Kernkraftwerk Krümmel: Erstmals Filter in schon bestrahlte Brennelemente eingebaut

(PresseBox) (Berlin, ) Als zusätzliche Maßnahme zum Schutz der Brennelemente sind im Kernkraftwerk Krümmel im Reaktor eingesetzte Brennelemente mit Fremdkörperfiltern ausgestattet worden. Diese Filter sind seit einiger Zeit in der Kerntechnik im Einsatz und wurden im Kernkraftwerk Krümmel erstmals in schon bestrahlten Brennelementen nachgerüstet. Sie bestehen aus Metallplatten, die durch ihre Struktur bereits kleinste Teilchen zurückhalten. Sie sollen das Eintreten von Fremdkörpern in den Bereich der Brennelemente verhindern.

Zusätzlich werden Feinstfilter in das Rohrleitungssystem eingebaut, über das das Wasser in den Reaktor gepumpt wird. Der Einbau dieser Filter ist eine zusätzliche Maßnahme zur Gewährleistung der Reinheit des Reaktorwassers.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.