LEDON OLED Lighting stellt optimierte OLED Lichtmodule auf der Plastic Electronics 2010 vor

Vorstellung des OLED Lichtmodulsystems LUCEOS für die einfache Integration von OLED Lichtelementen

(PresseBox) (Dresden, ) Auf der diesjährigen Plastic Electronics wird die LEDON OLED Lighting neue Prototypen von OLED Lichtmodulsystemen für die Integration in Leuchtensysteme und Leuchtenprototy-pen mit Partnern vorstellen.

Die Organische Leuchtdiodentechnologie (OLED) ist die erste wirkliche Flächenlichtquelle der Geschich-te. Die vorgestellten Prototypen von OLED Lichtmodulen kombinieren die neueste OLED Technologie mit innovativen elektrischen und mechanischen Integrationskonzepten.

Die OLED Module der LUCEOS Baureihe bieten hervorragende optische Kennwerte in Kombination mit einem robusten Kontaktierungssystem und dünnen Bauform für den Einsatz in innovativen Leuchten und Effektbeleuchtungssystemen.

Die LUCEOS Modulserie bietet ein sechseckiges System, welches insbesondere für die Effektbeleuch-tung hervorragend geeignet ist. Die Leuchtmodule mit einer extrem geringen Dicke von unter 4 mm bieten neben einer hervorragenden Lichtqualität auch die Integration der notwendigen Treiberelektronik zur einfachen Ansteuerung in großflächigen Effektbeleuchtungen.

Weltweit erstmals konnte neben einem Pulsweitenmodulatoreingang (PWM) auch eine vollständige DMX512 Ansteuerung in das Modul integriert werden, ohne die Gesamtdicke des Systems zu erhöhen. Die DMX512 Ansteuerung ermöglicht die einfache und flexible Ansteuerung der Elemente in großen Lichtinstallationen.

Die Modulserie wird in zwei verschiedenen Gehäusefarbvarianten angeboten. Eine weiße und eine schwarze Bauvariante ermöglicht die optimale Einbettung der Elemente in das Leuchtendesign.

Die Modulserie wird als Engineering-Samples und Evaluation-Kit ab November verfügbar sein. Die Serienauslieferung ist für Anfang 2011 geplant.

Auf der Messe werden auch Leuchtenkonzepte basierend auf den Modulserien präsentiert.

Die OLED Lichtmodulprototypen werden auf dem OES Gemeinschaftsstand, Halle 2 durch die LEDON OLED Lighting vorgestellt.

Über OLEDs

Eine organische Leuchtdiode (OLED) besteht aus einem dünnen organischen Schichtsystem (ca. 200 - 400 Nanometer), das sich zwischen zwei Elektroden (Anode und Kathode) befindet. Aufgebracht auf einem Glassubstrat ist diese Flächenlichtquelle insgesamt dünner als 2 Millimeter. Beim Anlegen eines Stroms wird Licht innerhalb des Schichtsystems erzeugt, welches durch eine der Elektroden austritt. Im Gegensatz zu konventionellen Lichtquellen verbreiten OLED-Leuchtmodule ein flächiges Licht mit hoher Farbqualität, das für das menschliche Auge sehr angenehm ist. Ein weiterer Vorteil: Das Flächenlicht von OLEDs blendet nicht. Damit brauchen OLEDs auch keine Reflektoren, um die Blendwirkung zu mindern. OLEDs gehören damit zu den effizientesten Lichtquellen.

Tridonic Deutschland GmbH

Die LEDON OLED Lighting GmbH & Co. KG wurde im Herbst 2009 von der Zumtobel Gruppe gemeinsam mit der Fraunhofer Gesellschaft und einigen Mitarbeitern des Fraunhofer Instituts für Photonische Mikro-systeme (IPMS) als Joint Venture-Unternehmen gegründet. Firmensitz der LEDON OLED Lighting ist Dresden, eines der wichtigsten Zentren für OLED-Technologie in Europa. Die LEDON OLED Lighting bietet die Entwicklung und Herstellung von neuartigen Leuchtmodulen und Anzeigesystemen auf Basis von organischen Leuchtdioden an. Diese Leuchtelemente werden kunden-spezifisch, als auch als Standardprodukte, am Markt angeboten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.