Zwei Wissenschaftler der TU Kaiserslautern begleiten Ministerpräsident Kurt Beck in die Vereinigten Arabischen Emirate und nach Indien

(PresseBox) (Kaiserslautern, ) Die Wissenschaftler Univ.-Prof. Dr. Gabi Troeger-Weiß und Akad. Direktor Dr.Hans-Jörg Domhardt, beide Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung der TU Kaiserslautern, sind Teilnehmer an der Wirtschaftsdelegationsreise des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck in die Vereinigten Arabischen Emirate und nach Indien in der Zeit vom 09. bis 15. März 2009.

Im Rahmen der Internationalisierung spielen der Aufbau von wissenschaftlichen und praxis-orientierten Kooperationen sowie der damit verbundene Know-how-Transfer eine große Rolle. Sowohl in den Vereinigten Arabischen Emiraten als auch in Indien ist das Know-how im Bereich der Regional- und Kommunalentwicklung sowie in den Bereichen Raumordnung und Landesplanung in besonderer Weise nachgefragt, da die hohe wirtschaftliche Dynamik große Herausforderungen im Bereich der Siedlungsentwicklung, des Wohnens und des Arbeitsmarktes mit sich bringt.

In Dubai steht die Vertiefung der Kooperationen mit der American University of Sharjah sowie mit dem Dubai Real Estate Institute im Vordergrund. Mit beiden wissenschaftlichen Einrichtungen wurde ein Austausch von Dozenten vereinbart. Die Wissenschaftler der TU Kaiserslautern wurden gebeten, den Aspekt der Raumordnung und Landesplanung in einen bestehenden Studiengang"Immobilienentwicklung" an dem Dubai Real Estate Institute einzubringen.

In Indien werden Gespräche mit der Jawaharlal Nehru National Urban Renewal Mission und mit dem Dekan der School of Planning & Architecture in New Delhi ebenso stattfinden wie mit dem Govt. College of Engineering sowie der indischen Niederlassung des deutschen Beratungsunternehmens Dorsch Consult in Pune. In Indien liegt der Schwerpunkt der Gespräche auf dem praxis-orientierten Know-how-Transfer, also insbesondere auf Fragen der Durchführung von regionalen und kommunalen Entwicklungskonzepten und Masterplänen, Wirtschaftskonzepten und Standortanalysen sowie Marktforschung für Unternehmen.

Die Teilnahme an der Reise der Wirtschaftsdelegation ist ein wichtiger Schritt zur Vertiefung der Internationalisierung im Bereich der Regional- und Kommunalentwicklung, so die Einschätzung der beiden Wissenschaftler. Die in Kaiserslautern gegebene regional- und kommunalwissenschaftliche Kompetenz wird damit zum "Exportartikel" der TU Kaiserslautern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.