TuneUp Utilities 2011 setzt auf innovative Programs-on-Demand-Technologie

Neue Version von TuneUp Utilities optimiert alle wesentlichen leistungsmindernden Faktoren von Windows-Rechnern - insbesondere den Leistungsverlust durch zu viele Programm-Installationen

(PresseBox) (Darmstadt, ) TuneUp bringt im Oktober mit TuneUp Utilities 2011 die neueste Version seines Flaggschiff-Produktes auf den Markt. Sie bietet eine vollständige Leistungsoptimierung von PCs sowie Note- und Netbooks unter Windows 7, Vista und XP. Die größte Innovation betrifft den bei Windows-Computern stärksten Leistungskiller: zu viele installierte Programme und die damit verbundenen Hintergrundfunktionen, wie Dienste oder Prozesse. Der völlig neu entwickelte "TuneUp Program Deactivator" ist eine Alternative zur Deinstallation aktuell nicht benötigter Programme. Er schaltet zuverlässig alle belastenden Komponenten der Software ab. Zusammen mit dem deutlich verbesserten Turbo-Modus sowie anderen bewährten TuneUp-Funktionen, wie zum Beispiel der 1-Klick-Wartung oder der Live-Optimierung, sorgt TuneUp Utilities 2011 effektiv und nachhaltig für volle PC-Leistung beim Arbeiten und Spielen.

Nutzer von TuneUp Utilties 2011 müssen sich künftig weniger Gedanken über mögliche Leistungsverluste durch das Installieren von Software machen. Durch die von TuneUp völlig neu entwickelte Programs-on-Demand-Technologie können erstmals Programme von Drittanbietern komplett ausgeschaltet werden, ohne dass sie deinstalliert werden müssen. Dienste, Autostarteinträge, geplante Aufgaben oder Hintergrundprozesse eines deaktivierten Programms sind so lange inaktiv, bis der Nutzer es wieder benötigt. So verbraucht der PC keine Ressourcen für Programme, die der Nutzer ohnehin kaum oder gar nicht verwendet. So werden die Systembelastungen, die durch installierte Software entstehen, signifikant reduziert. Zusätzlich wird die Verschmutzung des PCs und der damit verbundene Leistungs- und Stabilitätsverlust nach zahlreichen Programm-Installationen vermieden. Wird ein deaktiviertes Programm vom Nutzer gestartet, steht es trotzdem sofort wieder zur Verfügung. Die Sicherheit des PCs wird durch das neue Feature nicht beeinträchtigt: Sicherheitssoftware sowie notwendige Gerätetreiber schließt der TuneUp Program Deactivator von der Deaktivierung aus.

Für Transparenz sorgen die Belastungspunkte, die der Program Deactivator in der Übersicht anzeigt. Sie informieren darüber, wie viel Leistung beim Systemstart, im Betrieb oder beim Herunterfahren durch das Deaktivieren des jeweiligen Programms gewonnen wurde oder gewonnen werden kann. Der Nutzer erkennt, welche Tuning-Wirkung er durch das Abschalten jedes einzelnen Programms erzielen konnte. Sehr hilfreich ist auch die neue, von TuneUp Nutzern generierte Bewertung. Sie unterstützt den Anwender, Entscheidungen über die Relevanz der Dritthersteller-Programme zu treffen. Diese Bewertungen werden außer im Program Deactivator auch bei den bereits bekannten TuneUp Werkzeugen Uninstall Manager und Startup Manager angezeigt.

Volle Leistung für Programme und Spiele durch verstärkten TuneUp Turbo-Modus

Ein weiteres Highlight von TuneUp Utilities 2011 ist der weiter verbesserte Turbo-Modus. Dieser legt in der neuen Version mehr als 70 Bremsfaktoren im Systemhintergrund still, generiert dadurch Höchstleistungen des Betriebssystems und sorgt für ein flüssigeres Gameplay sowie volle Leistung beim Arbeiten. Im Gegensatz zum TuneUp Program Deactivator, der Drittanbieter-Software deaktiviert, konzentriert sich der Turbo-Modus auf Windows-Dienste, um die volle Performance für die vom Nutzer benötigten Anwendungen zu gewährleisten. Auf Knopfdruck schaltet der Turbo-Modus beispielsweise die Wartungsaufgaben von Windows, die Freigabefunktionen des Media Players oder visuelle Effekte aus, die beim Arbeiten und Spielen gerade nicht benötigt werden. In der Konfiguration kann der Benutzer frei entscheiden, welche Funktionen der Turbo-Modus abschaltet und welche er weiterlaufen lässt.

Mehr Transparenz durch Tuning-Status und Übersicht über alle 32 TuneUp Funktionen

Für eine verbesserte Übersicht in TuneUp Utilities 2011 sorgt die überarbeitete Startoberfläche, die mit der Funktion "Tuning-Status" und der "Übersicht aller Funktionen" zwei neue, praktische Features bereithält. Der Tuning-Status zeigt, wie viele Optimierungen von TuneUp Utilities bereits durchgeführt wurden und welches zusätzliche Tuningpotenzial für Programme und Windows besteht. Egal in welcher Kategorie sich der Benutzer auf der Startoberfläche bewegt: Den Tuning-Status hat er dabei stets im Blick.

Die neue "Übersicht aller Funktionen" bietet dem Anwender zusätzlich einen schnellen Überblick über alle Funktionen und Einstellungen von TuneUp Utilities 2011. Dieses ist besonders für Profi-User hilfreich, die umgehend auf die mittlerweile 32 TuneUp Werkzeuge zugreifen wollen.

Preise und Verfügbarkeit

TuneUp Utilities 2011 unterstützt Windows 7, Vista sowie XP und läuft sowohl mit den 32- als auch mit den 64-Bit-Versionen. Die neue Version steht ab dem 27. Oktober 2010 unter www.tuneup.de zum Download bereit und wird darüber hinaus im Handel erhältlich sein. Die Software ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 39,95 Euro für die 1-Platz-Version und 59,95 Euro für die 3-Platz-Version verfügbar. Nutzer einer Vorversion können für 24,95 Euro auf TuneUp Utilities 2011 upgraden. Wer die Software erst einmal ausprobieren möchte, kann sich kostenlos eine 15-Tage-Testversion downloaden.

TuneUp Distribution GmbH

TuneUp mit Sitz in Darmstadt ist der führende Anbieter intelligenter Softwaretools, die Anwendern die optimale Nutzung ihrer Betriebssysteme und Programme ermöglichen. TuneUp bewahrt Anwender vor PC-Problemen und steigert die Leistung und Sicherheit ihrer Computer.

Seit 1997 steht die Marke TuneUp für "best in class": qualitativ hochwertige Produkte mit höchstem Kundennutzen. Um die hohen Unternehmensansprüche einhalten zu können und unabhängig von Patenten, Lizenzen und Zulieferungen Dritter zu bleiben, entwickelt TuneUp seine Lösungen selbst. Der enge Kontakt zu Kunden und deren Feedback stellen sicher, dass TuneUp und seine Produkte kontinuierlich im Sinne der Kunden weiterentwickelt werden.

TuneUp Utilities wird weltweit von über 20 Millionen Anwendern genutzt und ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Italienisch, Portugiesisch, Polnisch, Japanisch und Russisch verfügbar. Endanwender finden TuneUp Utilities direkt auf der Homepage der Firma: www.tuneup.de

Groß- und Einzelhändler im deutschsprachigen Raum können auf die professionellen Services der S.A.D. GmbH aus Ulm zurückgreifen, die TuneUp in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv vertritt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.