Neuorientierung im Internet der Dinge

Reportage in der Juniausgabe von 'RFID im Blick': Forschungslandschaft Deutschland

(PresseBox) (Amelinghausen, ) Jetzt in der Juniausgabe von 'RFID im Blick': Neun Fraunhofer-Institute sowie weitere Wissenschaftler zeigen derzeitige und zukünftige Felder der RFID-Forschung auf. Auf Basis von zahlreichen Interviews mit Forschern bietet die 8-seitige Reportage einen Überblick über die neuesten Erkenntnisse und Projekte aus Bereichen wie Nanotechnologie, Lasertechnik bis hin zur Super-High-Frequency-Technologie.

In der heutigen Forschungslandschaft wird kaum mehr von reinen RFID-Projekten gesprochen. Die Wissenschaft erprobt das Szenario 'RFID von morgen'. Demnach werde die RFID-Technologie zunehmend im weiteren Kontext der Diskussionen um das 'Internet der Dinge' behandelt, in dessen Rahmen RFID eine Technologie unter anderen sei, um Waren und Gegenstande in virtuelle Welten einzubinden und so Prozesse digital steuern zu können. Zukunftsweisende Ansätze mit Temperatursensoren zur Überwachung der Kühlkette, die Integration von RFID-Chips in lasergesinterte Bauteile oder modulare Inmould-Transponder sind nur einige Beispiele für aktuelle Forschungsvorhaben, welchen sich die Fraunhofer-Gesellschaft widmet.

Die Themen der Reportage auf einen Blick:

- Leitfähige Tinte für RFID-Tags

- Fraunhofer-Center CML in Hamburg

- Einheitlicher Technologieeinsatz und Datenformate

- Lückenlose Überwachung von Kühlketten

- Neue Anwendungen im Plagiatschutz

- Modulare Inmould-Transponder

- Intelligente Anzeigeelemente für die Luftfahrt

- Gewebte Antennen

- Gedruckte Elektronik

Lesen Sie die vollständige Reportage in der aktuellen Juniausgabe von 'RFID im Blick'. www.rfid-im-blick.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.