TÜV SÜD zeigt Lösungen für die Fertigungs- und Prozessindustrie

TÜV SÜD auf der Maintain in München

(PresseBox) (München, ) Mit einem breiten Leistungsspektrum unterstützt TÜV SÜD die Fertigungs- und Prozessindustrie beim sicheren, zuverlässigen und effizienten Betrieb ihrer Anlagen. Über ihre branchenspezifischen Lösungen informieren die Experten des internationalen Dienstleisters auf der Maintain 2010, die vom 12. bis 14. Oktober 2010 in München stattfindet. Im Mittelpunkt des TÜV SÜD-Auftritts stehen die Umsetzung der europäischen Maschinenrichtlinie und die Optimierung der Energieeffizienz (Halle 1, Stand 1.502).

Am 29. Dezember 2009 ist die neue europäische Maschinenrichtlinie 2006/42/EG in Kraft getreten. Sie regelt das Inverkehrbringen von Maschinen in der Europäischen Union. Mit der Neufassung der Richtlinie wurden die Sicherheitsanforderungen deutlich erhöht. "Die wichtigsten Änderungen betreffen die deutliche Ausweitung der Risikoanalyse und der entsprechenden Dokumentation", sagt Dr. Rolf Zöllner von der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Die Experten von TÜV SÜD unterstützen Hersteller bei der rechtssicheren Umsetzung der neuen Maschinenrichtlinie. Dabei setzen sie für die Risikoanalyse und Risikobewertung mit HazardPro ein PCbasiertes Tool ein, das sich schon in zahlreichen Projekten bewährt hat. "Der HazardPro-Ansatz eignet sich sehr gut für die Durchführung und Dokumentation der Risikobewertung im Rahmen der 2006/42/EG", so Dr. Zöllner. "Der Ansatz verbindet systematisches Vorgehen mit einem Minimum an Zeit- und Kostenaufwand." Über seine Erfahrungen berichtet der TÜV SÜD-Mann am 13. Oktober 2010 in seinem Vortrag "Die neue europäische Maschinenrichtlinie 2006/42/EG - Was hat sich für den Praktiker geändert? Lessons learned zur Umsetzung in der betrieblichen Praxis" (15.30 bis 15.50 Uhr, im Forum "Macher und Märkte" in Halle 3).

Optimierung der Energieeffizienz - Einsparungen von 15 bis 30 Prozent

Eine weitere, wesentliche Herausforderung für Hersteller und Betreiber von Fertigungs- und Prozessanlagen ist die Verbesserung der Energieeffizienz. "Mehr als die Hälfte der Unternehmen hat sich noch nicht intensiv mit dieser Frage auseinandergesetzt", erklärt Dr. Gerd Streubel, Leiter Anlagentechnik bei TÜV SÜD Industrie Service in Dresden. "Dabei lassen sich durch Energieeffizienz-Maßnahmen zum Teil beträchtliche Einsparpotenziale von 5 bis 30 Prozent realisieren." Auf der Maintain 2010 stellen die TÜV SÜD-Experten auch ihre Dienstleistungen in diesem Bereich vor. Dazu gehören beispielsweise die Energiekonzepte für Investitionsentscheidungen, das Zertifikat "Energieeffiziente Anlagentechnik" und die Unterstützung beim Aufbau und bei der Integration von Energiemanagementsystemen. "Wer seine Betriebskosten senken und seine Produktion nachhaltiger gestalten will, sollte bereits bei der Auswahl von technischen Anlagen auf die Energieeffizienz achten", so Dr. Streubel. Das Zertifikat "Energieeffiziente Anlagentechnik" bietet dabei eine wichtige Orientierungshilfe. "Die Hersteller bekommen durch die Zertifizierung einen unabhängigen Effizienznachweis für ihre Anlagen und die Käufer bzw. Betreiber der Anlagen profitieren vom geringeren Energieverbrauch."

Weitere Themen des TÜV SÜD-Auftritts auf der Maintain 2010 betreffen die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), die Risikoorientierte Instandhaltung und die quantitative Risikoanalyse, das Aufzugsconsulting sowie den Carbon Footprint. Umfassende Informationen zu allen Dienstleistungen von TÜV SÜD Industrie Service gibt es im Internet unter www.tuev-sued.de/is und www.netinform.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.