Der neue VISEON C10: Premium-Reisebus im Midi-Format

(PresseBox) (Pilsting, ) .
- Erster vollständig von VISEON entwickelter und gefertigter Premium-Reisebus bietet Reisekomfort auf höchstem Niveau
- Neue Premiumklasse im Midibus-Segment

Mit dem VISEON C10 stellt der Bushersteller aus dem niederbayerischen Pilsting im Mai 2010 seinen ersten selbst entwickelten und komplett im eigenen Werk gefertigten Reisebus vor. Der VISEON C10 setzt als neuer Midi-Reisebus in der Premium-Klasse nicht nur Akzente hinsichtlich Design, Komfort und Ausstattung. Auch technische Detaillösungen wie die besondere Dachkonstruktion mit überhöhten Vouten und Stehhöhe bis ins Heck, der kräftige, aber sparsame Antrieb, das hochwertige Fahrwerk und die umfangreiche Sicherheitsausstattung setzen Maßstäbe in dieser Klasse. Dabei erreicht der VISEON C10 die Kompaktheit und Wendigkeit eines Midibusses, ohne auf den Komfort und die Sicherheit eines "großen" Reisebusses verzichten zu müssen.

Der VISEON C10 stellt keine Ableitung aus einem längeren Modell dar, sondern bildet ein eigenständiges Fahrzeugkonzept, das speziell für die Anforderungen eines Reisebusses für kleine Gruppen geschaffen ist:

- kompakt, mit ausreichend Platz im Fahrgast- wie im Gepäckraum
- leicht, mit kräftigem, aber dennoch sparsamem Antrieb
- komfortabel, mit reisetauglichem Vollformat-Fahrwerk und
- sicher, mit allem was moderne Gerippekonstruktion und Elektronik zu bieten haben.

Das Designteam um Designer Michael Streicher hat dem VISEON C10 ein ausdrucksstarkes und elegantes Erscheinungsbild mit harmonischen Proportionen und einer lebendigdynamischen Linienführung verliehen. Unverkennbar: Das mehrfach verwendete VISEON-V, wie etwa klein unterhalb der Frontscheibe oder elegant über B- und C-Säule geschwungen an der Seite. Weitere Akzente setzen die bumerangähnlich angeordneten Scheinwerfer und Leuchtenelemente an Front und Heck. Die markanten Scheinwerfer mit Tagfahrlicht verleihen dem neuen VISEON Reisebus seinen charakteristischen Adlerblick.

Erstmals in einem Reisebus setzt VISEON bei diesem neuen Fahrzeug LED-Technik für alle Außenleuchten außer den Haupt-, Fern- und Nebelscheinwerfern ein. Neben den bisher schon üblichen Seitenmarkierungsleuchten profitieren nun auch alle Blinker und Bremsleuchten sowohl vorne als auch seitlich und hinten von der langlebigen, ausfallsicheren und stromsparenden LED-Technologie. Zudem erhält der VISEON C10 serienmäßig ein hell leuchtendes LED-Tagfahrlicht, das bei Tag ein energiesparendes Fahren ohne Hauptscheinwerfer ermöglicht. Haupt- und Fernscheinwerfer bietet VISEON optional mit besonders hellem Bi-Xenon-Licht an. Ein Kurvenlicht gehört bereits zur Basisausstattung.

Das leichte und stabile, selbsttragende Grundgerüst ist in bewährter Ringspantentechnik aus präzisionsgelasertem Vierkantstahl geschweißt. Das gesamte Stahlrohrgerippe ist mit einer hochwertigen KTL-Grundierung bis in die kleinsten Winkel zuverlässig und dauerhaft gegen Korrosion geschützt. VISEON gibt daher eine sechsjährige Garantie gegen Durchrostung. Front- und Heckpartie bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff, die Verblendung der Seitenwände erfolgt mit verzinktem Stahlblech. Die extrem leichten Kofferklappen und Türen aus Aluminium erhalten ihre außergewöhnliche Stabilität durch die aus PKW-Türen bekannte, zweischalige Bauweise. Die Kofferraumklappen, die Motorraumklappe und die Serviceklappen sind mit neu entwickelten Mehrgelenkscharnieren oben angeschlagen. Dies ermöglicht einen außergewöhnlich großen Öffnungswinkel von über 140 Grad. Der Gepäckraum mit mehr als sechs Kubikmeter Inhalt bietet ausreichend Platz für das Reisegepäck von bis zu 41 Fahrgästen.

Der Einstieg erfolgt bequem über drei, je 220 Millimeter hohe Stufen. Der Begleiterplatz bietet eine großzügig bemessene Beinfreiheit und lässt sich wahlweise mit einem Einzel- oder einem Doppelsitz ausrüsten. Unter der großen Abdeckklappe im Armaturenbrett verbergen sich der 55 Liter große Kühlschrank sowie eine Ablage für Reiseunterlagen. Das Armaturenbrett aus hochwertigen Verbundmaterialien mit Softtouch-Oberfläche ist in dezentem Schokoladenbraun gehalten und bildet so eine angenehme Abwechslung zum branchenüblichen Grauin-Grau.

Das Instrumentenfeld steht leicht geneigt direkt im Blickfeld des Fahrers. Zwei große Rundinstrumente und ein zentral angeordnetes Multifunktionsdisplay zeigen alle notwendigen Informationen auf einen Blick. Rechts reihen sich die Schalter für die Servicefunktionen wie Türöffner, Toilette, Hostessruf oder Leselicht auf, links die Schalter für die Fahrfunktionen wie Licht, Nebelleuchten, Sonnenrollo oder Spiegelverstellung. Ablagen gibt es reichlich im VISEON C10: Eine große, verschließbare Schublade rechts vor dem Fahrer bietet im A4-Format Platz für Reiseunterlagen oder sonstige Utensilien. Weitere Ablagen und Halter finden sich unterhalb des Fahrerfensters, links neben dem Fahrersitz sowie in der Schalthebelkonsole. Der Bauraum der Fahrerkanzel ist so großzügig bemessen, dass auch hochgewachsene Personen eine angenehme Sitz- und Arbeitsposition finden.

Eine weitere Stufe führt in den geräumig anmutenden Fahrgastraum. Der Mittelgang bietet auf der gesamten Länge eine Stehhöhe von mindestens 1970 Millimeter. Dies ist möglich, weil sich im hinteren Bereich das Dach über dem Mittelgang nach oben wölbt. Hier ist zudem ein Panoramafenster eingefügt. Die geräumigen Gepäckablagen bieten viel Platz, auch für größere Taschen. Das wohnlich ausgestalte Interieur mit den harmonisch aufeinander abgestimmten vier Grundfarben Hellbeige, Schokoladenbraun, Schwarz und Aluminiumgrau lässt sich mit einer großen Auswahl an Polsterstoffen und farblich passenden Teppichen für die Wandverkleidung individuell gestalten. Eine Weltneuheit und eine der wesentlichen Innovation im neuen VISEON C10 stellt der seitliche Dachkanal mit seinem Mutifunktionsprofil aus Aluminium dar. Dieses Profil beinhaltet ein Schienensystem für die Aufnahme der formschönen Servicesets mit Leselicht und Hostessruf, die sich so an jeder beliebigen Stelle einbauen lassen. Der Clou: Die Stromführung für die Servicesets ist bereits in das Profil integriert. Im Dachkanal verlegte Kabel und störungsanfällige Stecker können daher vollständig entfallen.

Zum guten Klima trägt die von VISEON entwickelte Heizungs- und Klimaanlage bei. Sie ist serienmäßig elektronisch geregelt und versorgt ein indirektes Belüftungssystem mit Ausströmern zum Gang und zum Fenster. Die Klimaanlage ist in verschiedenen Leistungsstufen mit 24 kW oder 32 kW lieferbar. Bei der Bestuhlung hat der Kunde die Wahl: VISEON bietet hochwertige Fahrgastsitze sowohl von Kiel wie auch von Vogel preisneutral an. Für Unterhaltung und Information sorgen die serienmäßige Audio-Anlage von Blaupunkt sowie eine Video-Anlage mit 19 Zoll großem Klappmonitor über der Fahrerkanzel und einem weiteren 19 Zoll großen Monitor, der über der Mitteltoilette positioniert ist. Bei Heckeinstieg sind anstelle des zweiten 19 Zoll Monitors zwei 10,2 Zoll große Monitore seitlich montiert.

Damit die Fahrgäste nicht nur bequem sitzen, sondern auch komfortabel und sicher fahren, stattet VISEON den Premium-Midibus VISEON C10 mit dem neuesten Fahrwerk aus, das derzeit am Markt verfügbar ist: Das bewährte Reisebusfahrwerk von MAN, das nun in Modulbauweise verfügbar ist. Vorn sorgt die Fünflenkerachse mit Einzelradaufhängung des Typs MAN VOS-08 für Fahrkomfort und Fahrsicherheit auf höchstem Niveau. Hinten arbeitet die Antriebsachse MAN HY-1336, die mit einer speziellen Busaufhängung mit breiter Federspur ausgestattet ist. Trotz seines relativ niedrigen zulässigen Gesamtgewichts von 16 Tonnen baut der VISEON C10 auf ein vollwertiges Reisebusfahrwerk und profitiert dabei von großen Bremsen mit 430 Millimeter Scheibendurchmesser, einer ab Werk montierten Standard-Reisebusbereifung der Größe 295/80 R 22,5 (optional: 275/70 R 22,5) und von ausreichenden Reserven hinsichtlich Traglast und Leistung.

Das Stabilitätsprogramm ESP gibt es ab Herbst bereits in der Basisversion, ebenso wie Tempomat und Bremsomat. Weitere elektronische Fahrerassistenzsysteme, wie die Spurüberwachung Lane Guard System (LGS) mit im Fahrersitz integriertem Vibrationswarner oder der abstandsgeregelte Tempomat (ACC) sind auf Wunsch erhältlich - in der Midibus-Klasse keine Selbstverständlichkeit!

Die Umweltfreundlichkeit des Verkehrsmittels Omnibus unterstreicht VISEON mit dem Einsatz eines relativ kleinvolumigen, und damit Kraftstoff sparenden Motors. Im VISEON C10 arbeitet ein 6,9 Liter großer Reihensechszylinder vom Typ MAN D0836 LOH Euro 5. In der Basisversion leistet der Motor 213 kW/290 PS und verfügt über ein Drehmoment von 1100 Nm bei 1500 min-1. Zu einem späteren Zeitpunkt wird VISEON den neuen Reisemidi aber auch mit einer stärkeren Version mit 240 kW/326 PS und einem maximalen Drehmoment von 1250 Newtonmeter anbieten. Beide Triebwerke kommen auch in der Euro-5-Version ohne Verwendung zusätzlicher Betriebsstoffe aus. Ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe vom Typ ZF 6 S 1901 überträgt die Motorkräfte an die Antriebsachse. Die Schaltung erfolgt mittels Seilzug und wird am Getriebe pneumatisch unterstützt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.