TSI Workshop: Neue Regeln für den Verbriefungsmarkt – STS-Regulierung und CRR-Veränderungen

Neueste Entwicklungen, Status & nächste Schritte - 17. Februar 2016 in Frankfurt am Main

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Mit einem neuen STS-Verbriefungsregelwerk möchte die EU-Kommission den europäischen Verbriefungsmarkt revitalisieren und damit auch erfolgreich in das Projekt Kapitalmarktunion einsteigen. Nach allen Vorankündigungen waren die Erwartungen hoch. Seit Ende September liegt nunmehr der EU-Kommissionsentwurf vor. Der Markt reagierte mit ungläubigem Erstaunen. Unklare Definitionen und Prozesse, Widersprüchlichkeiten, steigende Eigenkapitalbelastungen selbst für STS-Verbriefungen, hohe Risiken und Pönalisierungen für den Originator – damit hatte man nicht gerechnet.
Die lange Vorarbeit, die vielen Konsultationen und Kommentierungen – waren sie einfach so verhallt? Die folgenden zwei Monate beschäftigte sich der EU-Rat mit dem Kommissionsentwurf. Sein Entwurf liegt seit Ende November ebenfalls auf dem Tisch. Viele Anregungen aus der Kritik am EU-Entwurf wurden aufgenommen, Grundlegendes aber wie die Eigenkapitalunterlegung wurde bislang nicht geändert.

Ob dies reicht, den Markt auf breiter Front wieder zu beleben?

Doch noch ist der Prozess nicht am Ende. Zum einen fehlt noch der Beitrag des EU-Parlaments, zum anderen gibt es im Trilog der drei Institutionen noch weitere Möglichkeiten, offene Punkte zu bereinigen.

Auch die TSI hat den bisherigen Prozess mit vielfältigen Konsultationen, Kommentierungen und Gesprächen begleitet und wird sich auch bis zum Abschluss des Projekts weiter einbringen.

In diesem Workshop möchten wir gemeinsam mit Fachleuten aus Banken und Kanzleien einen Austausch herbeiführen über die vorliegenden Entwürfe, ihre Bewertung und ggf. weiteren Handlungsbedarf identifizieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die True Sale International GmbH

Asset Based Finance in Deutschland und TSI – die beiden Begriffe sind eng miteinander verbunden. Die True ­Sale ­International GmbH (TSI) entstand im Mai 2004 aus einer Initiative von dreizehn Banken in Deutschland zur Förderung des deutschen Verbriefungsmarktes. Heute gehen die Themen der TSI deutlich darüber hinaus und decken weite Bereiche des Asset Based Finance Marktes ab. Über die TSI Verbriefungsplattform wurden bislang weit über 100 Transaktionen mit einem dreistelligen Milliardenvolumen (Risikotransfer) abgewickelt (Stand: Januar 2016). Viele True Sale-Transaktionen nutzen das Label „CERTIFIED BY TSI – DEUTSCHER VERBRIEFUNGSSTANDARD“, mit dem für Investoren ein hohes Maß an Transparenz und Qualität erreicht wird.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer