Windenergie ohne Getriebe erzeugen

1. VDI-Fachkonferenz "Getriebelose Windenergieanlagen" am 23. und 24. November 2010 in Hamburg stellt Anlagentechnik, technische Zuverlässigkeit und Anlagendynamik in den Mittelpunkt

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Getriebelose Windenergieanlagen haben zahlreiche Vorteile. Dazu zählen ein hoher Gesamtwirkungsgrad, geringe Komplexität in den Bereichen Steuerung, Betrieb und Wartung sowie eine hohe technische Verfügbarkeit. Diese und weitere Themen stehen auf dem Programm der 1. VDI-Fachkonferenz "Getriebelose Windenergieanlagen" am 23. und 24. November 2010 in Hamburg.

"Ziel ist es, verschiedene Konzepte, die Herausforderungen und die Erfolgsfaktoren für die getriebelose Antriebstechnik von Windenergieanlagen aufzuzeigen", sagt Konferenzleiter Prof. Dr. Friedrich Klinger, Leiter der Forschungsgruppe Windenergie an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes in Saarbrücken.

Beleuchtet werden unter anderem verschiedene Anlagen- und Auslegungskonzepte für getriebelose Windenergieanlagen und deren Komponenten sowie Auswirkungen auf Auslegung von Anlagenkomponenten, Steuerungstechnik, Lastensimulation, Kühlung, den Generator, Service und Wartung. Zudem stehen Vor- und Nachteile der Windenergieanlagen aus Sicht eines Betreibers auf der Agenda, ebenso wie die Wirtschaftlichkeit von Anlagenkonzepten.

Die Vorträge halten Referenten unter anderem von den Unternehmen Avantisenergy, Converteam, GE Energy, Gothaer, juwi Management, PCS Power Converter Solutions, PRÜFTECHNIK Condition Monitoring, VENSYS Energy, wpd Windpark Management Holding und winddirect.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/getriebelose-wea oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-2 01, Telefax: -1 54.

VDI Wissensforum GmbH

Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die fast 1.000 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Knowhow des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.