Quecksilberemissionen in Rauchgasreinigungsanlagen

Welche Auswirkungen hat das überarbeitete BVT Merkblatt Großfeuerungsanlagen? / Darüber sprechen Experten bei der 15. VDI-Konferenz "Messungen und Minderung von Quecksilber-Emissionen" am 15. und 16. April 2015 in Düsseldorf

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Bis zum Sommer 2015 soll es endlich soweit sein: Das überarbeitete BVT-Merkblatt Großfeuerungsanlagen (LCP-BREF) wird verabschiedet. Es beinhaltet neben dem festgelegten Stand der Technik Vorgaben zur Messung und Minderung von Stoffen.

Bei der 15. VDI-Konferenz "Messungen und Minderung von Quecksilber-Emissionen" am 15. und 16. April 2015 in Düsseldorf tauschen sich Experten über die zukünftigen gesetzlichen Regelungen und technische Neuerungen aus. Unter der fachlichen Leitung von Dr. Rico Kanefke von Currenta und Dr. Thomas Riethmann von Evonik Industries diskutieren die Teilnehmer über die unterschiedliche Gesetzgebung, um Quecksilberemissionen in den USA, China und Europa zu reduzieren. Darüber hinaus spricht ein Fachmann über die Wirkung von neu entwickelten SCR-DeNOx-Katalysatoren, um Quecksilber zu mindern.

In einem anschaulichen Erfahrungsbericht erklärt ein Referent die Quecksilberabscheidung in der trockenen und nassen Rauchgasentschwefelungsanlage (REA). Wie wirkt sich der Quecksilbergehalt auf die Qualität der Nebenprodukte aus? Wie lässt sich Quecksilber in diesen Senken stabilisieren? Diese und weitere Themen diskutieren Experten auf der VDI-Konferenz. Zudem sprechen sie über neue Entwicklungen auf dem Markt der Quecksilbermessgeräte.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/quecksilber oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (211) 6214-201, Telefax: +49 (211) 6214-154.

Website Promotion

VDI Wissensforum GmbH

Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die mehr als 1.300 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen..

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.