Gütesiegel für Fachbereich Maschinenbauund Verfahrenstechnik

(PresseBox) (Kaiserslautern, ) Der Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik (FTMV) hat dem Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik der TU Kaiserslautern eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation bescheinigt. Die Leistungsfähigkeit des ausgezeichneten Fachbereiches wird durch das Gütesiegel des FTMV (siehe Anlage) sichtbar gemacht.

Das zwei Jahre gültige Siegel attestiert den Maschinenbauern und Verfahrenstechnikern besondere Stärken in den Bereichen Drittmittel-Einwerbung, Internationalität (internationale Studierende, Gastprofessuren), wissenschaftliche Publikationen und Promotionen pro Professor. "Wir nutzen das Gütesiegel zur Qualitätskontrolle, um unsere sehr hoch gesteckten Ziele in der Lehre und der Forschung zu erreichen und für die Zukunft den Studierenden und den mit uns kooperierenden Unternehmen ein verlässlicher Partner zu bleiben", so der Dekan des Fachbereiches Maschinenbau und Verfahrenstechnik Prof. Dr.-Ing. Siegfried Ripperger.

Der Fakultätentag Maschinenbau und Verfahrenstechnik e.V. ist eine Vereinigung von Fakultäten, Fachbereichen oder Abteilungen für Maschinenbau oder Verfahrenstechnik der Universitäten, Technischen Universitäten und Technischen Hochschulen in Deutschland. Das neu entwickelte Gütesiegel wurde in diesem Jahr erstmals vergeben. Mit klar nachvollziehbaren Daten werden Qualitätsstandards festgelegt. Es soll die Qualität in Lehre, Forschung und Organisation sicherstellen, zertifizieren und dokumentieren, aber auch als dauerhaftes Anreiz-System zur Verbesserung wirken. Etwa die Hälfte der 29 deutschen Maschinenbaufakultäten des FTMV wurden ausgezeichnet.

Mit 17 Lehrstühlen und 20 Professoren ist der Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik einer der größten Fachbereiche der TU Kaiserslautern. Hier studieren aktuell ca. 1.300 Studierende; sie teilen sich auf insgesamt 17 verschiedene Studienrichtungen von Diplom über Bachelor, Master und Lehramtsausbildung auf. Die Absolventen verdienen rund um den Globus in dem riesigen Feld des Maschinenbaus und der Verfahrenstechnik ihr Geld. Neben einer exzellenten Lehre liegt der Focus im Fachbereich auch auf der Forschung, was sich jedes Jahr erfolgreich in den eingeworben Forschungsgeldern widerspiegelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.