Thoma neuer Leiter im TÜV SÜD Service-Center Hausham

Wechsel an der Spitze

(PresseBox) (Hausham, ) Das TÜV SÜD Service-Center in Hausham hat einen neuen Chef: Johannes Thoma hat im Mai die Leitung von Reiner Lettenmayr übernommen, der in die Altersteilzeit gegangen ist. Die Ziele des 35 Jahre alten Thoma in Hausham: Er möchte die Dienstleistungen rund um die Hauptuntersuchung stärker ins Blickfeld rücken und vor allem junge Kunden ansprechen: "TÜV SÜD ist mehr als nur Hauptuntersuchung, davon wollen wir die Autofahrer überzeugen." Ein großes Anliegen ist es Thoma, die schon in die Jahre gekommene Service-Station für die Kunden auch optisch ansprechender zu gestalten. Mittelfristig ist ein Neubau geplant.

Johannes Thoma ist seit drei Jahren bei TÜV SÜD, zuletzt arbeitete er als amtlich anerkannter Sachverständiger im Service-Center in Dachau. Zuvor war der studierte Fahrzeugtechniker sechs Jahre als Versuchsingenieur in der Automobilzulieferindustrie tätig. An der Aufgabe in Hausham reizt den gebürtigen Bamberger, dass im eher ländlich geprägten Raum Miesbach ein Großteil der Prüfungen unter Regie des TÜV SÜD Service-Centers mobil durchgeführt wird: "Gefragt ist da eine gute Planung und ein hohes Maß an Flexibilität seitens der Kollegen". Thoma, dem sein Vorgänger Reiner Lettenmayr nach dem Übertritt in die Altersteilzeit noch bis einige Zeit mit Rat und Tat zur Seite stehen wird, hat bereits klare Vorstellungen von seiner Führungsrolle in Hausham: "Wir wollen die Kunden hier durch unsere Service-Dienstleistungen rund um das Auto begeistern, außerdem wollen wir gezielt auf junge Autofahrer zugehen." Dazu soll auch die optische Modernisierung des Standorts beitragen. Die zweigassige Prüfanlage ist bereits seit 1969 am jetzigen Standort in Betrieb und gehört entsprechend nicht zu den modernsten Anlagen: "Hier prüfen wir intensiv, wie wir für die Kunden eine ansprechende Lösung finden können", sagt Johannes Thoma. Mittelfristig wird in Hausham der Neubau eines Service-Centers angestrebt.

In Hausham sorgen sechs Mitarbeiter für einen reibungslosen Betriebsablauf und für die Sicherheit auf den Straßen in der Region mit ihrem großen Einzugsgebiet.

2009 wurden am Service-Center 4.000 Hauptuntersuchungen durchgeführt, hinzu kamen noch rund 8.000 mobile Hauptuntersuchungen im Landkreis Miesbach. Zudem wurden im Einzugsbereich der Service-Station Hausham 2.200 Fahrerlaubnisprüfungen durchgeführt.

Weitere Informationen rund ums Auto unter www.tuev-sued.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.