MadeToPrint Auto und K4 bereits bei 30 Installationen im Einsatz

Erhöhte Produktionssicherheit für redaktionelle Arbeit mit Adobe InDesign

(PresseBox) (Hamburg/Berlin, ) Hamburg/Berlin, 22. September 2005 -- Im Dezember 2004 beschlossen callas software und SoftCare eine strategische Zusammenarbeit zur Erhöhung der Produktionseffizienz und Sicherheit in der Zeitungs- und Zeitschriftenproduktion – jetzt wurde die Kombination aus K4 Publishing System mit Adobe InDesign und MadeToPrint Auto-Ausgabewerkzeug bereits zum dreißigsten Mal verkauft. Damit setzen heute, zehn Monate nach der ersten Anbindung, knapp ein Drittel aller K4 Anwender auf MadeToPrint Auto K4 zum Beschleunigen von Druck und Datenexport und äußern sich begeistert über die erlangte Effizienzsteigerung.

"Durch den Einsatz von MadeToPrint Auto konnten wir Fehler praktisch eliminieren", so Marco Heuberger, Leiter Informatik Druckvorstufe von AVD Goldach. "Die flexiblen Einsatzmöglichkeiten erlaubten uns, Produktionsabläufe stärker zu automatisieren und zu standardisieren."

Die nahtlose Integration beider Lösungen macht es möglich, Prozesse wie beispielsweise das Erzeugen von PDF-Dateien aus jeder Arbeitsstufe des K4-Workflows heraus zu initiieren. Ausgabe-Jobs werden automatisch über den MadeToPrint Auto K4-Server verarbeitet: über die Ergebnisse werden Anwender dann direkt in K4 informiert.

"Rückmeldungen aus MadeToPrint Auto sind auf einen Blick in K4 sichtbar. Dadurch haben wir auf jedem Arbeitsplatz jederzeit eine optimale Kontrolle und erreichen eine schnellere und schlankere Produktion", unterstreicht Heuberger. "MadeToPrint Auto ist heute in unserem Betrieb kaum mehr wegzudenken."

"Unser Ziel ist es, Benutzern ermüdende, weil sich wiederholende Einstellungsarbeiten zu ersparen," sagt Olaf Drümmer, Geschäftsführer von callas software. "Gemeinsam mit SoftCare ist uns das gelungen, denn SoftCare hat ein Gespür für Sicherheitsanforderungen und effiziente Prozesse – und weiß, wie man dieses Wissen in hochwertige Software-Redaktionslösungen umsetzt."

Zu den Verlagen, die MadeToPrint Auto in Verbindung mit K4 verwenden, zählen in Deutschland City Repro, Spektrum der Wissenschaft sowie die Verlagsgruppe Milchstrasse, Seitenblicke Magazine in Österreich und AVD Goldach in der Schweiz.

Das K4 Publishing System und MadeToPrint Auto sind weltweit bei qualifizierten K4 Systemintegratoren erhältlich.

Über K4 Publishing System
=========================

Das mehrfach ausgezeichnete K4 Publishing System ermöglicht effizientes und sicheres Arbeiten mit Adobe InDesign und Adobe InCopy. Eine detaillierte Rechteverwaltung, einfache Handhabung und flexible Anpassungsoptionen unterstützen einen reibungslosen und schnellen Produktionsablauf für einzelne Arbeitsgruppen oder das gesamte Verlagshaus. K4 unterstützt als einziges Magazinsystem auf Basis von Adobe InDesign durchgängig und vollumfänglich Artikel mit mehreren Textobjekten, das Arbeiten mit verteilten Standorten und das Erstellen mehrsprachiger Publikationen. K4 verfügt über nahtlose Anbindungen zu diversen Lösungen, unter anderem für Anzeigen- und Blattplanung, Asset Management und Ausgabeautomatisierung. In Umgebungen von zehn bis mehr als 250 Benutzern ist das K4 Publishing System erfolgreich im Einsatz.

Über callas software
====================

callas software GmbH, Berlin, wurde 1995 von Olaf Druemmer gegründet und ist führend in der Entwicklung von Tools und Technologien für Publishing-und PDF-basierte Workflows. callas software bietet Werkzeuge zur PDF-Analyse und Verarbeitung sowie flexibel konfigurierbare Druck- und Konvertierungs-Software für Layout-Applikationen wie Adobe InDesign, und QuarkXPress. Zu den Kunden zählen Zeitungs- und Zeitschriftenverlage, Druckereien und Druckvorstufen-Dienstleister. Darüber hinaus setzen Hersteller wie Adobe, Hewlett Packard oder Mitsubishi Paper Mills callas software Technologie in Lizenz ein.

Über SoftCare
=============

SoftCare wurde 1990 gegründet und ist einer der führenden Entwickler von Workflow-Lösungen für die Verlagsbranche, darunter das mehrfach prämierte K4 Publishing System, das erste Redaktionssystem für Adobe InDesign und Adobe InCopy. SoftCare arbeitet mit qualifizierten K4 Systemintegratoren in ganz Europa und Nordamerika zusammen, um eine hochwertige Systembetreuung auf lokaler Ebene zu gewährleisten. Zu den weltweit über 90 Verlagen, die K4 erfolgreich einsetzen, gehören Condé Nast und Metro Newspapers in den USA, Gruner + Jahr Wirtschaftspresse und Hubert Burda Media in Deut­schland sowie IDG Communications AG und Zehnder in der Schweiz.

vjoon GmbH

vjoon (ehemals SoftCare), bereits seit 1990 im Publishing-Markt etabliert, ist einer der führenden Entwickler für Workflow-Lösungen auf der Basis der Adobe Creative Suite. Sein prominentes Produkt, vjoon K4 hat das deutsche Unternehmen aus der Metropolregion Hamburg im Laufe der Jahre zu einer Publishing-Plattform entwickelt, die beliebig viele Medienkanäle bedient und effizientes, vernetztes Arbeiten mit nachweisbaren Zeit- und Kostenvorteilen für sowohl Magazin- als auch Zeitungs-, Buch- und Corporate Publisher verbindet. vjoon K2 richtet sich an kleinere Arbeitsgruppen und bietet ihnen die Möglichkeit, kreatives Know-how mit schlanken Prozessen zu verbinden. Einfache und sichere Handhabung sowie Flexibilität und Stabilität bilden bei beiden Produkten entscheidende Vorteile für den Benutzer. vjoon K4 ist in Verlagen und Medienhäusern, in Umgebungen von zehn bis über tausend Benutzern, erfolgreich im Einsatz - darunter renommierte Titel wie Focus, Capital, ADACmotorwelt, DIE ZEIT, Neue Zürcher Zeitung, BusinessWeek, New York Magazine, Playboy und Le Point. Immer mehr Corporate Publisher - egal ob Unternehmen oder Agenturen - vertrauen ebenfalls auf K4. So zum Beispiel: Akzo Nobel, Addison, Publicis, BASF, KircherBurkhardt und Beiersdorf. Sowohl K2 als auch K4 unterstützen Mac OS X- und Windows-Clients in gemischten Netzwerkumgebungen sowie alle gängigen Server-Plattformen. Um eine hochwertige Systemintegration und -betreuung beim Kunden zu gewährleisten, arbeitet vjoon mit einem weltweiten Netz von qualifizierten Integratoren zusammen. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.vjoon.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.