Mit dem Portal zum Enterprise 2.0 - So unterstützen Wikis, Blogs und Foren das Wissensmanagement im Unternehmen

(PresseBox) (Freiburg, ) Dank Twitter, Facebook und Co. ist das Thema Social Media so aktuell wie nie zuvor. Auch für Unternehmen werden Web 2.0 Anwendungen wie Wikis, Blogs und Foren immer interessanter. Gerade in Verbindung mit einem webbasierenden Enterprise Portal unterstützen sie das Wissensmanagement auf unterschiedlichste Weise und ermöglichen eine neue Dimension der Zusammenarbeit.

Kaum ein anderes Thema beschäftigt die Medien momentan so sehr wie Social Media bzw. Web 2.0. Nachdem Internetdienste wie Twitter und Facebook im vergangenen Jahr für reichlich Aufsehen gesorgt haben, hält das Thema unter dem Stichwort Enterprise 2.0 nun auch vermehrt Einzug in die Unternehmen. Dies ist kaum verwunderlich, da Web 2.0 Anwendungen wie Wikis, Blogs und Foren die unternehmensinterne Collaboration und das Wissensmanagement besonders unterstützen.

Nahezu alle Unternehmen haben das Problem, dass ein Großteil des Firmenwissens in den Köpfen der Mitarbeiter verborgen liegt, lediglich ein kleiner Teil ist dokumentiert und auch für andere Mitarbeiter offen zugänglich. Web 2.0 Funktionalitäten helfen dabei, dieses Wissen aus den Köpfen der Mitarbeiter herauszuholen, zu sammeln und für die Zukunft zu archivieren.

Aus diesem Grund verfügen moderne Portallösungen wie die Portalsoftware Intrexx des Freiburger Softwareherstellers United Planet (www.unitedplanet.com) bereits standardmäßig über Vorlagen für Web 2.0 Anwendungen wie Wikis, Blogs und Foren. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, das verteilte Wissen in der zentralen Daten-Drehscheibe des Enterprise Portals zu bündeln und so gezielt von dem Wissen und den Erfahrungen der einzelnen Mitarbeiter zu profitieren.

Beispielsweise können die Mitarbeiter gewonnene Erfahrungen oder persönliche Informationen in ein Firmen-Wiki einstellen und ihren Kollegen im Portal zur Verfügung stellen. In Foren haben die Mitarbeiter darüber hinaus die Möglichkeit, gegenseitig Informationen auszutauschen oder bei Bedarf zeitnah mit den Kollegen in Kontakt zu treten. Vor allem für Projektgruppen ist dies sehr nützlich. Da sich die Mitarbeiter bereits im Vorfeld von Meetings über die wichtigsten Themen austauschen können, wird der Zeitaufwand für die Planung und Durchführung solcher Besprechungen deutlich reduziert.

Der große Vorteil einer webbasierenden Lösung wie Intrexx ist dabei, dass der Wissenstransfer auch standortübergreifend unkompliziert möglich ist. Neue Ideen können ohne Zeitverzögerung ausgetauscht, diskutiert und gemeinsam weiterentwickelt werden. So wird einerseits die Informationsverteilung im gesamten Unternehmen beschleunigt, andererseits die Teamarbeit sowie das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter weiter gefördert.

Weitere Informationen zu Intrexx-Anwendungsvorlagen sowie kostenlose Live-Demos von Web 2.0 Applikationen wie Wikis, Blogs und Foren finden Interessierte unter www.unitedplanet.com/....
Diese Pressemitteilung posten:

Über die United Planet GmbH

Das deutsche Softwareunternehmen United Planet GmbH gehört mit über 2.000 Installationen seiner Portalsoftware Intrexx allein im deutschsprachigen Raum und mehr als 100.000 erfolgreich implementierten Webapplikationen zu den Marktführern im Segment der mittelständischen Wirtschaft, den öffentlichen Verwaltungen und Organisationen. Als einer von wenigen Herstellern hat sich United Planet auf die Entwicklung und den Vertrieb von Portalsoftware spezialisiert. Gegründet wurde das heute international agierende Unternehmen 1998 von Axel Wessendorf, dem Gründer der Freiburger Softwarefirma Lexware. Seine Erfahrung aus dem Aufbau eines der erfolgreichsten Softwarehäuser Europas und die von ihm für beide Unternehmen entwickelte Philosophie einer einfach bedienbaren und kostengünstigen Software-Lösung für komplexe Themen bilden die Basis für den Erfolg von United Planet.

Mit seiner mehrfach ausgezeichneten branchenneutralen Standardsoftware Intrexx lassen sich Webapplikationen, Intranets und Enterprise Portale mit modernsten Funktionalitäten deutlich schneller erstellen als mit vergleichbaren Werkzeugen. Die javabasierende Software ist plattformunabhängig und läuft unter Windows genauso wie unter Linux oder Sun Solaris. Verschiedene Business Adapter sorgen dafür, dass Fremddaten aus Lotus Notes sowie ERP-Lösungen (z.B. SAP) problemlos in das Portal integriert werden können. Ein Office-Adapter ermöglicht es darüber hinaus, Dokumente zu organisieren, ohne den Microsoft SharePoint Server (MOSS) einsetzen zu müssen. Zahlreiche fertig verfügbare Lösungen zum Qualitäts-, Dokumenten- und Prozessmanagement helfen den Unternehmen dabei, ihre internen Arbeitsabläufe zu optimieren. Mehrere tausend Unternehmen in ganz Europa optimieren bereits ihre Geschäftsprozesse mit Intrexx und profitieren damit von immensen Kostensenkungen.

Weitere Informationen unter www.unitedplanet.com

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer