Vizioncore erweitert Führungsmannschaft

Nach einem Rekordjahr bei Umsatz und Wachstum positioniert sich Vizioncore auch personell für weiteren Erfolg

(PresseBox) (München, ) Vizioncore, führender Anbieter von Lösungen für das Management und die Sicherheit virtueller Infrastrukturen, erweitert seine Führungsmannschaft, um für das weitere Wachstum des Unternehmens gut gerüstet zu sein. Jason Mattox, einer der Gründer von Vizioncore wird künftig die Rolle des Vice President Support and CTO übernehmen, Tyler Jewell fungiert fortan als Vice President Products.

Diese Veränderungen erweitern Vizioncores Kompetenz im Bereich Produkt-Entwicklung und -Innovation und stellen somit die Weichen für die nächste Phase des Wachstums.

Als Vice President, CTO und einer der ursprünglichen Gründer von Vizioncore bleibt Jason Mattox die treibende Kraft hinter der Produktstrategie. Ziel ist es, ein umfassendes Produktspektrum für das Management virtueller Umgebungen bereitzustellen. Jason Mattox ist einer der führenden Köpfe in der Virtualisierungs-Industrie, verfügt er doch über mehr als zwölf Jahre Erfahrung im Bereich IT-Architektur mit Schwerpunkt auf Virtualisierung und Konsolidierung vom Desktop bis zum Großrechenzentrum.

Als Vice President Products verantwortet Tyler Jewell das Produkt Management und Produkt Marketing Management. Jewell kommt von Quest Software, der Muttergesellschaft von Vizioncore. Dort war er für die Bereiche Datenbanken, Applikationen und Infrastruktur-Management verantwortlich. Er leitete das Team, das vFoglight und vControl auf den Markt brachte und war auch maßgeblich an der Entwicklung eines Produktportfolios speziell für schnell wachsende Märkte beteiligt. Ebenso bringt er eine geballte Ladung an Erfahrung aus seinen vorherigen Tätigkeiten bei BEA, Veritas und MySQL ein.

"Jährliches Wachstum und Personalzuwachs rund um den Globus gepaart mit immer höheren Erwartungen unserer Kunden an die Skalierbarkeit und Komplexität unserer Produkte bedeuten, dass Vizioncore jetzt eine Marktposition erreicht hat, in der wir einige Veränderungen vornehmen müssen. Dadurch können wir mit der enorm schnellen technologischen Entwicklung im Bereich Virtualisierung schritt halten", erläutert Chris Akerberg, COO bei Vizioncore und ergänzt: "Tyler Jewell bringt 20 Jahre Industrie-Erfahrung in ein jetzt schon sehr talentiertes Team und die neue Aufgabe von Jason Mattox wird zur Folge haben, dass wir unsere strategischen Visionen künftig noch schneller umsetzen."

Vizioncore Inc.

Vizioncore Inc. wurde im Jahr 2002 gegründet und hat seinen Sitz in Buffalo Grove, Illinois, USA. Vizioncore ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Quest Software (Nasdaq: QSFT). Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Nord-, Mittel-, und Südamerika, EMEA, Asien und Australien. Vizioncore hilft den Kunden, ihre IT-Systeme abzusichern und zu optimieren. So können sie den maximalen Nutzen aus ihren Investitionen in Virtualisierung ziehen. Vizioncores Produkte sind von Grund auf für die Unterstützung virtueller Umgebungen aufgebaut und nicht durch die Lasten solcher Produkte behindert, die für physikalische Server entwickelt wurden. Mehr als 17.000 Organisationen rund um die Welt, von KMUs bis zu großen Konzernen, setzen Vizioncores Produkte ein. Vizioncore arbeitet unabhängig und vertreibt seine Produkte über ein ausgedehntes Partnernetzwerk von mehr als 2.200 Value-Added Resellern weltweit. Weitere Informationen über Vizioncore sind auf www.vizioncore.com, oder unter www.vizioncorum.com, der offiziellen Blog-Adresse Vizioncores zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.