Innovative Getriebelösungen sichern die Zukunft der Automobilindustrie

Mehr als 600 Experten auf dem VDI-Kongress „Getriebe in Fahrzeugen“

(PresseBox) (Düsseldorf, ) • Plenarvortrag von Matthias Wissmann zu nachhaltiger Mobilität
• Nächster Getriebekongress am 22. und 23. Juni 2010

(Düsseldorf / Friedrichshafen, 16.07.2009) Mit Innovationsfähigkeit lässt sich die weltweite Krise am besten überstehen: Diese Meinung teilten die Experten auf dem diesjährigen interna-tionalen Getriebekongress des VDI Wissensforums. Mehr als 600 Teilnehmer trafen sich am 30. Juni und 1. Juli 2009 in Friedrichshafen, um aktuelle Entwicklungen und Erkenntnisse in der Getriebetechnik zu diskutieren. Dabei waren sie sich grundsätzlich darüber einig, dass alternative Antriebskonzepte in Zukunft eine wichtige Rolle spielen werden – jedoch noch einen langen Entwicklungsweg vor sich haben.

„Elektromobilität wird künftig ein wesentlicher Baustein nachhaltiger Mobilitätskonzepte sein, aber bis dahin wird der konventionelle Motor das dominierende Antriebskonzept bleiben“, sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), in seinem Plenarvortrag zu Beginn des Kongresses. „Otto- und Dieselmotor sind noch lange nicht am Ende der Optimierung angekommen. Die deutsche Automobilindustrie wird deshalb die konventionellen Antriebe verbessern und gleichzeitig alternative Antriebe weiter zur Serienreife führen“, erklärte er.

Weitere Plenarvorträge kamen vom VDI-Präsidenten Prof. Bruno O. Braun sowie vom Chefredakteur der „auto motor und sport“, Bernd Ostmann. Viel beachtete Themen waren in die-sem Jahr: Hybridkonzepte und Simulation, Modellierung von Hybrid- und Elektroantrieben sowie Doppelkupplungsgetriebe.

Die Veranstaltung fand erstmals im Jahresrhythmus und vierzügig statt. Mehr als 60 Referenten gaben Einblicke in die Praxis: Unter anderem waren Experten von BMW, Audi, Daimler, Volkswagen, GM Powertrain Germany und MAN Nutz-fahrzeuge vertreten. Alle Vorträge und Statements wurden simultan vom Deutschen ins Engli-sche übersetzt. Auf der begleitenden Fachausstellung präsentierten 46 Unternehmen innovative und zu-kunftsweisende Produkte, Lösungen und Dienstleistungen rund um das Thema Getriebe-technik.

Die Tagungsbeiträge sind im VDI-Bericht 2071 auf 732 Seiten zusammengefasst. Inte-ressenten können ihn für 133 Euro beim VDI-Verlag in Düsseldorf bestellen.
Der nächste VDI-Kongress „Getriebe in Fahrzeugen“ findet am 22. und 23. Juni 2010 in Friedrichshafen statt. Unterstützt wird der Kongress von der International Federation of Automotive Engineering Societies (FISITA).

Weitere Informationen gibt es unter www.getriebekongress.de oder beim VDI Wissens-forum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.