Nach dem Umzug: Mein Aufstieg zum iPhone-Freak

Von altem Pre-paid-Handy zum iPhone 3GS über T-Mobile: Ein Erfahrungsbericht von Nadja Bergmann

(PresseBox) (Bad Tölz, ) Ich muss zugeben, es ist nicht besonders rühmlich, aber ich war in Sachen Handy und Mobil-Telefonieren absolut nicht auf dem Laufenden. Eine Zeit lang hatte ich das alte Pre-paid-Handy meines Bruders in Gebrauch. Wenn das Konto leer war, habe ich es für ein paar Euro nachgeladen. Dann hatte ich ein Firmenhandy, das ich auch privat genutzt habe. Jetzt habe ich aber den Arbeitgeber gewechselt, bin umgezogen, und ich merkte, dass hier irgendwas nicht stimmte:

Ich verbringe viel Zeit im Internet, blogge ganz gerne, recherchiere. Ich fotografiere unheimlich viel mit meiner Digitalkamera. Mache auch gerne kleine Videos, die ich manchmal sogar für meine Freunde bearbeite und mit Musik unterlege. Ich habe fürs Telefonieren und Internet Flatrates. Eigentlich bin ich also in Sachen Technik ganz gut ausgestattet und einigermaßen informiert.

Nur beim Handy hinkte ich total hinterher. Aber das sollte jetzt nach dem Umzug anders werden. Neuer Job, neue Stadt, neue Herausforderungen, habe ich mir gesagt! Lesen Sie hier von einer, die auszog, ihr mobiles Telefonieren auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen.

Erst mal durchblicken durch die Handytarife
Zuerst einmal informierte ich mich bei T-Mobile über deren aktuelle Handytarife. Meine Freunde haben schicke iPhones, Blackberrys und andere aktuelle Handys, und einige von ihnen haben auch T-Mobile-Verträge. Außerdem war T-Mobile für mich auch eine gute Idee, weil die erstens seriös sind und zweitens der Kundenservice und die Hotline echt gut sind. Finde ich wichtig, man weiß ja nie, wann man die mal braucht.

Bei den Handytarifen gab's schon mal gleich ziemlich viele Auswahlmöglichkeiten: Die Flatrate-Tarife heißen "Max Flat Tarife" oder "Combi Flat Tarife". Die Tarife mit Inklusivminuten heißen "Relax Tarife" bzw. "Combi Relax Tarife". Und dann gibt es noch die "Friends Tarife" für "junge Leute". Letztere kommen für mich nicht mehr in Frage, da ich schon über 25 Jahre alt bin und nicht mehr studiere.

Bei den Handytarifen interessierten mich dann die Tarife mit Flatrates, also "Max Flat" oder "Combi Flat". Die "Combi Flat" hat neben mobilem Telefonieren und Messaging (SMS und MMS) auch Internet-Optionen; daher guckte ich mir die einzelnen "Combi Flat"-Tarife genauer an. Die "Combi Flat M" gefiel mir am besten: Es ist eine Menge drin, und der Preis ist in Ordnung. Die Leistungen der "Combi Flat L" sind natürlich noch besser, aber dafür ist der Preis auch erheblich höher.

Zum "Combi Flat M"-Tarif kann man z.B. kostenlos ins deutsche Festnetz, zu T-Mobile und zur Mobilbox telefonieren. Man kann zu anderen T-Mobile-Handys kostenlos SMS und MMS senden; Instant Messaging ist kostenlos. Und fürs Internet ist die HSDPA-Nutzung unbegrenzt und eine WLAN-Flatrate inklusive. Beim Online-Bestellen kann man noch ordentlich Geld sparen.

Schöne bunte Handywelt
Als nächstes klickte ich unter meinem ausgewählten Handytarif "Combi Flat M" auf "Handy suchen". Wow, aus 69 Handys und Datengeräten sollte bzw. konnte ich hier auswählen. Von iPhone und Blackberry über T-Mobile, HP, Sony Ericsson und Nokia bis LG und Samsung war hier alles dabei, was Rang und Namen hat. Zum Glück konnte ich da auch auf den "Handyberater" klicken, der mir bei der Auswahl ein wenig geholfen hat. Zumindest konnte ich mir da verschiedene Optionen wie E-Mail, MMS, Bluetooth, UMTS, WLAN, Kamera, MP3-Player aussuchen, die mein neues Handy haben sollte.

Zwischenzeitlich hatte ich kreuz und quer im Internet recherchiert und quer gelesen, mich mit Handyfunktionen, Testberichten, Ratschlägen und Erfahrungen anderer Handy-Nutzer beschäftigt, viel über Vertragslaufzeiten, Vertragsverlängerungen bzw. Kündigungsfristen, Tarife und Möglichkeiten von Tarifwechseln gelesen. Schlagworte wie HotSpots, UMTS, E-Mail-Push-Dienst, Partnerkarte, Rufumleitung, Roaming, web'n'walk und xtra card sagten mir langsam aber allmählich etwas.

Auch bei der Technik aufs Herz gehört
Und dann tat ich etwas wahrscheinlich eher Unlogisches. Nach all der Recherche hörte ich auf meine innere Stimme, die mir sagte, dass ich eigentlich tief in mir drin schon wusste, welches Handy ich wirklich cool fand: das Handy meiner Freundin Jean in Kalifornien!
:-) Als ich sie letzten Monat besuchte und ihr Handy zum SMSen benutze, gefiel mir das richtig gut. Ich suchte also bei T-Mobile nach dem iPhone und den entsprechenden Tarifen. Hierfür gibt es nicht die "Combi Flat", sondern die iPhone-Tarife heißen "Complete XS – L". Ich suchte mir den Tarif "Complete M" aus (vergleichbar mit der "Combi Flat M") und dazu das iPhone 3GS, und zwar das Modell in Weiß mit 32 GB (wenn schon, denn schon!).

Jetzt habe ich das Ding mittlerweile bekommen, und ich bin total begeistert! Ich entdecke jeden Tag etwas Neues. Das iPhone ist echt flott. Das Surfen im Web ist echt schnell, kein langer Seitenaufbau oder ähnliches. Fürs SMSen drehe ich die Tastatur quer, und über einen vollen SMS-Speicher oder solche Dinge aus meiner vorsintflutlichen Handy-Zeit machen ich mir keine Gedanken mehr. Ich sehe die ganze SMS-Historie in bunten Sprechblasen, kann mal schnell hoch scrollen und lesen, was meine Freundin vor 7 SMS noch geschrieben hatte.

Mit der 3-Megapixel-Autofokus-Kamera kann ich auch Videos aufnehmen, die ich dann gleich im Handy bearbeiten kann, z.B. kann ich Ausschnitte daraus wählen. Ich kann Nachrichten mit Videos, Fotos oder Tondateien verschicken. Und mit dem Digitalen Kompass habe ich mich neulich sogar bei der Wohnungssuche besser zurecht gefunden. Auch die Sprachsteuerung finde ich richtig praktisch. Das iPhone 3GS wird schon mit einigen Apps geliefert. Und im "App-Store" kann man sich noch unendlich viele weitere Apps per Download holen.

Mein Tipp: Nicht am falschen Ende sparen!
Ich war früher ganz schön geizig, was das Mobil-Telefonieren angeht. Aber ich habe auch gemerkt, dass mein Stand der Dinge total überholt und veraltet war. Mein neuer Job und mein Umzug waren für mich Anlass, einiges anders zu machen. Dazu gehörte auch ein vernünftiges Handy. Ich habe jetzt das Gefühl, ich habe mir was Schönes gegönnt. Statt einem weiteren Paar Schuhe oder einer neuen Handtasche, ist es ein echt cooles Handy geworden.

Ich hatte keine Ahnung, was ich eigentlich suchte. Klar, man will Telefonieren und Internet mit Flatrates, mindestens in guter DSL-Geschwindigkeit, eine gute Kamera, SMS und MMS senden, Videos filmen und versenden, gute Bild- und Tonqualität, vernünftige Standby- und Gesprächszeiten und vielleicht noch das eine oder andere. Aber die ganzen Funktionen meines Handys weiß ich eigentlich erst jetzt zu schätzen, wo ich es selbst habe. Und ich entdecke immer noch neue Features oder downloade mir eine neue App. Das finde ich echt toll. Mit T-Mobile bin ich bisher auch ganz happy.

Mehr Informationen:
http://www.umzug.info/...

Umzug AG

Die Umzug AG betreibt deutschlandweit populäre Webservices wie das Umzugsportal www.umzug.info - www.umzug-checkliste.net und www.ummelden.de, den ersten Ummeldeservice im deutschsprachigen Web. Das Unternehmen mit Sitz in Aachen ist eine Tochter der im Jahr 2000 gegründeten Pronto - Business Media GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.