Business Intelligence Agenda

Die Datenflut intelligent und gewinnbringend nutzen

(PresseBox) (Kreuzlingen, ) Der Markt für digitales Datenmanagement boomt seit Jahren. Wir erleben eine globale Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Die unterschiedlichen Technologien und Datenströme schaffen vor allem dann Mehrwert, wenn sie miteinander vernetzt und analysiert werden, sei es unter den Begriffen Big Data Analytics, Data Science Labs oder Predictive Analytics.

Im Rahmen der 4. Jahrestagung Business Intelligence Agenda der Vereon AG vom 7. bis 8. März 2016 diskutiert das Fachpublikum u.a. diese Themen:

  • Marktübersicht Anbieter für Business Intelligence
  • Trends, innovative Anwendungen und neue Anforderungen im Markt für Business Intelligence
  • Digitalisierung und Big Data
  • Der Nutzen von Predictive und Advanced Analytics
  • BI-Organisation – Best Practices and No-Goes
Auf der Business Intelligence Agenda geben Fachbeiträge von Anwendern, Anbietern und Analysten Einblick in erfolgreiche Lösungen für die aktuellen Herausforderungen. Die Keynote von Prof. Dr.-Ing. Peter Dürr, Angewandte Sozialwissenschaften, Hochschule München, befasst sich mit dem Thema „Die Maschinisierung der Welt“.

Die begleitende Fachausstellung bietet Mitgliedern der Geschäftsleitung sowie Kader der Fachbereiche Finanzen, Controlling und IT die Möglichkeit, führende BI-Anbieter kennenzulernen und deren Lösungen zu evaluieren.

Weitere Informationen unter: www.businessintelligenceagenda.ch
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Vereon AG

Die Vereon AG veranstaltet hochkarätige Tagungen, Konferenzen und Workshops zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ausgewiesene Experten aus Forschung, Wissenschaft, Praxis und Politik präsentieren regelmässig pragmatische Lösungsansätze und wegweisende Trends. Führungs- und Fachkräfte aller Branchen schätzen diese Informationsplattformen zum Wissensausbau, Erfahrungsaustausch und zur Gewinnung wertvoller neuer Kontakte.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer