Produkt-Innovationen bei Vinnolit

Verbesserte PVC-Verarbeitung durch neuen Premium-Extender Vinnolit EXT und Schlagzähmodifier K 725 F

(PresseBox) (Ismaning, ) Mit dem neuen Premium-Extender Vinnolit EXT hat der PVC-Rohstoffhersteller Vinnolit eine neue Generation homopolymerer Extender für PVC-Plastisolanwendungen entwickelt, die aufgrund der neuen Technologie eine deutlich stärkere viskositätsreduzierende Wirkung auf das Plastisol erreichen als herkömmliche Extender. Vinnolit K 725 F, ein Additiv für die thermoplastische PVC-Verarbeitung, wurde speziell für die Verhinderung von Weißbruch entwickelt.

Für die Kunden bietet Vinnolit EXT signifikante Vorteile: Zum einen werden geringere Mengen Viskositätsmodifier und Weichmacher in der Rezeptur benötigt. "Damit können durch Vinnolit EXT auch die Weichmachermigration und die Freisetzung flüchtiger organischer Stoffe (VOC) deutlich verringert werden!", betont Commercial Director Dr. Wolfram Prößdorf die ökologischen Vorteile des neuen Premium-Extenders. Zum anderen bietet Vinnolit EXT auch Kostenvorteile, da es einen höheren Füllstoffanteil und höhere Anlagengeschwindigkeiten ermöglicht. "Insgesamt verschafft unser neuer Extender allen Verarbeitern mehr Flexibilität und Spielraum bei der Rezepturgestaltung", erklärt Dr. Prößdorf. "Damit bieten wir eine sehr gute Lösung für einige wesentliche Herausforderungen in der Pastenverarbeitung." Vinnolit EXT wird ab Anfang 2011 verfügbar sein.

Der acrylische Schlagzähmodifier Vinnolit K 725 F verhindert die Entstehung von weißlichen Verfärbungen in Zonen starker mechanischer Beanspruchung, sogenannten Weißbruch.

Das Additiv eignet sich zur Herstellung schlagzäher, weißbruchfreier farbiger bzw. opaker PVC-Folien, Platten und technischer Profile. "Für die Kunden bietet unser innovativer Schlagzähmodifier eine bisher nicht erreichte Eigenschaftskombination bei der PVC-Verarbeitung", erklärt Dr. Prößdorf. "Mit Vinnolit K 725 F schlagzäh ausgerüstete PVC-Produkte sind hervorragend für Außen- wie Innenanwendungen geeignet."

Beide Produkt-Innovationen präsentiert Vinnolit vom 27. Oktober bis zum 3. November 2010 auf der K 2010, der internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk in Düsseldorf.

www.vinnolit.com

Vinnolit GmbH & Co. KG

Vinnolit ist - mit einer Kapazität von 780.000 Jahrestonnen - einer der führenden PVC-Rohstoffhersteller in Europa und der weltweite Marktführer bei PVC-Spezialitäten.

Die nationalen und internationalen Aktivitäten des Unternehmens werden aus Ismaning bei München gesteuert. Produktionsstandorte sind in Burghausen, Gendorf, Knapsack, Köln, Schkopau und Hillhouse (UK). Vinnolit erzielte im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 647 Mio. € und beschäftigt ca. 1.500 Mitarbeiter. Geschäftsführer sind Dr. Josef Ertl und Dr. Ralph Ottlinger.

Vinnolit produziert und vermarktet ein breit gefächertes PVC-Produktsortiment, das alle gängigen PVC-Anwendungen abdeckt, z.B. im Bausektor, in der Automobilindustrie oder in der Medizintechnik. Ob PVC für Fensterprofile, Rohre, Hartfolien, Fußböden, Tapeten, technische Beschichtungen, Kfz-Unterbodenschutz, Kabelummantelungen oder Infusionsbeutel, für alle Produktanforderungen verfügt Vinnolit über die geeigneten Produktionsverfahren.

Zugleich ist Vinnolit ein führender Hersteller und Lieferant für Zwischenprodukte, wie Natronlauge, Vinylchlorid und Zinntetrachlorid, die für die Weiterverarbeitung in der chemischen Industrie, aber auch in anderen Branchen benötigt werden.

Das Technologiezentrum VinTec lizenziert Vinnolits führende EDC-/VCM- und S-PVC-Technologie weltweit.

www.vinnolit.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.