VISEON erhebt Plagiatsvorwurf gegen slowenischen Bushersteller TVM

Offenbar illegale Kopie von Original Neoplan Flughafenbussen geplant / VISEON hat bereits Klage eingereicht

(PresseBox) (Pilsting/Ljublijana, ) Die VISEON Bus GmbH, ein deutscher Bushersteller, der sich insbesondere auf die Geschäftsfelder Trolleybusse und Flughafenbusse der Marke NEOPLAN konzentriert, erhebt Plagiatsvorwürfe gegen den slowenischen Bushersteller TOVARNA VOZIL Maribor d.o.o. (TVM).

TVM wolle den von VISEON in Lizenz gefertigten Neoplan Flughafenvorfeldbus N 9122 L kopieren und versuche diesen vor allem im arabischen Raum derzeit als eigenes Produkt zu verkaufen. VISEON-Geschäftsführer Joachim Reinmuth gab am Dienstag in Ljublijana bekannt, bereits Klage gegen TVM eingereicht zu haben.

TOVARNA Vozil Maribor d.o.o. (TVM) ist Teil der von Herrn Zdenko Pav?ek kontrollierten Viator & Vektor-Unternehmensgruppe. In der Vergangenheit fertigte TVM Flughafenvorfeldbusse im Auftrag der Neoplan Bus GmbH, einem Tochterunternehmen der MAN Nutzfahrzeuge AG. Nachdem die VISEON Bus GmbH den Neoplan-Flughafenvorfeldbus-Bereich von der MAN Nutzfahrzeuge AG übernommen hatte, wurde ein mit TVM bestehender Fertigungsvertrag - trotz erfolgversprechender Verhandlungen - zunächst nicht verlängert.

Im März dieses Jahres gab TVM dann der slowenischen Öffentlichkeit einen Großauftrag mit arabischen Geschäftspartnern bekannt, der die Lieferung von Flughafenvorfeldbussen aus der Fertigung von TVM umfasst.

"Wir haben belastbare Hinweise, dass es sich - mangels Eigenentwicklung von TVM - bei den von TVM angebotenen Flughafenvorfeldbussen um Nachbauten von Neoplan Flughafenvorfeldbussen handelt", betonte der Geschäftsführer der VISEON Bus GmbH, Joachim Reinmuth vor der Presse. Kunden von TVM müssten sich im Klaren darüber sein, dass TVM nicht berechtigt ist, Neoplan-Flughafenvorfeldbusse herzustellen oder zu vertreiben - hierauf gerichtete Geschäftsabschlüsse werde TVM nicht erfüllen können. TVM habe auch keinen Anspruch auf Belieferung mit Motoren oder Komponenten der MAN Nutzfahrzeuge AG zur Fertigung von Flughafenvorfeldbussen.

Die VISEON Bus GmbH hat mit Unterstützung Ihres Geschäftspartners und Gesellschafters, der MAN Nutzfahrzeuge AG, bereits Klage gegen TVM erhoben, um den Komplett-Nachbau der von der VISEON Bus GmbH exklusiv in Lizenz gefertigten Neoplan-Flughafenvorfeldbusse zu verhindern. "Die MAN Nutzfahrzeuge AG und die VISEON Bus GmbH werden den Angriff auf ihr geistiges Eigentum nicht hinnehmen", erklärte Joachim Reinmuth.

Die VISEON Bus GmbH hat den Vertrauensbruch von TVM nach fünfjähriger partnerschaftlicher Zusammenarbeit zum Anlass genommen, die Produktion von Flughafenvorfeldbussen in das VISEON-Buswerk Pilsting zu verlagern. Künftig wird die VISEON Bus GmbH keine Busse mehr bei TVM fertigen lassen.

VISEON Bus GmbH

Die VISEON Bus GmbH ist ein neuer deutscher Omnibushersteller, der sich auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Spezial- und Kleinserien-Omnibussen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde im Juli 2008 gegründet und hat im Frühjahr 2009 das ehemalige NEOPLAN Omnibuswerk im niederbayerischen Pilsting übernommen. Hier fertigen 215 Mitarbeiter Oberleitungs- und Flughafenbusse, sowie Aus- und Umbauten von Reise- und Doppeldeckerbussen. Später wird VISEON auch eigene Reisebusse in Nischensegmenten anbieten. Allen VISEON-Produkten gemein sind modernste Technik sowie die hohe Qualität "Made in Germany".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.