Internationales Planungssymposium UPE 8 vom 23. bis 26. März 2009 an der TU Kaiserslautern

Parallele urbane Wachstums- und Schrumpfungsprozesse / Aufgaben und Herausforderungen einer nachhaltigen Raumplanung in Städten und Regionen im 21. Jahrhundert

(PresseBox) (Kaiserslautern, ) Räumlicher Entwicklungsdruck und Schrumpfungserscheinungen sind ungleichmäßig verteilt und zeigen sich sowohl in "Global Cities" und bedeutenden Agglomerationen als auch in Wachstumsregionen. Was passiert aber mit den Städten und Dörfern, die in der Umgebung dieser urbanen Gebiete liegen und mit jenen Regionen, die nicht mit wachsenden Gebieten verbunden sind?

Das parallele Wachsen und Schrumpfen von Bevölkerung und Wirtschaft in Städten und Regionen scheint ein globales Phänomen zu sein - mit zahlreichen Beispielen in Europa, Nordamerika, Japan oder China oder in anderen Ländern.

Deutschland bietet als Veranstaltungsort des 8. Symposiums an, beide Seiten des Phänomens - wachsende suburbane Regionen und schrumpfende Städte - zu betrachten. Viele Städte in den neuen Bundesländern leiden an einem anhaltenden Rückgang der Bevölkerungszahlen. Treibende Kräfte hinter dieser Entwicklung sind die sich fortsetzenden ökonomisch-strukturellen Veränderungen und die Auswirkungen des demographischen Wandels. Dieser Prozess des Rückgangs hat dramatische Konsequenzen: zerfallende Stadtbilder und Stadtteile, rückläufige Arbeitsplatzzahlen, Unterauslastung der technischen Infrastrukturen und schließlich der Verlust sozialer und kultureller Strukturen.

Auf der anderen Seite können die in den alten Bundesländern liegenden Wachtsumsregionen nicht immer mit der steigenden Nachfrage nach Wohnbauflächen, neuen Infrastrukturen oder nicht zuletzt auch nach öffentlichen und privaten, zur Lebensqualität beitragenden Dienstleistungen, mithalten.

Beide räumlichen Entwicklungshintergründe - rapides Wachstum und Verfall - benötigen räumliche Planung und die planerische Umsetzung in einer nachhaltigen Entwicklung.

Die UPE 8-Konferenzthemen sind Planungstheorie, Gebaute und natürliche Umwelt, Sozioökonomische und kulturelle Belange sowie Politik, Regierung und rechtlicher Zusammenhang.

Die Bestrebungen des UPE8 Symposiums sind

- die Erforschung der Planung und der ökologischen Konsequenzen des Wachstums- und Schrumpfungsphänomens,
- die Hinterfragung der Auswirkungen auf städtische und ländliche Gebiete und
- die Bildung eines Forums für neueste Untersuchungen und Praktiken im globalen Maßstab.

Veranstaltungsort:

TU Kaiserslautern
Geb. 1
Pfaffenbergstr. 95
67663 Kaiserslautern

Weitere Informationen unter www.upe8.org und per e-mail info@upe8.uni-kl.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.