VISEON schwimmt sich frei

(PresseBox) (Pilsting, ) .
- Reinmuth übernimmt frühzeitig Gesellschafter-Anteile von MAN Nutzfahrzeuge
- Wachstum ermöglicht Unabhängigkeit
- MAN bleibt Partner bei Entwicklung und Auftragsfertigung

Die VISEON Bus GmbH verändert ihre Gesellschafterstruktur. Ein Jahr vor dem ursprünglich geplanten Zeitpunkt übernimmt der bisherige Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer Joachim Reinmuth die bisherige Beteiligung der MAN Nutzfahrzeuge AG von zehn Prozent an dem 2008 gegründeten Omnibushersteller. Damit wird Reinmuth künftig 61 Prozent der Unternehmensanteile halten, während Ernö Bartha, ebenfalls Geschäftsführender Gesellschafter, weiterhin mit 39 Prozent beteiligt ist. "Unser Bestreben war es von Anfang an, uns möglichst rasch als unabhängiger Hersteller von Premium- und Spezialbussen zu etablieren. Der positive Geschäftsverlauf der letzten 12 Monate hat die Entwicklung begünstigt und macht diesen wichtigen Schritt nun bereits zu einem früheren als dem zunächst angedachten Termin möglich", erklärt dazu VISEON-Chef Joachim Reinmuth.

Zudem habe die überwältigende Resonanz auf den kürzlich vorgestellten, ersten von VISEON entwickelten und komplett in Pilsting gebauten Reisebus VISEON C10 die Gesellschafter darin bestärkt, das Reisebusprogramm bereits zum Jahresende 2010, und damit schneller als ursprünglich angedacht, weiter auszubauen.

Karl Gadesmann, Vorstand Controlling, Einkauf und Recht der MAN Nutzfahrzeuge AG, begrüßt die gemeinsam getroffene Vereinbarung: "Wir haben die VISEON Bus GmbH als Gesellschafter beim erfolgreichen Start der Geschäftstätigkeit gerne begleitet. Unsere partnerschaftliche Zusammenarbeit werden wir auch nach unserem Ausscheiden als Gesellschafter fortsetzen und den Expansionskurs der Gesellschaft unterstützen." MAN ist Partner von VISEON, sowohl als Lieferant hochwertiger Fahrwerke und Motoren wie auch bei der Entwicklung neuer Omnibusse für Nischenmärkte sowie bei der Auftragsfertigung von Kleinserien und Individualausbauten.

Die VISEON Bus GmbH hatte im April 2009 das ehemalige Omnibuswerk in Pilsting von der MAN Nutzfahrzeuge AG mit rund 200 Mitarbeitern übernommen. Dort entwickelt, fertigt und vertreibt VISEON heute komplette Flughafenbusse, Oberleitungsbusse und Reisebusse sowie Spezialausbauten für Reisebusse. Im Jahr 2009 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 16 Millionen Euro. Nach der aktuellen Planung wird VISEON den Umsatz im laufenden Jahr auf rund 35 Millionen Euro mehr als verdoppeln.

VISEON Bus GmbH

Die VISEON Bus GmbH ist ein neuer deutscher Omnibushersteller, der sich auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Spezial- und Kleinserien-Omnibussen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde im Juli 2008 gegründet und hat im Frühjahr 2009 das ehemalige NEOPLAN Omnibuswerk im niederbayerischen Pilsting übernommen. Hier fertigen 236 Mitarbeiter Oberleitungs- und Flughafenbusse, sowie Aus- und Umbauten von Reise- und Doppeldeckerbussen. Mit dem VISEON C10 bietet VISEON seit 2010 auch einen eigenen Reisebus im Premium-Segment an. Alle VISEON-Produkte zeichnen sich durch modernste Technik sowie hohe Qualität "made in Germany" aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.