag AG (RDV) wird die Zeitschrift Marketing & Kommunikation sowie deren Dossiers kuenftig mit dem K4 Publishing System von SoftCare produzieren. Damit loest K4 bei RDV das System WoodWing Smart Connection Enterprise (SCE) ab, das ebenfalls auf Basis von Adobe InDesign und Adobe InCopy arbeitet. Ein weiteres Schweizer Unternehmen, Arnold Design, wechselte von Smart Connection Pro zu K4.

Marketing & Kommunikation (MK) ist das fuehrende Schweizer Magazin fuer integrierte Kommunikation und offizielles Organ diverser Kommunikationsverbaende. Im Fruehjahr 2005 wurde ueberlegt, wie man die Ablaeufe mit Hilfe eines Redaktionssystems strukturieren und beschleunigen koennte.

RDV ist Verlag und Druckdienstleister und suchte daher ein System, das beide Bereiche mit der noetigen Flexibilitaet und mit moeglichst wenig Aufwand unterstuetzt. "Smart Connection Enterprise hatten wir im Mai 2005 auf Empfehlung unseres damaligen IT-Dienstleisters gekauft. Nach einer mehrmonatigen Testphase sind wir dann aber doch zu K4 gewechselt", sagt Urs Staudacher, Leiter Druckvorstufe bei RDV.

Die schnelle Installation und einfache Bedienbarkeit von K4 begeisterten die Belegschaft des RDV. Urs Staudacher: "Nach unseren bisherigen Erfahrungen waren wir sehr angenehm ueberrascht, dass sich K4 so schnell und einfach installieren liess. Wir hatten erwartet, dass ein groesseres System auch aufwaendig einzurichten sein muesste. Das Gegenteil war der Fall." Fuer die Zukunft fuehlt sich RDV mit K4 gut geruestet. "K4 verfuegt ueber offene Schnittstellen und bietet viele Moeglichkeiten, Standardvorgaenge zu automatisieren. Das laesst uns grossen Entwicklungsspielraum fuer kuenftige Erweiterungen."

Die schnelle Umsetzung verdankt RDV auch dem Schweizer K4-Integrator Topix AG, der das System bereits in unterschiedlichen Umgebungen erfolgreich eingefuehrt hat. "Topix konnte uns ein stimmiges Konzept nicht nur fuer die Redaktion, sondern auch fuer die Bereiche Netzwerk und Druckvorstufe anbieten. Zusaetzlich haben wir bei Topix ein ausserordentlich kompetentes und vor allen Dingen sehr schnell reagierendes Support-Team gefunden. Daher werden wir kuenftig im gesamten IT-Bereich eng mit Topix zusammenarbeiten", sagt Urs Staudacher.

Arnold Design AG Visuelle Kommunikation wechselte gleichfalls von Smart Connection zu K4. Arnold Design ist eine in Uerikon-Zuerich ansaessige Agentur fuer Editorial- und Corporate-Design. Sie wird mit Beginn des neuen Jahres das Kundenmagazin Bulletin der Credit Suisse Group mit K4 produzieren und dann sukzessive andere Projekte im Bereich Corporate Publishing mit K4 abwickeln.

"Nach eingehender Evaluation und einer intensiven Testphase sind wir hundertprozentig davon ueberzeugt, dass wir mit dem Entscheid fuer K4 aufs richtige Pferd gesetzt haben. Die technischen Vorbereitungen liefen einwandfrei, auch zur Anbindung der bankexternen Dienstleister mit der bankinternen Redaktion. Hier zeigte sich, dass die sicherheitsrelevanten Fragen zum Zugriff durch die verschiedenen Firewalls eine deutlich groessere Herausforderung darstellen als die technische Implementierung", sagt Lukas Huggenberg, Projektleiter bei Arnold Design.

"Unsere Kunden wollen ein System, das sich einfach und schnell in ihre bestehende Umgebung einfuegt und hohe Produktionssicherheit gewaehrleistet", sagt Dieter Herzmann, Geschaeftsfuehrer der Topix AG. "Ein Redaktionssystem soll die Anwender unaufdringlich bei der taeglichen Arbeit unterstuetzen und ihnen Wege ebnen. Wir empfehlen unseren Kunden K4, da das System diese Aufgaben ganz ausgezeichnet meistert."

Ueber K4

Das mehrfach ausgezeichnete K4 Publishing System ermoeglicht effizientes und sicheres Arbeiten mit Adobe InDesign und Adobe InCopy. Eine detaillierte Rechteverwaltung, einfache Handhabung und flexible Anpassungsoptionen unterstuetzen einen reibungslosen und schnellen Produktionsablauf fuer einzelne Arbeitsgruppen oder das gesamte Verlagshaus. K4 unterstuetzt das Arbeiten mit verteilten Standorten und das Erstellen mehrsprachiger Publikationen. Es verfuegt ueber nahtlose Anbindungen an diverse Loesungen, unter anderem fuer Anzeigen- und Blattplanung, Asset Management und Ausgabeautomatisierung. In Umgebungen von zehn bis mehr als 250 Benutzern ist das K4 Publishing System erfolgreich im Einsatz. K4 unterstuetzt Mac OS X und Windows Clients in gemischten Netzwerkumgebungen. Als Serverplattform koennen Mac OS X, Windows, SUN Solaris und Linux eingesetzt werden.

Ueber Topix AG

Die Topix AG wurde 1989 gegruendet und gehoert mit den Standorten St. Gallen und Zuerich zu den fuehrenden Systemhaeusern fuer grafische Gesamtloesungen in der Schweiz. Das Leistungsspektrum umfasst Beratung, Konzeption, Verkauf, Service, Support und Ausbildung. Neben dem K4 Publishing System vertreibt die Topix AG u.a. diverse Produkte im Bereich Server/Storage, Media Asset Management/Content Management, Workflow Management und Security/Communication auf den unterschiedlichsten Systemplattformen.

vjoon GmbH

vjoon (ehemals SoftCare), bereits seit 1990 im Publishing-Markt etabliert, ist einer der führenden Entwickler für Workflow-Lösungen auf der Basis der Adobe Creative Suite. Sein prominentes Produkt, vjoon K4 hat das deutsche Unternehmen aus der Metropolregion Hamburg im Laufe der Jahre zu einer Publishing-Plattform entwickelt, die beliebig viele Medienkanäle bedient und effizientes, vernetztes Arbeiten mit nachweisbaren Zeit- und Kostenvorteilen für sowohl Magazin- als auch Zeitungs-, Buch- und Corporate Publisher verbindet. vjoon K2 richtet sich an kleinere Arbeitsgruppen und bietet ihnen die Möglichkeit, kreatives Know-how mit schlanken Prozessen zu verbinden. Einfache und sichere Handhabung sowie Flexibilität und Stabilität bilden bei beiden Produkten entscheidende Vorteile für den Benutzer. vjoon K4 ist in Verlagen und Medienhäusern, in Umgebungen von zehn bis über tausend Benutzern, erfolgreich im Einsatz - darunter renommierte Titel wie Focus, Capital, ADACmotorwelt, DIE ZEIT, Neue Zürcher Zeitung, BusinessWeek, New York Magazine, Playboy und Le Point. Immer mehr Corporate Publisher - egal ob Unternehmen oder Agenturen - vertrauen ebenfalls auf K4. So zum Beispiel: Akzo Nobel, Addison, Publicis, BASF, KircherBurkhardt und Beiersdorf. Sowohl K2 als auch K4 unterstützen Mac OS X- und Windows-Clients in gemischten Netzwerkumgebungen sowie alle gängigen Server-Plattformen. Um eine hochwertige Systemintegration und -betreuung beim Kunden zu gewährleisten, arbeitet vjoon mit einem weltweiten Netz von qualifizierten Integratoren zusammen. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.vjoon.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.