TÜV Rheinland verleiht Zertifikat für Elternfreundlichkeit an die PageGroup und CEWE

Zertifikatsübergabe beim Summit [Think! like a mother?] / Modul „Elternfreundlichkeit“ Bestandteil des Siegels „Ausgezeichneter Arbeitgeber“

(PresseBox) (Köln, ) Erstmalig verlieh TÜV Rheinland sein Zertifikat „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ mit dem Zusatz „Elternfreundlich“ an zwei mittelständische Unternehmen. TÜV Rheinland überreichte dem Fotofinisher CEWE und der Personalberatung PageGroup die Zertifikate in Berlin auf dem Summit [Think! like a mother?].

Der von SOS-Kinderdörfer ins Leben gerufene Kongress [Think! like a mother?] befasst sich mit Modellen für attraktive, elternfreundliche Arbeitgeber. In diesem Kontext überreichte Gabriele Rauße, Geschäftsführerin bei TÜV Rheinland, die Zertifikate an die PageGroup und CEWE, die sich für elternfreundliche Voraussetzungen in ihren Unternehmen einsetzen und entsprechende zukunftsweisende Konzepte verfolgen. „Als Mutter und Geschäftsführerin kenne ich die Herausforderungen, die sich arbeitende Mütter und Väter tagtäglich stellen. Daher begrüße ich, dass Unternehmen Konzepte und Strukturen entwickeln, um die Familienplanung und Elternschaft ihrer Mitarbeiter zu verbessern“, erklärt Gabriele Rauße.

Damit die Unternehmen das Zertifikat und Prüfsiegel „Ausgezeichneter Arbeitgeber mit dem Zusatz „Elternfreundlich“ in Empfang nehmen konnten, mussten sie ein umfangreiches Audit erfolgreich abschließen. Neben dem obligatorischen Grundmodul, bei dem die beiden Unternehmen eine solide und ganzheitliche Personalarbeit nachweisen mussten, prüften die TÜV Rheinland-Auditoren auch Kriterien, die ein elternfreundliches Arbeitsumfeld prägen. Dabei spielten besonders Aspekte eine Rolle, die der Vereinbarkeit von Familie und Beruf dienen.

„Wir versuchen stets, bestmögliche Lösungen für verschiedene Lebenslagen zu finden und so die Vereinbarkeit von Familie und Beruf kontinuierlich zu verbessern. Das Zertifikat von TÜV Rheinland ist deshalb eine besondere Auszeichnung für uns“, erklärt Andreas Kluge, Geschäftsführer von CEWE Oldenburg. Goran Barić, Geschäftsführer der PageGroup Deutschland kommentiert: „Unternehmen unserer Branche sind nicht gerade als elternfreundliche Arbeitgeber bekannt. Umso wichtiger war es uns, die PageGroup im Markt zu differenzieren und für unsere bestehenden und neuen Mitarbeiter langfristig ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Ich kann mit Stolz sagen, dass wir mit dem Audit einen echten Kulturwandel von innen heraus angestoßen haben.“

Das Modul „Elternfreundlichkeit“ ist eines der Bestandteile des Prüfzeichens „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ von TÜV Rheinland. Seit Anfang des Jahres 2014 können sich Unternehmen nach diesem Standard prüfen lassen. Bei der inhaltlichen Entwicklung des Zusatzmoduls „Elternfreundlichkeit“ hat TÜV Rheinland intensiv mit SOS-Kinderdörfer Global Partner zusammengearbeitet.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 18.000 Menschen in 66 Ländern weltweit. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,6 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität, Effizienz und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer