Bildverarbeitungssysteme automatisieren die Oberflächenprüfung

Schlüsselfertige Inspektionssysteme zur automatisierten Prüfung von Oberflächen: sorgen für zuverlässige Qualitätskontrollen und senken gleichzeitig die Kosten erheblich.

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Auf der Automatica in München präsentiert VITRONIC vom 22.-25. Mai 2012 schlüsselfertige Inspektionssysteme zur automatisierten Prüfung von Oberflächen. VINSPEC Bildverarbeitungslösungen sorgen für zuverlässige Qualitätskontrollen und senken gleichzeitig die Kosten erheblich.

Der wachsende Wettbewerbsdruck stellt Automobilhersteller und Zulieferer vor die Herausforderung, ihren Kunden immer höhere Qualität zu bieten. Fehlerhafte Oberflächen an Bauteilen können teure Nacharbeiten verursachen, den Ausschuss unnötig in die Höhe treiben und sogar zum Verlust von Kunden führen. Um steigende Qualitätsvorgaben einzuhalten und zu dokumentieren, kommt der präzisen und zuverlässigen Oberflächeninspektion von Materialien und Bauteilen eine immer höhere Bedeutung zu. Manuelle Sichtkontrollen weisen bedingt durch Konzentrationsschwankungen je nach Komplexität des Prüflings erheblichen Durchschlupf auf. VITRONIC VINSPEC Inspektionssysteme er-möglichen demgegenüber eine zuverlässige automatisierte Oberflächenprüfung und reduzieren gleichzeitig die Kosten erheblich.
VITRONIC VINSPEC Bildverarbeitungslösungen erkennen Oberflächenfehler wie Kratzer, Kerben, Dellen, Blasen, Poren, Lunker, Flecken und Änderungen der Transparenz sowie Kantenmängel wie Einrisse, Grate, Fasen-, Rundungs- und Verlaufsfehler. Die kamerabasierten 2D- und 3D-Systeme werden in der Regel inline installiert und prüfen die Oberflächen im Produktionstakt. Dabei werden beliebig geformte Teile, Flächen und Konturen zuverlässig erfasst – auch bei nicht exakter Teileposition. Fehlerhafte Teile können automatisch erkannt und rechtzeitig ausgeschleust werden. Das Einlernen der Prüfsoftware erfolgt einfach auf Basis relevanter Fehlermuster oder an CAD-Daten. Die Prüfdaten werden als Nachweis für Kunden und zur Nachverfolgbarkeit dokumentiert und können für gezielte Prozessoptimierungen genutzt werden. VITRONIC VINSPEC Inspektionssysteme sind bei namhaften Automobilherstellern und Zulieferern im Einsatz – u.a. zur automatischen Prüfung kritischer Bauteile wie Zylinderköpfe, Zylinderkopfdichtungen, Pleuel und Ölfiltergehäuse.

VITRONIC bietet Kunden nicht einfach Produkte „Out-of-the-Box“, sondern schlüsselfertige Lösungen für individuelle Anforderungen. Das Lösungs- und Serviceportfolio umfasst die Beratung in jeder Projektphase, die Planung und Konzeption auf Basis einer detaillierten Analyse der Aufgabenstellung und Produktionsprozesse, das Lösungsangebot inklusive Engineering, Sensorik und Software sowie die Realisierung samt Konstruktion, Softwareanpassung und Dokumentation. Schulungen der Bedienmannschaft stellen den reibungslosen Betrieb nach der Installation sicher.
Auch der Service von VITRONIC endet nicht nach Inbetriebnahme des Inspektionssystems. Die Bildverarbeitungsexperten stehen auch nach dem produktiven Start jederzeit zur Verfügung, um neue Kundenanforderungen effizient umzusetzen und notwendige Anpassungen durchzuführen. Damit sind die Investitionen in VITRONIC Bildverarbeitungslösungen auch langfristig optimal geschützt.

VITRONIC auf der Automatica 2012, 22.-25. Mai 2012, Mün-chen, Halle 2, Stand 203
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH

Seit 1984 liefert VITRONIC in Wiesbaden Standardprodukte mit kundenspezifisch erweiterbaren Modulen bis hin zu individuellen Sonderlösungen. Diese entwickelt VITRONIC selbst, stellt sie her und vertreibt sie. So erhalten die Kunden schlüsselfertige Systeme aus einer Hand – von der Hard- bis zur Software. VITRONIC ist heute eines der weltweit führenden Unternehmen der Bildverarbeitung. Heute beschäftigt VITRONIC über 400 Mitarbeiter.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer