Handelsblatt steigert Abo-Zahlen deutlich - WirtschaftsWoche bleibt mit stabiler Auflage Marktführer

IVW-Auswertung für das vierte Quartal 2011

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Handelsblatt und WirtschaftsWoche warten in der aktuellen IVW-Auswertung für das vierte Quartal 2011 mit positiven Einzelergebnissen auf und entwickeln sich besser als ihr Marktumfeld. Die beiden führenden Wirtschafts- und Finanztitel aus der Düsseldorfer Verlagsgruppe Handelsblatt weisen besonders in den "harten Sparten" Einzelverkauf beziehungsweise Abonnement eine stabile Entwicklung auf und gewinnen Marktanteile hinzu.

Handelsblatt baut Abo-Marktanteil aus - Einzelverkauf und verkaufte Auflage stabil

Reichlich Grund zur Freude bieten die Abonnementenzahlen. Mit ausgezeichneten Zuwachsraten kann das Handelsblatt auch im vierten Quartal 2011 seinen Abo-Marktanteil auf nunmehr 9,76 Prozent ausbauen. Damit hat die Wirtschafts- und Finanzzeitung das Vorquartalsergebnis um 5,8 Prozent oder 4 482 Abonnements auf jetzt 81 949 Abonnements gesteigert. Auch im Vergleich zum IV. Quartal 2010 wächst die Abo-Zahl um 2 628 oder 3,3 Prozent. Demgegenüber ist der Gesamtmarkt in der Sparte "Abonnement" im Vorjahresvergleich um 2,9 Prozent geschrumpft.

Dem rückläufigen Einzelverkaufs-Trend im Markt für überregionale Tageszeitungen konnte sich das Handelsblatt klar entziehen und im Vergleich zum Vorjahresquartal sogar leicht um ein Prozent auf 5 825 Exemplare zulegen. Die verkaufte Auflage wächst leicht im Vergleich zum Vorjahresquartal um 0,14 Prozent und bleibt mit 136 820 Exemplaren weiterhin stabil.

WirtschaftsWoche bleibt Marktführer - Zuwachs im Einzelverkauf

Die WirtschaftsWoche ist weiterhin der stärkste Titel unter den Wirtschaftsmagazinen und behauptet sich in einem rückläufigen Umfeld solide als Marktführer. Mit einer verkauften Auflage von 174 599 Exemplaren im IV. Quartal 2011 hält die WirtschaftsWoche seit nun zwei Jahren (174 260 im I. Quartal 2010) die Auflage stabil.

Auch im Einzelverkauf kann Deutschlands führendes Wirtschaftsmagazin den Kurs halten. Im IV. Quartal 2011 zeigt sich eine leichte Steigerung auf 11 440 (11 028 in IV. Quartal 2010).

"Wir werden diese Position hart verteidigen"

Marianne Dölz, Geschäftsführerin der Verlagsgruppe Handelsblatt, sieht durch die guten Ergebnisse der beiden führenden Titel den eingeschlagenen Kurs bestätigt: "Die Performance der WirtschaftsWoche ist ausgezeichnet. Roland Tichy macht hier einen erstklassigen Job. Wir haben es geschafft, mit der WirtschaftsWoche wie in den beiden vergangenen Jahren Marktführer bei den Wirtschaftsmagazinen zu bleiben und werden diese Position auch hart verteidigen. Das Handelsblatt wächst vor allem in den relevanten Kennzahlen wie Abonnement und Einzelverkauf. Unsere Anstrengungen im Vertrieb und die redaktionelle Neuausrichtung unter Gabor Steingart sind die Treiber für die gute Entwicklung des Handelsblatts."

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH

Die Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH und Co. KG (VHB), ein Unternehmen der Dieter von Holtzbrinck Medien GmbH, ist das führende Medienhaus für Wirtschafts- und Finanzinformationen in Deutschland. Die Verlagsgruppe wurde 1946 gegründet und hat ihren Sitz in Düsseldorf.

Die Verlagsgruppe Handelsblatt steht für fairen, fundierten, unabhängigen und seriösen Qualitätsjournalismus. Ihre Leser sind anspruchsvoll. Die Verlagsgruppe Handelsblatt publiziert für Entscheider, vor allem Selbstständige, Unternehmer und leitende Angestellte.

Große Marken wie Handelsblatt und WirtschaftsWoche, zahlreiche Fachzeitschriften und Fachbücher, das breite multimediale Angebot und ein globales redaktionelles Netzwerk begründen den Spitzenplatz der Verlagsgruppe Handelsblatt im Bereich Wirtschaftspublizistik. Zur Gruppe zählen auch Serviceunternehmen wie iq media marketing gmbh, der führende Vermarkter für Entscheidermedien, corps, der Verlag für Kundenzeitschriften sowie weitere Beteiligungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.