Schneller Grenzwert-Vergleich mit sofortiger gut/schlecht Entscheidung

Einpressvorgänge preiswert überwachen

(PresseBox) (Wolnzach, ) Mit der intelligenten Digitalanzeige F340-A stellt Unipulse Deutschland eine Komplettlösung für alle Anzeigeaufgaben in Verbindung mit DMS-Sensoren vor. Das kompakte Gerät, das problemlos in einen DIN96-Ausschnitt passt, hat den DMS-Messverstärker gleich integriert. Die aktuellen Messwerte werden laufend mit zwei Grenzwerten verglichen; die Anzeige F340-A kann damit z.B. in der Fertigung oder beim Sortieren eine sofortige gut/schlecht-Entscheidung treffen.

Neben dem Brückenverstärker enthält die F340-A die komplette Auswerte-Elektronik. Bei Über- bzw. Unterschreiten eines Grenzwerts wird ein Relais-Kontakt aktiviert (250 V AC / 0,5 A). Durch diese Ausstattung bietet sich die F340-A als kompakte und einfach zu installierende Komplettlösung an; eine SPS ist nicht erforderlich, kann aber die Ausgangssignale der F340-A jederzeit per E/A einlesen. Typische Einsatzgebiete sind die Überwachung von Prozessgrößen, die Nachrüstung von Pressen und Stanzen sowie die automatische gut-/schlecht-Entscheidung in der laufenden Fertigung.

Die intelligente Digitalanzeige F340-A sorgt mit ihrer selbstleuchtenden, 16 mm hohen 4½ -stelligen Anzeige für gute Ablesbarkeit auch aus größeren Entfernungen. Der zusätzliche analoge Spitzenwert-Speicher überzeugt mit einer extrem schnellen Ansprechzeit von typ. 50 μs. Der eingebaute DMS-Verstärker (Brückenversorgung wahlweise 2,5 oder 10 V DC) verfügt über einen weiten Eingangsbereich (0,5...3,0 mV/V). Damit ist die F340-A für alle Arten von DMS-basierten Sensoren (Kraft, Druck, Drehmoment etc.) optimal geeignet. Die Messwerte werden mit 100 Hz (bei 16 bit) abgetastet und laufend mit zwei Grenzwerten (jeweils mit einstellbarer Hysterese) verglichen.

Ein weiteres Feature, das für problemlose und schnelle Installation vor Ort sorgt, ist die direkte Kalibrierung. Statt also mühsam die Anlage mit geeichten Lasten zu kalibrieren, wird nur der vom Hersteller dokumentierte Empfindlichkeitswert des Sensors auf der F340-A eingegeben.

Die F340-A passt in einen DIN96-Schalttafel-Ausschnitt und ist bereits ab Werk umfangreich ausgestattet, beispielsweise mit analogen und digitalen Filtern zur Störunterdrückung, automatischer Erkennung eines stabilen Messwerts, automatisches Erkennen der Nullpunkt-Drift, Nullstellen auf Tastendruck, externe Logik-Eingänge zur Steuerung, Pufferverstärker für das Messsignal (zur externen Weiterverarbeitung) oder mit einer seriellen Datenschnittstelle (z.B. für Drucker). Ein Weitbereichs-Netzteil (85...255 V) ist Standard.

Mit optionalen Erweiterungsmodulen, wie z.B. einem BCD-Datenausgang, einem D/A-Wandler mit 4...20 mA Ausgang oder einer RS-232-Schnittstelle, kann die F340 problemlos in komplexe Prozessumgebungen eingebunden werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.