Ultratronik Geschäftsführer Alexander Sorg ausgezeichnet

Mittelstandsunion des Kreisverbands Starnberg ehrt den Unternehmer des Jahres

(PresseBox) (Gilching, ) In einer Feierstunde fand am 16.12. die Ehrung Alexander Sorgs zum Unternehmer des Jahres statt.
Die AG Mittelstandsunion (MU) im CSU-Kreisverband Starnberg vergibt diese Auszeichnung jährlich an mittelständische Unternehmerpersönlichkeiten mit herausragenden, unternehmerischen Fähigkeiten.
Im Falle Alexander Sorgs, Geschäftsführer der UX-Gruppe und Ultratronik, mit Hauptsitz in Gilching, bewerten die Verbandsmitglieder der MU unter anderem die erfolgreiche Positionierung eines KMUs als Embedded-MMI und Display-Spezialisten im hart umkämpften Technologiemarkt. Alexander Sorg war nach dem rasanten Erfolg der ersten Generation portabler Mediaplayer und Pocket-PC frühzeitig bewusst, dass sich deren Anspruch in puncto Design und Benutzerfreundlichkeit auch auf Industrieprodukte übertragen wird.
Er akquirierte mit Imago Design ein vielfach ausgezeichnetes Produktdesign Büro zur vorhandenen Entwicklungs- und Produktionskompetenz und bietet seither Komplettlösungen mit höchstem Designanspruch, branchenunabhängig für Industriekunden an: Embedded MMI Lösungen, Bediengeräte, von der gestalterischen Idee der Industrial- und Interfacedesigner und Usability-Spezialisten, über Softwareentwicklung, bis zur serienreifen Produktion. Im Gilchinger MMI-Kompetenzzentrum entwickeln und fertigen in hochmodernen Räumlichkeiten interdisziplinäre Teams modernste Bediengeräte für professionelle Anwendungen.

Die Juroren überzeugte die Fähigkeit Alexanders Sorgs, Trends frühzeitig zu erkennen, Visionen zu entwickeln und diese stringent umzusetzen. Ebenso beeindruckte die Juroren seine Unternehmensphilosophie, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Dies zeigt sich in der Führungskultur des Unternehmens. Alexander Sorg sieht in seinen Mitarbeitern immer den Menschen, fördert moderne Arbeitsplatzmodelle und hat mit dem MMI Kompetenzzentrum für alle Beschäftigten einen funktionalen, ästhetischen und inspirierenden Raum geschaffen. Den interdisziplinär arbeitenden Teams der Bereiche Usability, Industrial- und Interface Design, Software, Hardware, Entwicklung und Produktion stehen bedarfsgerechte Arbeitsplätze und zusätzliche Räumlichkeiten, wie Rückzugsmöglichkeiten genauso zur Verfügung, wie unterschiedlich ausgestattete Interaktionsräume.

Die Orientierung an den Bedürfnissen der Menschen wird ebenso konsequent in den Produktentwicklungen des Unternehmens umgesetzt: Ultratronik stellt systematisch die Anforderungen der Nutzer eines Gerätes in den Mittelpunkt der Produktentwicklung, um dadurch benutzerfreundliche Geräte zu realisieren, die ein nachhaltig positives Nutzererlebnis (User Experience) erzeugen und damit eine hohe (End-) Kundenbindung.

Ebenso honoriert wird die Bereitschaft und der Mut Alexander Sorgs zur Expansion im Zuge des Neubaus des Firmensitzes in Gilching in 2012, sowie seine strategischen Fähigkeiten, die er unter anderem durch die Übernahme des etablierten Industriedesigners Imago Design unter Beweis stellte.

Als einen weiteren, wichtigen Aspekt der Nominierung Alexander Sorgs nennt die MU die reibungslose und gesunde Übergabe der Ultratronik Gründergeneration seitens Wolfgang Sorg an den Sohn Alexander. Dabei wird betont, dass sowohl Vater, als auch Sohn ein herausragendes und seltenes Beispiel für einen gelungenen Prozess des Generationenwechsels in einem inhabergeführten, mittelständischen Unternehmen seien. Alexander Sorg hat ein erfolgreiches Haus von seinem Vater Wolfgang Sorg übernommen und baut es weiter aus.
Alexander Sorg übernahm im Jahr 2004 die kaufmännische Leitung der Ultratronik. Wolfgang Sorg, Dipl, Ing., deckte in der Geschäftsleitung bis 2011 die Kompetenz auf technischer Seite ab und ist weiterhin beratend für das Unternehmen tätig.

Der diplomierte Kaufmann Alexander Sorg schloss neben seiner beruflichen Tätigkeit als Geschäftsführer noch vor kurzem ein Master Studium in Philosophie, Politik und Wirtschaft (PPW) ab. Die MU honoriert die hohen menschlichen und unternehmerischen Wertvorstellungen und die Mitarbeiterorientierung des Unternehmers. Dazu gehören u.a. auch alternative Arbeitsplatzmodelle, eine offene Kommunikationskultur und Gewinnbeteiligung. Alexander Sorg ist überzeugt von der nachhaltigen Leistungsbereitschaft zufriedener Mitarbeiter, die er als Mit-Unternehmer sieht und deren Diaologbereitschaft - auch untereinander - er fördert und fordert. Alexander Sorg handelt nach Auffassung der MU durchdacht und mit Bedacht. Die Auszeichnung zum Unternehmer des Jahres der Mittelstandsunion im Kreis Starnberg geht an einen wertebewussten Unternehmenslenker und Strategen mit Weitblick.
Die Feierstunde fand in Anwesenheit von Alexander Sorg, Georg Fahrenschon, Vorsitzender des Sparkassen- und Giroverbandes, Manfred Herz, Kreisvorsitzender der MU, den Ehrengästen Karl Roth, Landrat Landkreis Starnberg, Manfred Walter, 1. Bürgermeister der Gemeinde Gilching, Dr. Ute Eiling-Hütig MdL, Prof. Ursula Männle und Pressevertretern in den Räumlichkeiten des neu gebauten Firmengebäudes der UX-Gruppe in Gilching statt.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.