Umicore als "Top Arbeitgeber Deutschland 2012" ausgezeichnet

(PresseBox) (Hanau, ) "Eine große Anerkennung für Umicore" und "ein Zeichen, dass wir mit unserer mitarbeiterorientierten Personalpolitik auf dem richtigen Weg sind" nannte Kurt Eisenbeis, Vice President Human Resources, die Zertifizierung von Umicore als "Top Arbeitgeber Deutschland 2012". Gemeinsam mit Carsten Neumann, Personalleiter des Standorts Hanau, nahm Eisenbeis das Zertifikat am Donnerstagabend in Düsseldorf entgegen. Die Auszeichnung erfolgte durch das CRF Institute, das auf internationales Personalmanagement spezialisiert ist und auf diesem Gebiet seit 1991 Unternehmen in unterschiedlichen Ländern zertifiziert. "Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Herz unseres Unternehmens und entscheidend für unseren Erfolg. Deshalb verdienen sie unsere besondere Aufmerksamkeit", erklärte Eisenbeis die Motivation der Materialtechnologie-Gruppe, ihre Personalarbeit konsequent auf die Bedürfnisse der Beschäftigten auszurichten und kontinuierlich zu verbessern.

Umicore erzielte in drei von fünf Kategorien die maximale Punktzahl und gehört damit zu den Top 20 Prozent der ausgezeichneten Unternehmen: "In den Bereichen der monetären und nicht-monetären Leistungen sowie unseren Karrieremöglichkeiten haben wir ein exzellentes Ergebnis erreicht", freute sich Eisenbeis. "Das unterstreicht, dass wir für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit attraktiver Vergütung und Beteiligung am Unternehmenserfolg, einem reichhaltigen Angebot im Bereich der Work-Life-Balance und der langfristigen Karriereentwicklung ein interessanter Arbeitgeber sind. Das ist für uns ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung unseres Ziels, bevorzugter Arbeitgeber zu sein."

Auch in den Kategorien Unternehmenskultur sowie Training und Entwicklung schneidet Umicore mit 4 und 4,5 von maximal 5 Punkten sehr gut ab. "Wir betrachten Offenheit, Respekt und Teamarbeit als entscheidende Werte unserer Unternehmenskultur, denn sie bilden die Grundlage für eine positive Arbeitsatmosphäre. Und mit unseren Programmen im Bereich Training und Entwicklung fördern wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bieten ihnen systematische Weiterbildung an. Lebenslanges Lernen ist für uns - nicht nur angesichts des demographischen Wandels - ein sehr wichtiges Thema", erklärt Neumann das Engagement von Umicore in diesen Bereichen.

Bei dem "Top Arbeitgeber Deutschland 2012"-Zertifikat handelt es sich nicht um die erste Auszeichnung für die Personalarbeit von Umicore. Bereits seit 2007 wird das umfangreiche Programm des Unternehmens zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit der Zertifizierung des Audits berufundfamilie® belohnt.

In diesem Jahr wurde das Zertifikat "Top Arbeitgeber Deutschland" an insgesamt 118 Unternehmen verliehen. Durch die unabhängige Untersuchung des CRF Institutes wurden umfassende Kriterien der Personalarbeit geprüft und ausgewertet, wie monetäre und nicht-monetäre Benefits, Training und Entwicklung, Karrieremöglichkeiten und Unternehmenskultur. Beobachtet und überprüft wurden die Scoring- und Auswertungsprozesse der Studie zudem durch das externe Wirtschaftsprüfungsunternehmen Grant Thornton, um die Richtigkeit und Unabhängigkeit der Untersuchungsergebnisse sicherzustellen.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Umicore AG & Co. KG

Umicore ist ein weltweit operierender Materialtechnologie-Konzern, der sich auf Anwendungsbereiche konzentriert, in denen er sich durch sein Know-how in Werkstoffkunde, Chemie und Metallurgie von seinen Mitbewerbern abhebt. Seine Aktivitäten richten sich auf vier Geschäftssegmente: Catalysis, Energy Materials, Performance Materials und Recycling. Jedes Geschäftssegment ist in marktorientierte Geschäftsbereiche untergliedert, die Werkstoffe und Lösungen bieten, die sich auf dem neuesten Stand der technischen Entwicklung befinden und für das tägliche Leben unverzichtbar sind.

Umicore erzielt den Großteil seiner Umsätze mit sauberen Technologien, wie Autoabgaskatalysatoren, Werkstoffen für wiederaufladbare Batterien, Solarzellen und Photovoltaikanwendungen, Brennstoffzellen und Recycling, und konzentriert seine Forschung und Entwicklung vorrangig auf diese Bereiche.

Umicores oberstes Ziel nachhaltiger Wertschöpfung basiert auf der Ambition, Werkstoffe auf eine Weise zu entwickeln, zu produzieren und zu recyceln, die dem Anspruch des Unternehmens gerecht wird: "Materials for a better life" ("Werkstoffe für ein besseres Leben").

Der Umicore-Konzern ist auf allen Kontinenten mit Produktionsstätten vertreten und betreut einen weltweiten Kundenstamm. 2011 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 14,5 Milliarden Euro (2,3 Milliarden Euro ohne Metalle). Zurzeit beschäftigt er etwa 14.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.umicore.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer